Frage von Monika1200, 385

wo bekomme ich für eine Zwangsversteigerung einen Verrechnungsscheck her?

Hallo! Jetzt bitte nicht antworten: von Deiner Hausbank! Ich habe sogar mehrere Konten bei verschiedenen Banken - und die haben mir geantwortet: Verrechnungsschecks bieten wir schon seit 2001 bzw. 2006 nicht mehr an.

Das Gericht akzeptiert hingegen kein Bargeld mehr als Sicherheisleistung.

Also was nun??

Antwort
von schelm1, 385

Sofern die Bank keinen "Bank auf Bank-Scheck" mehr ausstellt, besteht die Möglichkeit eine Bürgschafturkunde zum gleichen Zweck der Bietgarantieleistung von der Bank zu erhalten. Solche Bürgschaften von Großbanken oder Sparkassen werden allgemein von den Gerichten als Sicherheitsleistung für die Abgabe von Geboten akzeptiert.

Alternativ kann die Sicherheitsleistung auch durch rechtzeitige Überweisung des Betrages auf das Konto des Amtsgerichtes erfüllt werden.


Antwort
von Blindi56, 343

"Wörtlich heißt es: Eine Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen. Die Sicherheitsleistung kann durch Überweisung auf ein Konto der Gerichtskasse bewirkt werden, wenn der Betrag der Gerichtskasse vor dem Versteigerungstermin gutgeschrieben ist und ein Nachweis hierüber im Termin vorliegt. Die Sicherheitsleistung durch Überweisung auf ein Konto der Gerichtskasse muss bereits vor dem Versteigerungstermin erfolgen".

https://versteigerungspool.de/info/merkblatt-fuer-bietinteressenten.5

Ansonsten google bitte "Bestätigter Bundesbankscheck".

Antwort
von ErsterSchnee, 290

Es gibt andere Arten von Schecks, die bei Zwangsversteigerungen akzeptiert werden. Für diese Ausstellung nimmt die Bank aber Gebühren - und nicht zu knapp! Geh also nochmal zur Bank und erzähl denen, dass es um eine Zwangsversteigerung geht, dann solltest du erfolgreich sein.

Antwort
von Hillermann, 258

Einen Scheck selbst herzustellen, wie kommt man denn auf diese Idee? Ansonsten ist es doch kein Problem die 10% des Verkehrswertes in die Justizkasse/Gerichtskasse einzuzahlen, oder?

Antwort
von martinzuhause, 251

dann sage deiner bank das sie für dich einen bestätigten Bundesbankscheck ausstellen sollen.

Kommentar von lesterb42 ,

Ein unbestätigter Bundesbankscheck tut es auch und ist billiger (5 statt 25 €). Kennen sich aber nicht alle Banken mit aus.

Antwort
von maccvissel, 255

Mach Dir Deinen Scheck selbst. Ein V-Scheck ist zwar formgebunden (es müssen bestimmte Inhalte vorhanden sein), jedoch nicht formulargebunden.

Siehe auch hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Scheck

Kommentar von martinzuhause ,

der wird aber bei der zwangsversteigerung nicht aktzeptiert

Kommentar von Morelle ,

Mach das mal. Die Rechtspfleger beim Amtsgericht werden noch in 10 Jahren brüllen vor Lachen, wenn in der Kantine die Rede auf den Typen kommt, der mit dem selbstgemalten Scheck gekommen ist :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community