Frage von Parafox2000, 125

Wo darf ich mit dem Wohnwagen-Gespann in Norwegen übernachten bzw. campen?

Hallo zusammen,

... ich hab jetzt so viel Widersprüchliches gelesen zum Thema Jedermannsrecht, Camping und dem reinen Übernachten, dass ich das jetzt doch nochmal in die Runde fragen möchte.

  • Wo darf ich in Norwegen mit einem normalgroßen Wohnwagen-Gespann (kein Wohnmobil) übernachten? (also kein Camping, sondern Gespann abstellen, keinerlei Zelt und Stühle rausstellen und einfach nur Schlafen gehen)
  • Und wo darf ich in Norwegen für 2-3 Tage frei campen? Also hier selbstverständlich ebenfalls respektvoll, keinerlei Müll hinterlassen und Abwasser ebenfalls "mitnehmen".

Mit ist klar, das Privatgrund immer nur mit Genehmigung möglich ist, aber was ist an größeren öffentlichen Parkplätzen, Wiesen- und Waldgebieten abseits von landwirtschaftlicher Nutzung oder in unmittelbarer Nähe zu einem Haus?

Grundsätzlich ist ebenfalls klar, dass lokale Verbotsschilder eventuell allgemein geltende Regeln "überschreiben" :)

Vielen Dank vorab! -Jan.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerandereAchim, 85

Hej Parafox2000,

bevor ich mich diese Antwort schrieb, habe ich vorsichtshalber noch einmal verschiedene norwegische Seiten bzgl. Deiner Fragen gesichtet und bei sprachlichen Unsicherheiten die dänischen Übersetzungen gelesen, da ich diese Sprache beherrsche. Die aussagekräftigsten zitiere ich, falls möglich unter Benennung einer deutschen Variante der zitierten Seite.

  • Grundsätzlich darfst Du mit einem Wohnwagen-Gespann auf ausgewiesenen Campingplätzen übernachten, falls sie Kapazitäten für Campingwagen haben.
  • Auf Rastplätzen darf nicht übernachtet werden. Das Wörtchen "soll" im nachfolgenden Link ist ein typischer Übersetzungsfehler. Im norwegischen Originaltext heißt es "ikke tillatt", also nicht erlaubt. Im zweiten, dänischen Link wird dies bestätigt.

http://www.campingguiden.no/deutsch/wohnwagen.htm

http://www.altomcamping.dk/Overnatning-pa-rastepladser.html

  • Das Campen in freier Natur ist gemäß des dritten, norwegischen Links auch mit einem Wohnwagen-Gespann erlaubt, solange man einen Mindestabstand von 150 m von dem nächsten Haus/der nächsten Hütte einhält. Die maximale Aufenthaltsdauer von 48 Stunden (to døgn) ist dort auch erwähnt.

"Allemannsretten sørger for at du kan campe nesten overalt i Norges utmark. ... Det er ikke lov å parkere campingvogn eller campingbil for overnatting nærmere enn 150 meter fra hus/hytte."

http://www.campingnorge.no/norge-allemannsretten-fri-ferdsel-i-naturen

Liebe Grüße und Frohe Weihnachten

Achim

Kommentar von Parafox2000 ,

Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Antwort und das Nachschlagen auf den norwegischen Seiten!! 

Habe nur noch eine Frage: Was ist mit "ausgewiesenen Campingplätzen" gemeint? Sicherlich nicht die "normalen" Campingplätze, oder?

Grüße und Danke

Jan

Kommentar von DerandereAchim ,

Leider doch, Jan, die normalen waren in den o. a. Links damit gemeint.

Doch ich habe mittlerweile noch ein wenig weiter recherchiert und nun erscheint es mir so, als ob mit dem Begriff "rasteplasser" zwei unterschiedliche Typen von Rastplätzen belegt sind:

  • Rastplätze, die als langgezogene Parkstreifen längs der Landstraße angelegt sind - Übernachten verboten
  • Rastplätze und Parkplätze angelegt als Plätze wie zumindest ich sie vor Augen hatte - Übernachten gemäß der beiden folgenden Links erlaubt (1 Nacht !)

"Det er tillatt å overnatte på rasteplasser i Norge, men husk på at du kan stå der i maks ett døgn."

https://www.naf.no/tips-og-rad/bilferie-og-reise/camping/hvor-du-kan-overnatte-m...

"Andre steder man kan overnatte i en bobil er på parkeringsplasser, snuplasser, rasteplasser eller velteplasser for tømmer, i hvert fall hvis det ikke er uttrykkelig forbudt. Ofte er det skiltet med at én overnatting er tillatt."

D. h. Übernachten erlaubt, solange nicht ausdrücklich verboten. (Verbotsschilder gelten nur unter Benennung der zuständigen Kommune, nicht wie auf dem Foto im 2. Link gezeigt.) Oft soll es Schilder geben, auf denen ausdrücklich auf eine Erlaubnis für eine einnächtige Übernachtung hingewiesen wird.

http://bobilportal.no/16251/hvor-kan-bobilen-sta-hva-med-overnatting/

... und noch ein Tipp Norwegens angeblich zehn schönsten Rastplätzen:

http://bobilportal.no/3230/norges-fineste-rasteplasser/

Nochmals Grüße

Achim

Kommentar von Parafox2000 ,

Besten Dank für die weite Ausführung. Dann weiß ich erstmal Bescheid und halte Ausschau nach (offiziellen) Schildern. 

Kommentar von DerandereAchim ,

God tur, Jan, danke für die Auszeichnung und ein glückliches Jahr 2016.

Antwort
von emib5, 64

Grundsätzlich zielt das sogenannte Jedermannsrecht eigentlich auf Wanderer, also Leute, die zu Fuß unterwegs sind.

Mit dem Fahrzeug, oder auch mit dem Wohnwagen darfst Du nicht abseits befestigter und freigegebender Wege stehen. Also auch nicht im Wald.

Was Du darfst, dass ist auf entsprechenden Parkplätzen stehen. Wobei die Zeiten als "gelobtes Land" des "freistehens" auch in Norwegen so langsam zu Ende sind. Mehr und mehr findet man entsprechende Verbotsschilder. Es sind in den letzten Jahren einfach zu viele Touristen geworden. 

Andererseits gibt es aber auch gerade in Norwegen noch schöne, naturnahe  und preiswerte Campingplätze. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community