Frage von GreenMali, 35

Wisst ihr, was ein Chemiker genau macht, bzw. in welchen Bereichen er arbeitet?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PrinzEugen3, 21

Es gibt drei große Gebiete in der Chemie: die anorganische Chemie (z. B. Eisenoxid), die organische Chemie (z.B. Benzol, Aethan, Ameisensäure) und die Physikalische Chemie:

Arbeitsgebiete für Chemiker:

die Hochschule (Professor/ Dozent)

Lebensmittelchemie (Margarine , Eiweiße und Fette/ Mineralwasser /Zucker usw)/ bei Produzent/ Behörden

Die Pharmaindustrie (z.B Mittel gegen Krebs, Asthma, Aids, Gerinnungspräperate für Bluter usw) z.B Bayer AG

Die Chemie der Anorganik (Eisenhütten, BASF (Farbstoffe/ Lacke), Dünger für die Landwirtschaft (organik), Stahlbleche , Bauchemie

Erdölindustrie (fossile Brennstoffe, Cracken um unterschiedliche Sachen zu erhalten: Benzin (Mineralölindustrie), schwere Öle (zum Schmieren von Lagern), Heizöl (für Behaglichkeit im Winter)

Berufsbild Chemieingenieur (technische Anwendung chemischer Verfahren)

Klinische Chemie (die Untersuchung von Gewebeschnitten oder Proben von Patienten (tiefere Blutuntersuchung/ Stuhluntersuchen/ - Bedarf in Krankenhäusern bzw. speziellen Labors / Instituten 


Antwort
von quanTim, 11

in der chemischen industrie gibt es vier große bereiche:
Produktion, Forschung, Anwendungstechnik, Analytik.
in jedem dieser gebiete gibt es chemiker und laboranten. teilweise auch noch chemikanten oder CTA'S

in der Produktion gibt es nur selten chemiker. dort sind eher die chemikanten und meister ansäßig. da geht es um die produktion von chemikalien im großen maßstab das muss alles kontrolliert werden und überwacht werden. zur produktion gehört meißtens auch noch ein betriebslabor

Forschung finde ich am spannendsten, kann aber auch sehr frustrierend sein. wenn man glück hat arbeitet man an neuen und unerforschte themen. wenn man pech hat, dann verschwendet man ein paar jahre mit forschung die niergendwohin führt.

die Analytik beschäftigt sich mit der quantifizierung und der charakterisierung. dort müssen methoden entwickelt werden und probleme gelößt werden. als chemiker geht es dort auch sehr um die koordination.

die anwendungstechnik ist im prinzip ein mittelding aus analytik und forschung, welche näher am kunden liegt.

allerdings kann ein chemiker auch in den vertrieb oder das marketing gehen

Kommentar von Mike074 ,

Na ja! In der Produktion gibt es soger viele Chemiker. Die verrichten zwar keine handwerklichen Tätigkeiten, aber sorgen dafür, dass Die Produktion reibungslos läuft.

Antwort
von Mike074, 10

Meistens weiß ich ziemlich genau, was ich mache. Aber es gibt Ausnahmen.

Antwort
von Thomas19841984, 25

z.B. kann er in der Lebensmittelinsustrie arbeiten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten