Frage von SacklZement2, 96

Wo ändert man Beim TOR Browser die Sicherheitsstufe?

Hallo, habe mir eben den grandiosen Tor Browser zugelegt und leider mit der Sicherheitsstufe übertrieben, läuft alles sehr langsam, weiß jemand wo man die ändert? Gab da so nen Menüpunk wo von "niedrig" bis "hoch" ne Leiste war, finde die jedoch nicht mehr.

Antwort
von Miramar1234, 70

Das mußt Du in Kauf nehmen.Sicherheit kostet Zeit,in der Wirtschaft auch immer Geldeinsatz.Wenn Du sicher anonym im Netz Dich bewegen willst,mußt Du die höchste Stufe wählen,öfters anonymisieren,die Verbindungsknoten wechseln.Gehst Du auf niedrig kann man leicht die Verbindungen abgleichen und bist über kurz oder lang ausfindig zu machen.LG

Kommentar von Daniel079 ,

TOR alleine ist auch auf der höchsten Sicherheitsstufe nicht geeignet, um dich 100% anonym zu machen. Ich meine, das geht so oder so nicht, aber TOR alleine zu nutzen ist sehr leichtsinnig.

Kommentar von Miramar1234 ,

Aber nur,wenn man etwas "brisantes" tut,gg.die normale Schnüffelei ist das doch ausreichend,oder?

Kommentar von Daniel079 ,

Kommt immer drauf an, was man tut, das ist richtig. 

Kommentar von SacklZement2 ,

Ja aber wo stellt man denn auf Mittel und dergleichen? Denke das würde mir auch genügen^^. Hatte da vorhin ein Kästchen wo man das einstellen konnte und finde das nicht mehr.

Kommentar von Daniel079 ,

Müsste da selber zu Hause auf meinem Laptop nachsehen, habe TOR nur einmal konfiguriert, Rest läuft über die Firewall - kann dir das im Mom. nicht beantworten.

Kommentar von SacklZement2 ,

Ok, falls dus später machen könntest wär ich dir echt mega dankbar :)

Kommentar von Daniel079 ,

So ca. gegen 15 Uhr dann ;)

Kommentar von SacklZement2 ,

Haha Danke Danke :D

Antwort
von Daniel079, 57

TOR ist generell so langsam. Des Weiteren finde ich es ziemlich leichtsinnig, wenn man nur TOR nutzt, um anonym zu bleiben.

Gruß

Kommentar von FooBar1 ,

genau. Man sollte Tor für alles benutzen

Kommentar von Daniel079 ,

Eigentlich ja nicht. Für normale Aktivitäten reichen normale Browser, außerdem hält das kein Mensch aus, da TOR wahnsinnig langsam ist - kann nach kurzer Zeit extrem nervig werden. Sollte man also nicht zu viel zu verbergen haben, dann reicht der normale Browser.

Kommentar von Miramar1234 ,

Ja Fort Knox stellt es nicht dar.Aber in Verbindung mit JaP / Jondo hab ich noch nie etwas davon gehört das ein "Normalo" ausfindig gemacht wurde.Was meinste denn mit leichtsinnig,in dem Zusammenhang?

Kommentar von Daniel079 ,

Nun, sollte man sich auf dünnes Eis begeben, sprich gewisse Seiten im DarkNet aufsuchen oder diverse halblegale Aktivitäten ausführen, dann sollte man sich definitiv besser absichern, als nur mit TOR. Es gibt viele schöne Tools und dergleichen - 100% anonym kann eh keiner werden, soviel steht fest.

Als Beispiel bei mir:

Habe mir 2 VMs (Virtual Machines) angelegt, eins mit einer selbst konfigurierten Firewall, die alle Internetverbindungen unterbindet und dem Internet nur erlaubt, alle Seiten ausdrücklich NUR via TOR aufzurufen, wenn aktiv. Die andere mit Ubuntu belegt, um div. Kommandos, die für´s Programmieren und anderweitige Aktivitäten erforderlich sind, auszuführen, da Windows auf dem Gebiet noch auf Babyfüßchen steht.

Weiters liegen beide VMs und sensitive Daten in einem virtuellen, höchst verschlüsselten Laufwerk, welches eigentlich gar nicht existiert - liegt in einem txt. file. Details dazu verrate ich aber nicht.

Dies nenne ich halbwegs sicher, wenn nicht sogar auf höherem Niveau.

Gruß

Kommentar von Miramar1234 ,

Du kennst Dich wohl aus und weißt das auch abzuschätzen.Danke für Deine Erläuerungen.

Kommentar von Daniel079 ,

Immer wieder gerne. Bei Fragen o.ä. kannst du dich auch gerne via PM an mich wenden :) Helfe gerne aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten