Frage von GabrielRoc, 53

Wlan schwach, Abzocke, Vodafone?

Habe schon lange eine wlan box und jetzt wollt ich mal mit ner app schauen wie stark es wirklich ist.. und es sind nur 38 mbits aber beim vertrag machen hies es das es über 100 mbits sind? abzocke?? Oder was da los?

Antwort
von Ifm001, 29

Diese Apps wie auch die WWW-Speedtest sagen rein gar nichts über die Anbindungsgeschwindigkeit zum Provider, da dort zig andere Faktoren Einfluss auf das Messergebnis haben ... und dann noch mit einer der fehleranfälligsten Übertragungswege - dem WLAN - zu messen, ist schon recht fragwürdig.

Was sagt der Router über die Anbindung?

Antwort
von Gaskutscher, 28

Rechner per Kabel dranhängen -> Speedtest machen. Die Geschwindigkeit erreichst du im Idealfall.

Der Overhead bei WLAN schmälert die Bandbreite bereits. Dann noch Störungen und evtl. eine eingeschränkte Verbindung -> schmälert die effektive Brandbreite zusätzlich.

Kein Wunder also das du nicht die gleiche Geschwindigkeit hast als würdest du direkt per Kabel am Router hängen.

Antwort
von kleinknarf, 36

WLAN mit 100 mbits? Das will ich auch.

Du verwechselst WLAN mit Internetzugang/DSL. Schliess deinen PC mit einem 100mbit LAN-Kabel an deinen DSL-Router an und testen nochmal........

Antwort
von Lumpazi77, 45

Das ist normal, allerdings kannst Du das reklamieren

Kommentar von GabrielRoc ,

was is da normal wenn die sagen 100 mbits aber es sind nur 38 ca?

Kommentar von Lumpazi77 ,

das liegt an der Auslastung des Netzes.

Die sagen ja nicht, Du bekommst 100 mbits, die sagen Du bekommst maximal 100 mbits.

Naja das muss man erst mal verstehen !

Kommentar von Ifm001 ,

Auch dieses "bis zu" ist keine Allzweckwaffe der Anbieter. Die Rechtsprechung ist zwar noch nicht einheitlich, wo das Minimum anzusetzen ist, ab von  mindestens 40% regelmäßige Leistung darf man ausgehen (tendenziell eher mehr).

Im Falle des OP ist aber erstmal die Messmethode in Frage zu stellen.

Kommentar von netzy ,

du hast da einen Denkfehler ;) 

die "Leitung" hat bis zu 100MBit ...... Rechner per Kabel dran und testen ;) 

WLAN hat nichts mit dem Provider oder Abzocke zu tun ;) 

Kommentar von Ifm001 ,

Nö ... ich habe keinen Denkfehler. Ich habe lediglich dem Kommentar widersprochen, was das "bis zu" angeht. An meinem letzten Satz kannst Du erkennen, dass ich den ganzen Ansatz für verfrüht/verfehlt halte.

Aber auch das Messen per LAN-Kabel schaltet nur die Fehlerquelle WLAN aus. Alle anderen Einflüsse bleiben erhalten. Es gibt nur eine zuverlässige Art zur Ermittlung, welchen "Speed" der Provider liefert ... die Messergebnisse des Routers zur direkten Gegenstelle. Wobei ... auch da muss man eigentlich prüfen, ob die Hausverkabelung ggf. ein Problem hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten