WLAN IN FLUGZEUG (Unterschiede)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Natürlich darfst Du mit Deinem Handy WLAN benutzen, aber: 

"Hierfür müssen die deutschen (gilt aber auch für alle Flugzeuge von Airlines, die den EASA-Regularien unterliegen) Luftfahrtunternehmen in Zusammenarbeit mit den Luftfahrzeug-Herstellern bzw. Entwicklungsbetrieben nachweisen, dass die Nutzung von PED den sicheren Betrieb der Flugzeuge und der Bordelektronik nicht stören. Im Betriebshandbuch des Luftfahrtunternehmens sind von den deutschen Fluggesellschaften entsprechende Verfahren festzulegen, die der zuständigen nationalen Behörde, in Deutschland dem Luftfahrt-Bundesamt, mitzuteilen sind. 

Nutzung von Mobiltelefonen und -geräten 

Die Nutzung von Mobilgeräten, wie zum Beispiel Handys, bleibt auch mit der Veröffentlichung der neuen EASA-Leitlinien verboten, es sei denn, die Fluggesellschaften haben dafür die technischen Voraussetzungen geschaffen und das Luftfahrzeug ist entsprechend zugelassen." 

(Quelle: Info des Luftfahrt-Bundesamtes vom 02.10.2014 unter Hinweis auf die "Luftfahrzeug-Elektronik-Betriebs-Verordnung (LuftEBV)") 

Also, das Flugzeug muss dafür ausgerüstet sein UND die Airline muss dies in ihrem Betriebshandbuch dokumentieren. Es kann daher je nach Ausrüstungsstand durchaus Unterschiede bei der gleichen Gesellschaft und dem gleichen Flugzeugtyp geben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Queenfrvr
27.05.2016, 10:43

Okay. Dankeschön für die Antwort

0

WLAN hat eine deutlich geringere Feldstärke als der normale Mobilfunk ( GSM, UMTS , LTE)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Queenfrvr
27.05.2016, 10:43

Ok danke dir

0

Flugmodus – was ist das? Hier wird es erklärt !


Den Flugmodus finden Sie auf zahlreichen elektronischen Geräten, wie zum Beispiel bei Notebooks. 

Der Flugmodus kommt jedoch hauptsächlich bei Smartphones zum Einsatz.
Öffnen Sie auf Ihrem Smartphone die "Einstellungen", können Sie meist ganz oben den Flugmodus ein- und ausschalten. 
Bei diesem Vorgang werden alle kabellosen Verbindungen getrennt. Darunter auch WLAN- und Bluetooth-Verbindungen.
Seinen Namen hat der Flugmodus von seinem ursprünglichen Anwendungszweck: In Flugzeugen werden Sie beim Start gebeten Ihr Handy auszuschalten, damit keine Signale gestört werden. 
Der Flugmodus schaltet alle Signale umgehend ab, das lästige Ausschalten vom Smartphone ist somit nicht notwendig.
Aktivieren Sie den Flugmodus, wird nicht nur die Verbindung zum Mobilfunknetz gekappt, sondern auch WLAN-, Bluetooth- und NFC-Verbindungen.


http://praxistipps.chip.de/was-ist-der-flugmodus-einfach-erklaert\_41402






Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
28.05.2016, 00:27

Frage ned kappiert und/oder technisch auf dem Stand vom letzten Jahrtausend. So kennen wir den fuji.

1

Elektronische Geräte können sich gegenseitig stören. Als die letzte Generation von Flugzeugen entwickelt wurde, kannte man noch keine Handys. Deswegen war deren Elektronik auch nicht darauf getestet ob das irgendwelche Probleme gibt. Also mußte man alle Sendegeräte zur Sicherheit aus machen. In der Luftfahrt gilt nämlich was nicht geprüft ist, ist auch nicht erlaubt. Sicher is sicher.

Da Handys einen wesentliche kürzeren Entwicklungszyklus haben als Flugzeuge (Flugzeuge sind bis 30 Jahre im Dienst, wer benutzt ein 30 Jahre altes Handy ? ;o) ) haben die zuerst reagiert und die Funkabschaltung "Flugmodus" eingeführt, so daß du Spiele, Kalender , Kamera und Notizen weiter benutzen kannst.

Die neueren Flugzeuge sind aber geprüpft und jetzt teilweise sogar mit eigenen Sateliten-internetverbindungen ausgerüstet, so daß man in diesen Modellen sogar über ein Flugzeugeigenes W-Lan wärend dem Flug ins Netz kann.

Wenn man versucht dir im Flugzeug Internet zu verkaufen kannst du sicher sein, daß es ein neues Flugzeug ist ;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem "Handy auf Flugmodus" ist längst wiederlegt. Man soll (muss) das Handy und alle elektronischen Geräte mit Funksignal ausschalten, um das Risiko (das im Grunde nicht existier) zu minimieren. Ein Handy und co kann aber der Flugzeugelektronik nichts anhaben. Wäre das der Fall, so wäre es für Menschen mit bösen absichen ja ein leichtes, ein Flugzeug zum absturz zu bringen. Handys wären dann, genauso wie Waffen und Sprengstoff in der Kabiene verboten und würden beim XRay eingezugen. Das dass WLan keinen schaden zufügen kann, haben die Airlines erkannt und bieten nun WLan im Flugzeug an.

Dennoch haben die Flugbegleiter das "Hausrecht" und Du musst allen anweisungen (wie "Handys aus") folge leisten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meini77
27.05.2016, 09:24

dass man das Handy ausschalten muss, hat nichts mit einer eventuellen Störung der Bordelektronik zu tun. Zumal man auf 11 km Höhe sowieso keinen Empfang hätte.

Es geht vielmehr darum, daß bei Start und Landung die Handys ständig versuchen, sich mit der Funkzelle zu verbinden. Dieses "Brummen", das dann in Kopfhörern und Telefonen ertönt, kennst Du sicherlich.

Dieses Brummen hört dann auch der Pilot in seinem Kopfhörer. Dadurch besteht die Gefahr, daß er Anweisungen des Towers nicht mehr versteht.

2
Kommentar von Queenfrvr
27.05.2016, 10:43

Danke dir

0

Was möchtest Du wissen?