Frage von Applemk, 28

WLAN mit unterschiedlichen Benutzern konfigurieren?

Wir wollen in unserer Schule WLAN konfigurieren. Zum Testen hat uns unser Direktor einen Klassenraum zur Verfügung gestellt, der dann zum WLAN Raum wird. Wir müssten den WLAN-Router, allerdings so konfigurieren, dass jeder Schüler einen eigenen Log-In erhält, wie können wir das machen?

Antwort
von MatthiasHerz, 10

Geht es dabei darum, Zugriff auf den Router zu bekommen oder das WLAN zu nutzen?

Jedem Schüler ein eigenes WLAN zur Verfügung zu stellen ist schwierig, denn dazu müsste jeder einen eigenen WLAN Router haben oder ein Router müsste pro Schüler ein WLAN zur Verfügung stellen.

Wenn es nur um den Zugriff auf die Benutzeroberfläche des Routers geht, brauchst einen Computer mit einem Betriebssystem, wo jeder Schüler sich mit eigenem Konto und Zugangsdaten anmeldet und nur von dort Zugang auf den Router hat.

Das kannst erreichen, indem diesen PC per LAN an den Router anschließt und beide in ein eigenes Subnet einhängst, wohingegen alle anderen Geräte bzw. Standardnutzer im Subnet des WLAN unterbringst.

Wenn der Router ein zweites WLAN bereitstellt, lässt sich ein System zur Administration auch darüber anbinden, statt über LAN, wobei es dann auch ein unterschiedliches Subnet sein sollte, als das "Usernet".

Kommentar von Applemk ,

Ich glaube du hast mich nicht ganz richtig verstanden... Also es soll ein Router sein und jeder Schüler erhält seinen eigenen LogIn um über das WLAN ins Internet zu gelangen. Von der Struktur her wird es genauso in Krankenhäusern für die Patienten verwendet. Die Patienten kaufen sich an der Anmeldung einen LogIn und mit diesem können Sie sich im WLAN einloggen.

Noch mal zusammenfassend: 1 WLAN Netz sobald man sich mit diesem verbinden möchte, öffnete sich ein neues Fenster und dort logt man sich mit seinem Individuellen LogIn ein, erst dann ist die Internetverbindung hergestellt.

Kommentar von MatthiasHerz ,

Wer sagt Dir, dass nicht alle Patienten des Krankenhauses das gleiche Login benutzen? (-;

Was Du dort machen willst, ist das Prinzip der öffentlichen Hotspots z. B. der Telekom.

Du meldest Dich bei dem offenen WLAN an und gelangst dann in eine Eingabemaske, wo Dich mit Deinem Benutzernamen und dem Passwort als "berechtigt" identifizierst bzw. bei den Telekom-Dingern geschieht das automatisch, weil Deine Daten mit einer Datenbank auf einem Server abgeglichen werden.

Im Grunde genommen ist das WLAN offen und jeder kann es benutzen, aber der Zugang ins Internet ist passwortgeschützt.

Das bedeutet, der Router muss in der Lage sein, die angemeldeten Geräte (oder Menschen) eindeutig zu identifizieren, das funktioniert z. B. über die MAC-Adressen der Netzwerkkarten oder die IMEI-Nummern der Mobiltelefone.

Falls der Router selbst dazu nicht in der Lage ist, musst einen Netzwerkserver nachschalten, der die Berechtigungen von z. B. HTTP:80 an die jeweilige Geräteadresse oder Nutzername/Passwort knüpft.

In Krankenhäusern besteht das WLAN hauptsächlich aus Accesspoints und der "Router" ist nur eine Datei mit Protokollen des Netzwerkservers.

Kommentar von Applemk ,

Okay und kann man die Eingabemaske auch selber erstellen oder nur die Telekom?

Kommentar von MatthiasHerz ,

Kannst selbst machen. Brauchst eine Software für, die das leistet. Oder einen Webserver aufbauen, der das dann kann, z. B. mit Linux.

Die genauen Programme weiß ich leider auch nicht. Da müsste ich mich auch erst rein lesen (":

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten