Wurde bei der Völkermord-Armenien-Resolution auch Deutschland schuldig oder NUR die Türkei, weil die Deutschen waren an den Massaker in Anatolien beteiligt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

das war ja gerade Sinn der Resolution, nämlich die Beteiligung des kaiserlichen Deutschlands dabei aufzuzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Also da es die Türkei, niemals anerkennen wird, egal ob die Deutsche Regierung es anerkennt oder nicht.
Ja die beiden Reiche waren verbündete, dass weiß man ja nicht seit gestern! Wenn ich mich nicht irre gibt es ja sogar seit dem Jahre 1876 ein muslimischen Friedhof aus der osmanischen Zeit in Berlin.
Ob Deutschland daran beteiligt sein soll ? Denke wenn die deutsche Regierung es anerkennt, obwohl ja nicht mal in die Archive geschaut wurde, haben sie den Armeniern die Tür aufgemacht, sie in die Rechenschaft zu ziehen ... Aber ich denke was nun mit der Resolution auf Deutschland zukommen kann hat mit den Türken oder Armeniern eher weniger zu tun... Da sie nun an den Völkermorden in Südafrika belangt werden können! Also denke daher es ist für Deutschland, echt keine gute Entscheidung gewesen ... Es könnte passieren das Deutschland nicht nur als Nazis sondern auch als Genozide betitelt werden können. Es ist echt mies, was die Regierung im Endeffekt dem eigenen Volk antut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein Deutschland hat keine Mitschuld da keine Regierung damals einen wichtigen Bündnispartner wegen dieser Verbrechen(wenn es sie gab)vergrault hätte .Warum wird Deutschland jedes Mal für alles die Schuld gegeben der einzige Völkermord den Deutschland begangen hat das war der holocaust aber sonst keiner.

Unser Land hat eine stolze Geschichte nur weil zwölf Jahre davon schlecht waren haben wir keinen Nationalstolz mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutschland trägt eine Mitverantwortung am Genozid, weil die damalige Regierung Bescheid wusste und es akzeptiert hat, damit die Türkei ein verbündeter bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind weder Türken noch Deutsche an den Verbrechen schuldig. Die Verantwortlichen sind alle tot.

Es geht um den Mut, die Vergangenheit des eigenen Landes selbstkritisch aufzuarbeiten. Und nicht aus einem falsch verstandenen Gefühl der "Ehre" zu verschleiern. Wir haben ja auch in Deutschland so bekloppte Miefbürger, die deutsche Verbrechen der Vergangenheit ignorieren wollen:

„Eine
einseitige Konzentration auf zwölf Unglücksjahre unserer Geschichte
verstellt den Blick auf Jahrhunderte, in denen eine einzigartige
Substanz an Kultur und staatlicher Ordnung aufgebaut wurde.“

(AfD-Wahlprogramm Sachsen-Anhalt, S.1).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das deutsche Kaiserreich war am Genozid an den Armeniern nicht beteiligt, hatte aber Kenntnisse darüber. Die Dokumentation darüber, die von den deutschen Diplomaten nach Berlin gesendet worden, sind im Bundesarchiv für Interessenten nachzulesen.

Der deutsche Kaiser wollte sich nicht diplomatisch an die Türken wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es war übrigens kein Massaker, sondern ein Genozid, immerhin sind 1,5 Millionen Menschen dabei gestorben (gezielte Ausrottung einer Volksgruppe, wie zB: die Juden im Zweiten WK) Die Türkei nennt es allerdings Massaker.

Salopp gesagt war es geschichtlich so, dass die Deutschen einen Botschafter geschickt haben, der die Osmanen dazu auffordern sollte den Genozid zu unterbinden, aber ohne die deutsch-osmanische Allianz zu gefährden. Also hat er praktisch nichts getan.

Nun, die Deutschen waren an dem Armenien-Genozid maximal(!) als Mitwissende beteiligt, da sie weder aktive Soldaten noch Lager für die Armenier abgestellt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wenn Deutschland mitschuldig war, was dann?

Das ist der grosse Punkt, den türkische Nationalisten nicht verstehen können. Man bricht sich keinen Zacken aus der Krine wenn man seine vergangenen Fehler eigesteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

"DIe" Deutschen tragen keinerlei "Schuld" an dem Völkermord. Das kaiserliche, also rechte und konservative Deutschland, trägt aber Mitverantwortung daran, sich nicht gegen diesen Völkermord engagiert zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung