Frage von NiklasKarelli, 15

Wo ergibt das bitte Sinn (Lobby-Arbeit)?

Aus dem Wikipedia-Artikel über Lobbyismus (https://de.wikipedia.org/wiki/Lobbyismus#Einflussnahme):

"In den meisten Staaten sind Bestechung und das Gewähren anderer Vorteile verboten. Es kommt jedoch häufig vor, dass hochrangige Entscheidungsträger aus Politik oder Exekutive (beispielsweise Ministerien) „die Fronten wechseln“, also ihre bisherige Stellung aufgeben und zu einem Verband, einem Unternehmen, einer PR-Agentur oder Anwaltskanzlei wechseln."

Das bringt doch weder der Lobby noch den Menschen selbst etwas?

Antwort
von TheAllisons, 9

Das bringt dem Lobbyisten eine Menge Geld, das ist der Sinn des Ganzen. Die Lobbyisten verdienen eine Menge Geld damit. Und wenn es um Geld geht, ist der Sinn zweitrangig. Ist leider so.

Antwort
von Wuestenamazone, 8

Doch Geld und nur darauf ausgelegt alles

Antwort
von Juli277di, 2

Doch, man verkauft sich eben für das große geld.

Antwort
von NiklasKarelli, 3

Ich meine wenn der Typ seine Stellung verlässt hat er doch gar keine Macht mehr und das bringt dann keiner der beiden Seiten etwas?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community