Frage von Alinanicklas, 133

Wo find ich den richtigen Deckkater?

Meine katze ist 8 Monate alt und ich möchte sie einmal Kinder kriegen lassen wo finde ich einen deckkater?  

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 24

mit 8 monaten ist sie 4 monate zu jung zum kinder bekommen. hat also noch viel zeit ;) auch für dich

deckkater gibts viele. seriöse deckkater weniger

der kater sollte geimpft sein und es sollte ein negativer test auf fiv (aids) und felv (leukose) vorliegen. beide krankheiten sieht man einer katze nicht an und sie sind beim decken übertragbar und immer und ohne jeden zweifel irgendwann der tod der katze

wenn er einer rasse angehört sollte er die entsprechenden vorberietungen dazu haben, bei einigen rassen sind das bestimmte erbkrankheiten auf die man testen sollte, bei anderen braucht man die blutgruppe.

gleiches gilt natürlich auch für deine katze. einen guten deckkater-halter erkennst du daran adss er dich danach fragt weil er nicht will dass sein kater mit ner tödlichen krankheit heimkommt.

floh- und parasitenfrei. natürlich

die katze sollte, wie gesagt, mindestens ein jahr alt sein. kinder sollten keine kinder bekommen, das gilt auch fpr katzen. trächtige teenager-katzen wird nicht nur die chance genommen in ruhe erwachsen zu werden, sie haben auch ein erhöhtes risiko von geburtskompliaktionen

du solltest nen dreistelligen betrag rumliegen haben der für die katzen draufgehen kann. jedes kitten muss entwurmt und geimpft werden. außerdem ernährt bis zur 12. woche. abgabe erst nach der 12. woche, nach der 2. impfung und nur zu zweit oder zu einer vorhandenen katze. das bedeutet aber dass jedes kleine bei artgerechter nassfütterung 100 bis 150 euro kostet. wenn nix dazwischen kommt

du solltest für den fall der fälle die möglichkeit haben ne handaufzucht zu machen. sprich 2 monate lang muss nahezu durchgehend jemand zuhause sein und alle 2h fläschchen geben können.

die katze muss als mutter geeignet sein, das bedeutet unter anderem dass sie ein funktionierendes sozialverhalten haben muss. wohnungseinzelkatzen sind da eher weniger gut geeignet

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 47

Du suchst nen Deckkater für Deine Katze? Lese ich da richtig?

Deine Katze ist 8 Monate alt, also gerade mal so im Teenager-Alter und Du willst sie bereits decken lassen? Katzen sollten mindestens 1 Jahr alt sein, bevor sie das erste Mal Babies bekommen dürfen.

Hast Du das Gefühl, Deine Katze wird sehr erfreut sein, in so nem zarten Alter schon Babies bekommen zu müssen? Weisst Du nicht, dass der Deckakt kein Vergnügen für Deine Katze, sondern purer Schmerz ist und dass die Aufzucht von Babies Stress für Deine Katze bedeutet?

Warum meint eigentlich jeder, der ne Katze hat, dass sie Babies haben müsste? Ist es noch nicht genug, dass die Tierheime mit ungewollten Katzen aller Alterklassen überfüllt sind? Sicher sind Katzenbabies niedlich, aber sie werden ja auch gross und das schneller als Du denkst. Zudem sind Katzenbabies die reinsten Fressmaschinen, die reichlich Futter brauchen. Hast Du und Deine Familie das nötige Kleingeld, um so zwischen 2 und 8 Katzen gross zu ziehen? Habt Ihr den nötigen Platz um alle Babies zu behalten?

Dann, wer gibt Dir die Garantie, dass alle die Katzen, die Du abgibst, vom neuen Besitzer auch 20 Jahre oder länger gehalten werden, denn Katzen können so alt werden und so lange hat man auch die Verantwortung für sein Haustier.

Du kannst es natürlich auch so halten, wie von Schnuppi 3000 geschrieben wurde, nämlich mal in der Nachbarschaft fragen, aber wer garantiert Dir dann, dass der Kater auch gesund ist und Deine Katzenbabies nicht krank auf die Welt kommen? Dann könnte es teuer werden, denn auch der Tierarzt muss ja bezahlt werden.

Lass Deine Katze besser kastrieren, ihr Leben ist dadurch einiges stressfreier, als wenn sie Babies haben müsste.

Kommentar von Katzenfan03 ,

Ich muss sagen, ich bin ENTSETZT das ein Community-Experte für Katzen behauptet dass der Deckakt für die Katze extremer Schmerz und die Aufzucht der Kitten für die Mutter Stress pur sei!

Ich habe viel Erfahrung damit und sicher ist das für die Kätzin nicht angenehm, aber kein extremer Schmerz! Und die Aufzucht haben meine immer mit sehr viel Liebe und Hingabe übernommen und waren trotzdem ganz entspannt.

Kommentar von maxi6 ,

Warst Du schon mal in einem früheren Leben ne Katze, um behaupten zu können, es ist kein Schmerz, aber nur ein wenig unangenehmen?

Spass beiseite. Findest Du es für richtig, dass ne Katze bereits im Alter von 8 Monaten gedeckt werden muss, nur weil man ja sooo gerne Katzenbabies hätte? Anscheinend schon, sonst würdest Du ja auch nicht schreiben, Deine Katzen hätten ihre Babies immer mit viel Liebe und Hingabe übernommen. Wie oft mussten Deine Katzen denn Babies bekommen?

Kommentar von Katzenfan03 ,

Ich hatte schon viele Kätzinnen, sie waren alle Freigänger und bekamen demnach oft Kitten. Die Kater sind nicht zu uns auf's Grundstück gekommen sondern unsere Kätzinnen zu ihnen um bestiegen zu werden.

Falls du meinen Beitrag weiter oben gesehen hast, habe ich dort geschrieben dass eine Katze im Alter von  3-4 Jahren das richtige Alter für Kitten ist.

Kommentar von spikecoco ,

genau wegen dieser sinnlosen Vermehrerei sollte gesetztlich durchgegriffen werden, Freigänger kastrieren lassen zu müssen.

Kommentar von Alinanicklas ,

Es soll doch nich sofort sein logischer weiße 

Antwort
von Katzenfan03, 49

Den richtigen Deckkater findet man am schnellsten über das Internet. Falls du eine reinrassige Rassekatze besitzt, kannst du auch direkt bei einem seriösen Züchter der jeweiligen Rasse anfragen oder bei ebay oder tiermarkt.de suchen. Das hat natürlich immer einen gewissen Preis. 

Aber BITTE warte am besten noch damit bis deine Katze 3-4 Jahre alt ist. Das ist meiner Erfahrung nach das beste Alter für eine Kätzin um Kitten zu bekommen. Wird die Katze zu früh gedeckt (und 8 Monate ist viel zu früh) besteht erhöhte Gefahr bezüglich Fehlgeburten und die Wahrscheinlichkeit dass die Kätzin selbst die Geburt nicht überlebt ist auch höher.

Außerdem musst du dir darüber im Klaren sein, dass eine Kätzin im Durchsicht 3-6 Kitten zur Welt bringt, für die du dann ein Zuhause suchen musst, falls du sie nicht selbst behalten kannst und man wird auch nicht immer alle los, d.h. du musst die übrigen dann behalten.

PS: Manche Menschen behaupten ja dass Katzen sich nicht mehr vermehren sollten, weil die Deckung so schmerzhaft für die Kätzin wäre. Aber keine Angst, das ist was ganz Natürliches und nach 1-2 Minuten auch schon wieder vorbei. ;) :) die Katze wird dabei nicht gequält. :D :)

Viel Glück bei der Suche nach dem Deckkater und bitte, auch wenn's schwer fällt, warte wenigstens noch 2-3 Jahre damit. :)

LG Ann-Sophie

Kommentar von MiraAnui ,

Lass dich selbst schwängern, ist ja total natürlich worauf wartest du also?..

Züchter mit ausreichend Sachverstand können von mir aus Katzenbabys züchten.

Aber keine Kinder und Laien die von nichts eine Ahnung haben.

Man kann nur beten das weder die Katze oder der Kater sich nicht anstecken und sie die Geburt übersteht.

Es sollte endlich eine gesetzliche Kastrationspflicht eingeführt werden

Kommentar von Katzenfan03 ,

Aufgrund deiner Aussagen kann ich davon ausgehen dass du nie den Deckakt einer Katze bzw. die Geburt selbst miterlebt hast.

Züchter züchten bestimmte Rassen und sie brauchen ihr Wissen bezüglich der Genetik  und beispielsweise bei der Heiligen Birma die "behandschuhten" weißen Vorderpfoten und das weiße "V" an der Hinterbeinen korrekt vererben zu können. Bei "normalen" Katzen kann auch der "Laie" Nachwuchs zulassen denn die Katze hat ihren Instinkt und weiß was sie tut. Da gibt es ja keine besonderen Vererbungsregeln.

Und bezüglich der "Kastrationspflicht" : würde keine Katze mehr Kitten bekommen würde es irgendwann auch keine Katzen mehr geben.

Kommentar von palusa ,

maximal würde die zucht der eingetragenen rasse ekh, europäisch kurzhaar, an bedeutung gewinnen. aussterben würde die hauskatze keinesfalls. aber die kleinen würden anstatt von planlosen leuten die keine ahnung haben was sie tun von seriösen züchtern zur welt gebracht werden. ironischerweise sind reinrassige  europäisch kurzhaar mit die seltensten katzen der welt, es gibt im moment kaum züchter

sehe ich eigentlich eher als vorteil


aber auch mit ner kastrationspflicht (die es aktuell nur für freigänger gibt, nicht für wohnungskatzen) gibts immer nen doofen der sich nicht dran hält. ganz zu schweigen davon dass gut die hälfte aller katzen in deutschland gar nicht in menschlicher obhut leben sondern wild.


der besodnere instinkt der katze schützt nicht vor inzucht, erbkrankheiten oder tödlichen geschlechtskrankheiten-ja, die haben auch katzen

Kommentar von Katzenfan03 ,

Also bitte, Katzenhalter sind mit Sicherheit keine planlosen Leute!

Sicher sind es die Züchter deren Aufgabe es ist die Tiere zu vermehren (nach Rassestandard) aber wenn der "Laie" Katzennachwuchs hat und diesen auch versorgen kann oder passende Besitzer findet, ist eine Kastrationspflicht sinnlos!

Hier in Sachsen-Anhalt wurde die Kastrationspflicht zum Glück zumindest weitestgehend (noch) nicht durchgesetzt, denn jedes Tier hat ein Recht darauf seine Gene weiterzugeben, das ist ja auch allgemein der Sinn des Lebens, egal ob man  Mensch oder Tier ist.

Und ich betone nochmal, Jeder Katzenhalter, insofern er kein Anfänger ist, hat eine gewisse Erfahrung und ist keinesfalls planlos!

Kommentar von MiraAnui ,

Wie hirnlos kann man sein?

Leuze wie du und die FS gehören alle Tiere entzogen und ein saftige Strafe.

Ihr unterstützt mit euer dämlichen Ansicht das elend Millionen verwildert Hauskatzen, die täglich ums Überleben kämpfen.

Katzen haben instinkte, klar die lassen sich auch von ihrem Sohn oder Bruder decken. Sie wissen auch bestimmt, dass sie frei von Erbkrankheiten und Geschlechtskrankheiten sind.

Antwort
von MiraAnui, 57

Gar nicht! Kein Deckkater wird irgendeine Katze decken.

Ihr vermehrt Ahnungslos Katzen, es gibt genug Katzen.

Desweiteren setzt ihr eure Katze einem extremen schmerz und stress aus.

Dazu habt ihr keine Ahnung von Erbkrankheiten und Vererbung.

Dazu ist deine Katze viel zu jung!

Kommentar von Katzenfan03 ,

Also das ist etwas ganz Natürliches und die Kätzin wird dabei keinem extremen Schmerz ausgesetzt. Es ist nicht angenehm für sie aber auch nicht extrem schmerzhaft und nach ca. 1-2 Minuten (das ist ja immer unterschiedlich) auch schon wieder vorbei. :)

Kommentar von MiraAnui ,

Der deckakt ist fär Katzen extren Schmerzhaft, die Geburt auch.

Wenn es natürlich ist dann lass dich selbst schwängern. 

Es gibt genug Katzen, die jeden tag ums Überleben kämpfen müssen weil Leute denken, sie wollen nur einmal süße Babys!

Außerdem herrscht vieler Orts bereits eine Kastrationspflicht.

Kommentar von Katzenfan03 ,

Ich kenne mich sehr mit Katzen aus, ich bin mit Katzen aufgewachsen und habe heute selbst welche.

Du hingegen scheinst keine Ahnung zu haben.

Und bezüglich deines Kommentars "lass doch doch selbst schwängern" :  Welche Frau lässt sich denn bitteschön nicht schwängern?! 

Kommentar von MiraAnui ,

Ich bin mit Katzen auch aufgewachsen und habe in Moment selbst zwei Kater.

Der eine ist schon kastriert und der andere wird noch, der ist noch zu jung.

Würdest du dich mit Katzen auskennen, würdest du ihr nicht raten Katzen zu vermehren. Jeder halbwegs intelligente Mensch würde seine Katze kastrieren lassen und auf Nachwuchs verzichten, weil es schon genug Katzenelend gibt.

Mein kleiner Kater stammt von einer Wildkatze ab und hätte ohne menschliche Hilfe nicht überlebt, er wäre qualvoll verreckt.

Ich hab ihn seit Oktober und er ist immer noch nicht 100%ig gesund.

Man vermehrt keine Katzen nur weil man einmal süüüße Babys will.

Wenn man süße Baby will,lässt man sicj selbst schwängern. Dann kann man ja sehen wie toll so was. 



Kommentar von Katzenfan03 ,

Es geht ja auch nicht darum süße Babys zu wollen , sondern darum das Erbgut der Mieze weiterzugeben.

Ich finde es ja noch einigermaßen akzeptabel wenn Streuner kastriert werden, die ja wirklich um ihr Überleben kämpfen müssen, aber eine Kastrationspflicht von Freigänger die jemandem gehören, die ein Zuhause haben und versorgt werden, was ja dann auch für deren Nachkommen gilt, ist einfach nur Schwachsinn! 

Kommentar von spikecoco ,

ziemlich verantwortungslos und ziemlich naiv, Freigänger unkastriert durch die Gegend laufen zu lassen und so für ungewollten  Nachwuchs zu sorgen. Aber diese Verantwortungslosigkeit scheint dein Ding zu sein, zum Glück aber gibt es auch Besitzer, die sich mehr Gedanken um ihre Tiere machen.

Antwort
von FAxELINCHEN, 4

Ich finde auch genug Katzen suchen ein Zuhause,hört auf noch mehr zu züchten es reicht!!

Antwort
von melinaschneid, 61

Züchtest du also mit eigetragener Zucht, Stammbaum usw.? Wenn nicht dann brauchst du keinen deckkater. Alles andere wäre nämlich sinnlose Vermehrung.

Kommentar von Alinanicklas ,

Nein wir züchten nicht und werden die kleinen dann auch nicht ins tierheim bringen! 

Kommentar von melinaschneid ,

Ja aber wieso dann die Katze decken lassen? In tierheim oder beim Tierschutz gibt es Massenweise katzen die ein Zuhause suchen.

Antwort
von Schnuppi3000, 57

in welcher Hinsicht richtig?

Kommentar von Alinanicklas ,

Einfach nur einen deckkater die anderen fragen waren vergeben 

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Einfach mal in der Nachbarschaft rumfragen oder wenn es dort niemanden gibt in der Zeitung annoncieren, es gibt immer noch genug Menschen, die ihre Kater nicht kastrieren lassen.

Kommentar von maxi6 ,

@Schnuppi3000: Ja leider gibt es noch genügend solcher verantwortungsloser Menschen und die armen Katzen, die nicht kastriert werden, werden ja meist auch nicht mal geimpft.

Hast Du schon mal gesehen, wie elend z.B. Katzen zugrunde gehen, die Katzenaids haben? Hier hilft dann nur noch die Spritze, denn sonst hat so ne Katze einen langen und qualvollen Tod zu erleiden.

Also hör auf, so dumme und unqualifizierte Ratschläge zu geben.

 

Kommentar von Katzenfan03 ,

Studien zufolge erkranken nur die wenigsten Katzen  an dieser Krankheit!

Seit wann ist Fortpflanzung was Schlechtes?! 

Dann müsste man ja auch alle wilden Tieren sofort kastrieren damit sie kein Aids bekommen und die Menschen auch. Lächerlich!

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Ich habe einen wertungsfreien Ratschlag gegeben, da meiner Meinung nach in genug anderen Beiträgen auf die Nachteil und Probleme der Vermehrung von Katzen hingewiesen wurde. Einen Beitrag als dumm zu bezeichnen, nur weil er die moralische Komponente außer vor lässt, zeugt übrigens auch nicht unbedingt von Offenheit oder Intelligenz.

Antwort
von Spiky2008, 22

Wieso willst du Katzen vermehren? Sitzen nicht schon genug im Tierheim,die verzweifelt auf ein glückliches Leben warten??
Außerdem braucht man dafür Ahnung! Lass es einfach

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community