Frage von kevoern, 27

Wlan Problem vom feinsten?

Vorab: ich werd euch jetzt mein Problem erläutern, weil ich mich damit absolut nicht auskenne und wissen möchte was ihr dazu sagt und das wird n längerer Text :P

Also ich wohne in einer wg in nem plattenbau und wir haben so ein internetpaket von telekolumbus und haben ne 50.000er Leitung. Ich Persönlich habe 3 Geräte im wlan ( ps4, Smartphone und Tablet).. Zu den Geräten meiner Mitbewohner zählen insgesamt 2 computer, 2 Smartphones und noch ein Tablet. Also kommen wir in unserem Haushalt auf gut 8 Geräte.

Folgendes Problem nun: mein einer Mitbewohner und ich haben echt krasse Probleme mit dem wlan da es ständig abbricht und lackt. Mein anderer Mitbewohner allerdings hat fast nie Probleme. Ich zocke während er einen stream am laufen hat und auch zockt, allerdings schmiert bei mir das Internet permanent ab, während er kein Problem hat.

Zudem muss ich anmerken dass der Router offen und nicht zugestellt im Wohnzimmer steht und unsere Zimmer auch nicht weit ab vom Schuss liegen. In unserer Wohnung gibt es auch nur diesen einen Anschluss also sind alle auch nur im wlan drinne, denn lankabel verlegen geht auch nicht.

Ich habe meinen Mitbewohner darauf angesprochen und er hat versucht paar Dinge zu klären allerdings erschienen mir nicht alle Plausibel.

Dinge die ich glauben könnte waren:

  • Von der 50.000er Leitung kommen nie wirklich 50.000 an. Er meinte bei uns kommen höchstens 25.000 tagsüber an und nachts wenn niemand aktiv ist kommen um die 45.000 an als er mal so einen test gemacht hat

  • Durch viele wlan Netzwerke hier im Gebäude können sich die Netzwerke gegenseitig stören

Sache die ich nicht glauben kann:

  • Es liegt an meinen Geräten, da sie von Sony sind

Alle meine Geräte sind unter 2 Jahre alt und haben noch keine Makel gezeigt. Zudem hat mein einer Mitbewohner ja auch Probleme also ich bin nicht alleine.

Wie gesagt, der Router steht offen und wird wenig behindert und er ist auch nicht defekt.

So blöd es auch klingt aber manchmal denke ich echt, dass unser Mitbewohner uns das Internet klaut :D weil wir beide akute Probleme haben und er immer schön problemlos streamen und zocken kann :D

Router aus und wieder einschalten zieht auch nicht also kommt mir nicht damit :D

Ich möchte wissen woran es sonst liegen könnte und wie man es beheben könnte. Zudem bin ich am überlegen ob ich mir nicht einfach mein eigenes wlan anschaffen kann?! Also können wir zwei verschiedene Router und son quatsch in der Wohnung haben oder geht das nicht?! Ich möchte jedenfalls nicht weiterhin Geld für dieses Bambus-internet bezahlen, wenn ich davon nichts hab. Bitte um Rat!

Expertenantwort
von netzy, Community-Experte für WLAN, 20

in deiner Umgebung sind  noch einige andere WLANs von Nachbarn, da reicht schon eines, um bei dir zu "stören" ;)
Abhilfe schafft eventuell ein anderer WLAN-Kanal im Router, der nicht so frequentiert ist

dann seid ihr noch in einem anderen Raum, also ist mindestens eine Mauer dazwischen, was auch ziemlich störend ist, dagegen kannst du nicht wirklich etwas machen, außer die Mauer entfernen

und die Marke deines Gerätes ist komplett egal ;)

testweise im selben Raum wie der Router verbinden, hast du dann auch die beschriebenen "Probleme" ?

Kommentar von kevoern ,

Ja stimmt hatte ich gar nicht erwähnt, die selben Probleme hatte ich auch als ich meine Gerätschaften im selben Raum hatte. Beispielsweise war vom Router bis zu meiner PS maximal 2meter Luft! :o

Kommentar von netzy ,

welches Routermodell ist denn das ?

Antwort
von LordMunkay, 17

Also zwei Router wird schwierig und verursacht nur noch mehr Probleme. 

Ja, mehrere WLAN Netzwerke stören sich gegenseitig.

Dass die 50.000 MBit nicht ankommen kann auch sein. Beachte auch, dass das Megabit sind und nicht Megabyte. Du musst also 50000 nochmal durch 8 teilen, wenn du den wert in MB haben willst.

An deinen Geräten liegt es wsl nicht.

Man kann im Router einstellen, dass gewisse Geräte oder Anwendungen priorisiert werden bei der Verteilung der Bandbreite. Wenn dein Mitbewohner sich auskennt hat er das vlt so eingestellt.

Kommentar von kevoern ,

Danke für die Info und ich wusste nicht dass man das einstellen kann, ja er kennt sich eigentlich ziemlich gut damit aus!

Kommentar von netzy ,

zwei Router wird schwierig und verursacht nur noch mehr Probleme

2 oder noch mehr Router an einem Anschluß verursachen nur Probleme, wenn man diese nicht richtig konfiguriert, ansonsten keine Probleme

Man kann im Router einstellen, dass gewisse Geräte oder Anwendungen priorisiert werden bei der Verteilung der Bandbreite

funktioniert nur bei den meisten Homeroutern normalerweise nicht

Kommentar von LordMunkay ,

Naja, nachdem sich WLAN Netze gegenseitig stören wird das davon aber auch nicht besser. Es kann natürlich sein, dass es dadurch nicht schlimmer wird, wenn die Router auf komplett verschiedenen Frequenzen senden.

Wir sollen ja aber das Problem lösen und da helfen 2 Router wohl eher nicht.

Also bei den meisten Fritz boxen die ich gesehen habe geht das, sofern man die Expertenansicht aktiviert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten