Frage von Zentralbahnhof, 130

Wo bringe ich die VELUX Dampfsperrschürze an? Einmal am Fenster selber, das ist klar - und einmal wo?

Wir haben ein älteres Haus - ohne jegliche Dachdämmung (1963). Hier kam quasi der Dachziegel direkt auf die Dachpappe, selbige lag auf der Verlattung - und das wars.

Jetzt haben wir uns für eine "Aufsparrendämmung" 100mm entschieden und diese fachgerecht ausführen lassen. Die im Dachausbau befindlichen Velux-Fenster (nachträglich installiert, nicht so alt wie das Haus, aber eben auch langsam "hinüber") haben wir direkt austauschen lassen. Die notwendigen Schreinerarbeiten zur Innenverkleidung der Fenster traue ich mir schon selber zu, allerdings habe ich ein Problem, mit dem ich mich nicht auskenne - und da komme ich zu meiner Frage. Die VELUX-Dampfsperrschürze.

Die VELUX-Dampfsperrschürze ist ein Stück Plastikfolie, welches zum einen in einer Nut am VELUX-Fenster befestigt wird - und zum anderen an der "tollen Folie", die bei einem Neubau, oder Neu-Dachausbau das gesamte Dach "von innen" überspannt. Ich habe aber keine solche Folie. Der Dachboden ist auch schon ausgebaut, unsere neue Isolierung besteht aus (von mir laienhaft ausgedrückt) neuer Dachpappe, darauf die 100mm Isolierung, darauf eine weitere Verlattung - und darauf die Ziegel. Das soll aber laut Dachdecker der Energieeinsparverordnung gerecht werden.

Ich habe in einem Zimmer so ein Dachfenster fotographiert und mit Zahlen versehen:

1 - VELUX Dachfenster

2 - Nut am Fenster

3 - komische (Einbau-)Isolierung - gehört wohl zum VELUX-Fenster

4 - 100mm Aufsparrendämmung

5 - neue Dachpappe/Teerpappe/keine Ahnung

6 - alte Unterverlattung

7 - Alte Isolierung, nur in diesem Zimmerteilbereich, normal ist da nichts, bestenfalls direkt eine Art Rigips.

8 - Holz(schmuck)innenverkleidung, nur in diesem Zimmerteilbereich

Man bedenke: Auch vorher war hier eine Innenverkleidung, aber diese passt nun nicht mehr, wegen der Aufsparrendämmung. Selbige war, wenn ich es einfach ausdrücken soll, eine unisolierte, aufgenagelte Echtholzverkleidung. NIX Schürze. Auch waren die Fenster (Glasfläche) vorher minimal größer.

Ich habe nun schon Holz besorgt, Winkel, zerrupfbare Steinwolle zum stopfen, usw., usw. Ich habe alles soweit - und auch alle Dampfschürzen.

Die Frage: Wo bringe ich die andere Seite der Dampfschürze mit dem mitgelieferten Klebeband am besten an? - Zwischen 3 und 4? - Irgendwie an der Schicht 5 von innen? - An der Innenverkleidung, also über 8? - Oder ganz woanders? - Oder kann man die Isolierung in unserem Fall ganz weglassen, weil so sinnlos?

Vielen Dank für eure Antworten.

Zentralbahnhof

Antwort
von schreibgernab, 113

Leider bin Ich überfragt. Frag ma nen Zimmermann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community