Frage von OriginaI, 91

WLAN am Handy über Nacht?

Ich bin immer noch verwirrt, was das mit dem 'Wenn man WLAN über Nacht am Handy an hat, schadet es dem Körper'.

Wegem WLAN und dem Bluetooth wird ja immer solche unsichtbaren Felder ausgesendet, doch sind sie auch schädlich wenn man die ganze Nacht neben diesen Funksignalen einschläft?

Zwar habe ich immer den Flugmodus an über Nacht, trotzdem würde mich das interessieren.

Antwort
von JanRuRhe, 27

Hallo!
Der Mobilfunk verursacht sehr viel stärkere elekromagnetische Wellen als WLAN.
Sie sind an sich harmlos. Ab einer gewissen Stärke erwärmen sie das Gewebe - wie ein Mikrowellenherd, allerdings Viele Faktoren schwächer.
Mein Tip: in der Nacht 50 ...
100 cm Mindestabstand halten  -
nicht direkt neben dem Kopf.

Antwort
von jirri, 38

WLAN Signale sind überall, egan ob dein Handy an ist oder nicht.

Es gibt in der Regel sehr viele private Netzwerke in der Nachbarschaft, sind aber ungefährlich.

Es wäre vielleicht gesundheitlich problematisch wenn du dein Handy direkt neben deinem Kopf liegen lassen würdest (weniger als 10 cm).

Alles andere ist definitiv ungefährlich, da das Handy nur sehr geringe Strahlung sendet - würde die Akkulaufzeit stark reduzieren.

Antwort
von nordlyset, 34

Handysignale an sich sind harmlos, bzw. konnte kein Zusammenhang zwischen Krankheiten usw. und Handystrahlung nachgewiesen werden, bei WLAN konnte aber nachgewiesen werden, dass es im Schlaf störend sein kann.

Wenn du den Flugmodus an hast, werden zwischen deinem Handy und deinem Router/Modem keine Daten gesendet.

Wenn keiner das Internet nutzt, würde ich es nachts sowieso ausschalten.

Antwort
von GravityZero, 34

Ob es wirklich schädlich auf den Menschen ist, darüber ist man sich noch uneinig. Was aber sicher ist, ist dass viele Menschen darauf empfindlich reagieren und schlechter schlafen wenn aktives W-Lan in der Nähe ist.

Kommentar von grubenschmalz ,

Was aber sicher ist, ist dass viele Menschen darauf empfindlich reagieren und schlechter schlafen wenn aktives W-Lan in der Nähe ist.

Nö, ist nicht sicher. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten