Frage von OrakelDelphi, 239

Wo bekommt man Katzenbabys für wenig Geld her?

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 87

tja geh einfach im juli zum nächsten bauernhof und hol dir zwei (niemals ein!) kitten

und dann gehst zu um arzt und lässt die kleinen zweifach impfen (je impfung ca 35 euro), entwurmen (rechne mit je 15 euro) entflohen (beliebig teuer, 10 euro aufwärts) und chippen (30 euro). und dann guckst du was die kleinen dir noch mitgebracht haben.

ein katzenkind kostet in der anschaffung eigentlich immer ca 100 euro. die frage ist nur ob man das geld dem vorbesitezr gibt, als kleinen ausgleich für die entsstandenen kosten, oder ob man es dem tierarzt gibt damit der ausbügelt was die vorbesitzer alles unterlassen haben

Kommentar von Plasmaspender ,

Und den teuersten Posten hast du ja sogar noch verschwiegen - die Kastration: Kater ca. 40 Euro, Katze ca. 100 Euro...

Antwort
von emily2001, 138

Hallo,

die Bauern sind meist froh, die Katzenkinder los zu werden!

Aber dann mußt du alles selber bezahlen: Gesundheitscheck, Impfungen, Chippen, Kastrieren, usw...

So oder so kostet ein Tier sein Geld, drumherum kommst du nicht !

Emmy

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 102

Also ein paar Euronen Schutzgebühr wirst Du auch im Tierheim zahlen müssen. Wenn Du Dir das nicht leisten kannst, dann besorge Dir lieber keine Katze, denn die brauchen neben Deiner Zeit auch noch Dein Geld.

Ansonsten solltest Du Dich erst mal über Katzen informieren, denn viel Ahnung scheinst Du nicht zu haben, sonst wüsstest Du, dass im Winter Babykatzen Mangelware sind. Die nächsten Babies kommen erst zwischen März und Mai auf die Welt und sollten mindestens 12-14 Wochen alt sein, bevor sie von der Mutter getrennt werden.

Antwort
von friesennarr, 74

Ich habe meinen von der Anzeigenplattform Quoka.

Antwort
von xHeike, 81

Hallo,

also wenn man sich überlegt sich ein Tier zuzulegen, würde ich den Fokus definitv nicht darauf legen, dass das Tier gerade im "Angebot" ist und somit günstiger ist. Womöglich kaufst du nachher noch ein Katzenbaby von diesen "schwarzen Schafen", die Tiere lediglich als ein Mittel zum Profit verstehen (und genauso behandeln!). 

Ansonsten würde ich Dir empfehlen als erstes bei Tierheimen nach einem Haustier / Wegbegleiter zu suchen, auch wenn es nicht unbedingt nur die süßen kleinen Babys dort zu finden gibt haben alle Tiere immer noch ein Herz und verdienen ein gutes und glückliches Leben! ;)

PS: Eine gute Plattform ist shelta, aber falls Interesse besteht hier kann man sich sonst noch darüber informieren: https://shelta.tasso.net/aufgaben-und-ziele

Mfg

Antwort
von Blindi56, 132

Vom Nachbarn, spätestens ab Mai...

Tierheime und katzenhilfen nehmen eine Gebühr von ca. 70 EUR, dafür sind die dann geimpft und etnwurmt.

Antwort
von Ixperia, 114

Wie schon viele geschrieben haben gibts im April /Mai viel Katzennachwuchs. Meine Oma hat erst letzes Jahr auch zwei Kätzchen geholt. Schau an April mal bei ebay Kleinanzeigen, da gibts dann unzählige Anzeigen mit Katzenbabys, aber wie schon erwähnt müssen die Katzen unbedingt Mind 10-12 Wochen alt sein, diese Zeit brauchen Sie einfach bei ihrer Mama. Und lass sie dann anschließend auch Gleich vom Tierarzt durchchecken und impfen.

Antwort
von Sesshomarux33, 65

Hallo, 

Wenn du schon in der Anschaffung sparst. Wie soll das dann künftig aussehen? Katzen kosten regelmäßig. Tierarutrechnungen können auch mal in die 3-4 stelligen Bereiche gelangen. 

Ich rate dir dringend vor der Anschaffung ein hohes Ersparnis anzulegen, wo du monatlich auch was für zurücklegst. 

Tierheime vermitteln relativ günstig Katzenjunge in gute Hände. Was anderes kann ich dir nicht raten, da läuft zu große Gefahr das du mit einem Kauf einen Vermehrer unterstützt. 

MFG

Kommentar von friesennarr ,

Würde ich so pauschal nicht sagen - ich hab auch so gut wie nichts für meinen Kater bezahlt, habe aber trotzdem genügend Geld um ihm allen Luxus zu bieten, incl. Biofutter. Grins☺

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Naja hier wird ja gezielt nach Katzenjungen für wenig Geld gesucht, da kommen eben großflächig Vermehrer in Frage. Wenn man Geld hat: Warum sucht man dann billig Katzenbabys? 

Kommentar von friesennarr ,

Warum nicht?

Katzen wurden schon immer umsonst abgegeben, zumindest seit ich denken kann, habe ich noch keine Katze gekauft.

Entweder vom Nachbar 2 übernommen weil der mal wieder zu spät dran war seine zu kastrieren, oder 3 haben wir in einer Scheune gefunden, die dort in einer Plastiktüte weggeworfen wurden (hat aber nur eine überlebt).

Dann hatte vor 35 Jahren eben diese Katze Junge bekommen - wo wir auch 2 behalten haben - den Rest (2) abgegeben umsonst. Kastrieren war da noch nicht so üblich wie heute.

Dann in den weiteren Jahren immer wieder Abgabetiere - aber bezahlt habe ich bis vor 10 Jahren noch nie für eine Katze. Da habe ich dann Kadi geholt der hat mich 20 Euros gekostet.

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Nicht´s für ungut, aber wir sind nicht vor 30 Jahren, heute ist Kastrieren eben üblich und ein absolutes Muss. Es gibt wirklich genug Katzen auf der Welt, gerade in Deutschland herrscht Katzenplage und keiner will sie. Wir brauchen nicht noch mehr Vermehrer. Die Katzen in der Plastiktüte ist ja dann nochmal was anderes, die habt ihr gefunden und gerettet. 

Es spricht ja nix gegen Abgabetiere, ich möchte nur nicht das Billigproduktion unterstützt wird. Ob die Geld kosten oder nicht ist mir auch egal. Ich möchte dem Fragesteller nur bewusst machen, dass Katzen Geld kosten und es mit der Anschaffung noch nicht getan ist. 

Antwort
von MiaB24, 32

Das die Haltung bzw besser anfallende Kosten bei OPs etc sehr hoch werden können ist dir klar?

Antwort
von Andrastor, 61

Der Nächste Wurf sollte um Ostern herum sein. Dann werden auf vielen Internetforen Kätzchen günstig oder gratis angeboten.

Du kannst auch ins nächste Bauerndorf fahren und dort dann nachfragen. Dort gibt es immer viele Kätzchen die den Bauern zu viel sind und die froh sind wenn sie jemand nimmt.

Allerdings sollte das Kätzchen mindestens 12 Wochen alt sein bevor es von der Mutter weggenommen wird.

Antwort
von Frzihrtm, 87

ich habe meinen kater vom Bauernhof..sogar schon geimpft und entwurmt 😌

Antwort
von FooBar1, 66

Wenn du kein Geld für den Kauf oder der Schutzgebiet hast. Wovon willst du dann Tierarzt und Futter bezahlen

Antwort
von Haeppna, 40

Du musst dich einfach nur im Bekanntenkreis umhören. Wenn sich erst mal herumgesprochen hat, dass du bereit bist, ein Kätzchen aufzunehmen, wirst du dich im Frühling und Sommer kaum noch retten können vor lauter Angeboten.

Antwort
von Mignon2, 112

Viele Tierheime haben Katzenbabys und suchen eine neues Zuhause für sie. Der Vorteil ist, dass ihr gut beraten werdet und gesunde Tiere bekommt.

Kommentar von Blindi56 ,

"Gesund" kann auch kein Tierheim garantieren, immerhin sind die dann aber im richtigen Alter und geimpft.

Kommentar von Mignon2 ,

Ja, das meinte ich (im Gegensatz zu den 'Tiervermehrern', die kranke Tiere verkaufen).

Kommentar von friesennarr ,

Hey ich hab meinen Kater von Privat für 20 Euro bekommen und der ist jetzt 10 Jahre alt und war noch nie krank. Bitte keine Verallgemeinerungen.

Keiner vermehrt mit Absicht Katzen für die er eh kein Geld bekommt. Vermehrer sind auf Geld aus.

Die meisten Katzenkinder kommen aus Uspwürfen, wenn man noch nicht schnell genug kastriert hat.

Antwort
von juli2080, 105

Von Bauernhöfen, die haben meistens sehr viele Katzen und möchten die los werden

Kommentar von friesennarr ,

Also, unser Hof ist froh wenn wir mal Nachwuchs haben, der bleibt dann auch da. Im moment sind alle Katzen bei uns am Hof Kastriert und uns fehlt sogar der Nachwuchs, weil immer mal wieder eine Katze verschwindet. Z.Zt. haben wir nur 6 Katzen.

Kommentar von juli2080 ,

Leider ist das nicht überall so :(

Antwort
von 1Paradise1, 65

Tierhilfe,Tierheim. Die nehmen zwar ne Schutzgebühr,die ersparst Du aber letztendlich,da die Tiere schon entwurmt und geimpft sind. Viele katzenschutzvereine bieten sogar noch die spätere Übernahme einer Kastration an,die Du unbedingt vornehmen solltest.

Antwort
von Zumverzweifeln, 85

Kleinanzeigen, schwarzes Brett Supermarkt, Tierheim!

Kommentar von 1Paradise1 ,

Tierheim ja,Rest nein. Die Gefahr von Vermehrern ist da zu gross.

Kommentar von friesennarr ,

Wie sollen es bei Quoka Vermehrer sein, wenn sie für ihr Usp Katzel gerade mal 20 oder 30 Euro bekommen.

Das tut sich doch keiner mit Absicht an.

Bei Rassekatzen ist das was anderes, aber die findest du dann auch nicht im Tierheim.

Antwort
von BlackKimbo, 69

Schau mal bei ebay klein anzeigen 

Kommentar von 1Paradise1 ,

Auf keinen Fall. Da tummeln sich die meisten Vermehrer....

Kommentar von BlackKimbo ,

Drama Drama 

Antwort
von HarryStyles123, 69

Frag mal im Tierheim nach :)

Antwort
von lifeisblah, 48

Tierheim, Bauernhof

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community