Wo fängt Untreue für Euch an?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 9 Abstimmungen

beim Sex 33%
bei dem ersten Kuss 33%
bei einem Flirt 33%

11 Antworten

bei einem Flirt

Hey moonchild1972, 

es ist eine Interessante Frage, die du hier stellst. 

Menschen besitzen andere Meinungen, andere Ansichten und besitzen auch unterschiedliche Denkweisen. Für die einen Menschen beginnt die Untreue erst dann, wenn etwas Körperliches mit einer anderen Person stattgefunden hat. Für die anderen Menschen beginnt die Untreue bereits in Gedanken. 

Aber allein schon daran zu denken, ob das Körperliche oder das Gedachte in die Tat umgesetzt werden soll, ist auch für mich begangene Untreue. Es wurde hier auch bereits erwähnt, dass Untreue im Kopf beginnt - und dieser Meinung bin auch ich. 

Aber die Frage ist auch, wie man als Partnerin oder als Partner damit umgehen soll, wenn der Partner oder die Partnerin darüber Bescheid weiß, dass sie oder er darüber nachdenkt, etwas Körperliches mit einer anderen Person tun zu wollen? Wer sich in einer Partnerschaft befindet und Schwierigkeiten hat, damit umzugehen, sollte die Partnerschaft beenden. Dieser Meinung bin ich auch. 

Aber ich persönlich finde auch die Einstellung "Appetit kann man sich holen. Gegessen wird aber nur zu Hause" sehr verletzend. Denn sich "Appetit" zu holen, kann man auch bei der Partnerin oder bei dem Partner. Dafür braucht man meiner Meinung keine anderen Menschen des anderen oder des gleichen Geschlechts hinterherzuschauen. Zumal ich so etwas nicht nur als Vertrauensbruch betrachte; es wäre für mich Untreue.

Wenn mein Partner mit anderen Frauen flirten würde, würde ich das als Untreue betrachten. Ich hätte dann auch das Gefühl, dass er mich nicht attraktiv finden würde - und das wäre dann auch ein Grund für mich, die Partnerschaft zu beenden. Denn für mich ist das nichts, einen Partner zu haben, der es für nötig hält, mit anderen Frauen zu flirten. Das mache ich nicht mit. Für mich sind Beziehungen, in denen der Partner mit anderen Frauen flirtet, keine Beziehungen. Denn flirten mit Anderen ist für mich etwas, was man machen kann, wenn man keine Beziehung hat. Aber nicht, wenn man sich in einer Beziehung befindet. Für mich gehört das Flirten mit Anderen nicht in einer Beziehung und ist somit ein Tabu. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier fehlt Option 4!

Meine Frau, mit der ich seit über 30 Jahren zusammen bin, und ich haben seit gut 10 Jahren die Abmachung, dass wir uns auch in Swinger-, FKK- und Saunaclubs mit Dritten vergnügen, Affären "mit Herz" dagegen Tabu sind. 

Damit gönnen wir uns gegenseitig überdurchschnittlich viele Freiheiten was Sex angeht, ein heimliches Treffen mit einer/einem Anderen und romantisches Händchenhalten wäre für uns dagegen "Untreue".

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon beim flirten. Denn so hat man immerhin auch mal den Partner/die Partnerin kennengelernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
bei dem ersten Kuss

Ich bin eine Vertreterin der "klassischen exklusiven" Beziehung. Für mich und meinen Partner wäre es nicht denkbar etwas derartiges wie eine offene Beziehung zu führen. Gegen ein kleinen Flirt hat niemand was aber wie sagt man so schön:"Appetit kann man sich woanders holen aber gegessen wird Zuhause".

Ich kenne es persönlich nicht anders von meinen Eltern und für mich ist alleine die Vorstellungen ziemlich absurd. Ich könnte meinen Partner nie und nimmer teilen auch wenn es sich nur um die körperliche Seite handelt. 

Was fremdgehen genau bedeutet muss ganz am Anfang der Beziehung klar definiert werden weil jeder andere Ansichten darüber hat.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
beim Sex

Ich denke, wenn ich mit jemandem ins Bett steige, ist es fremdgehen.

Flirten kann sehr schön sein, reizvoll und anregend, ohne dass man im Bett landet. Kann auch nur wertschätzend sein.

Wenn man sich küsst, ist der nächste Schritt meist nicht mehr weit, aber als Fremdgehen sehe ich das noch nicht.

Ich denke das Hauptproblem bei dem Thema ist der Besitzanspruch an jemand anderem, den eigentlich niemand hat. Wenn die Menschen sich generell mehr Freiheiten einräumen würden, ginge es in vielen Ehen besser.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Flirt ja, Gedanken auf keinen Fall.
Alles ab küss sowieso

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blitz68
19.10.2016, 16:30

denkst du beim Flirten gar nicht ?

0
Kommentar von NormalesMaedche
20.10.2016, 09:36

...Nur bei Gedanken natürlich.

0
beim Sex

sonst wär ich schon zigfach fremd gegangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle drei Möglichkeiten sind Untreue, wenn vorher von beiden Seiten vereinbart war, daß es diese nur exklusiv in der Beziehung gibt.

Im Umkehrschluss ist nichts von alledem Untreue, wenn es keine beidseitige Exklusivitätsvereinbarung gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brainus
19.10.2016, 09:24

was bedeutet denn : exklusiv vereinbart ? Ich kenne niemanden, der exklusiv vereinbart hätte, dass er nicht küssen, flirten oder mit anderen Sex haben darf.

0
Kommentar von NormalesMaedche
19.10.2016, 12:02

Man vereinbart wohl eher das Gegenteil. wenn es in Ordnung wäre was mit anderen zu haben

0

Kuss ist für mich schon fremdgehen, alleine die Intimität dabei!
Flirten ist unangemessen aber nicht fremdgehen, für mich.

Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
bei einem Flirt

fremdgehen fängt im kopf an, sobald man an eine oder einen anderen denkt ist das schon fremd für die beziehung

achte auf deine gedanken denn sie werden worte

achte auf deine worte denn sie werden taten

achte auf deine taten denn sie werden dein charakter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
beim Sex

Ich finde es das es beim vollzogenen sex zur Untreue gekommen ist. Alles andere wäre eine Unterstellung dazu.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?