Frage von Baesgirl, 113

Wisst ihr vielleicht was mit meinem Hund ist?

Hallo,

mein Hund ist eigentlich immer sehr fröhlich und hyperaktiv, aber seid vorgestern mittag ist er sehr ruhig und zittert viel. Er sucht auch ständig sehr viel unsere Nähe & will am liebsten nur unter der Decke bleiben. Er sieht auch irgendwie traurig aus.. könnte ihn Silvester verängstigt haben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von swissss, 58

Wie habt ihr ihn in der Silvesternacht gehalten? Beobachtet?

Kommentar von Baesgirl ,

Er war im zimmer, er war da aber recht fröhlich und auch hyperaktiv

Kommentar von swissss ,

wie.. hyperaktiv?

Kommentar von Baesgirl ,

Also er hat viel getobt

Kommentar von swissss ,

lassen wir das........, du bist unfähig 2 Sätze zu schreiben was dein Hund genau gemacht hat, "Getobt"  sagt gar nichts aus. 

Kommentar von Baesgirl ,

man muss nicht direkt beleidigen oder. Er hat halt viel rum gebellt als es geknallt hat

Kommentar von swissss ,

OMG , herumgebellt = total verwirrt und zerstört wegen de Knallerei,. Das nennst du Hyperaktiv? dir sollte man SOFORT den Hund wegnehmen

Kommentar von brandon ,

@swisss

Was soll denn dieses Benehmen? 😕

Wenn Du keine gescheite Antwort geben kannst dann lass es doch einfach, es zwingt Dich ja keiner dazu.

Kommentar von Baesgirl ,

Wow, nur weil ich ein Begriff nicht gut erklären kann sollte man mir den Hund weg nehmen? Du kennst weder mich noch meinen Hund und ich finde es ziemlich unhöflich wenn man so frech ist wenn man Hilfe benötigt.

Antwort
von brandon, 24

Entweder er hat die Silvesternacht noch nicht verkraftet oder er ist krank und hat möglicherweise Schmerzen.

Ich würde mal mit ihm zum Tierarzt lieber einmal zu viel als zu wenig. 

Beobachte ihn und entscheide je nach dem ob es ihm besser oder schlechter geht.

LG

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 18

Silvester wäre möglich.

Krankheit wäre möglich.

Tierarzt ist nötig.

Antwort
von Purzl87, 29

Naja meine Hündin hat nach Silvester auch einen ganzen Tag zur Erholung gebraucht.
Da am 1.1. auch noch geböllert wird, wollte sie auch nicht mehr raus gehen... Wenn es nicht besser wird, doch mal zum Tierarzt.

Antwort
von ya5min, 58

Viele Hunde haben Angst in der Silvester Nacht vor allem durch die lauten knall Geräusche. Ich kann mir vorstellen das dein Hund das ziemlich mit genommen hat, vor allem wenn es das erste Silvester für das Tier war. 

Warte doch noch ein zwei Tage ab und wenn sich die Lage nicht verbessert kannst du immer noch zum Tierarzt gehen

Antwort
von Bitterkraut, 36

Ja, könnte von der Knallerei kommen, zittern ist aber auch ein Hinweis auf Schmerzen.

Kommentar von Baesgirl ,

Aber er sieht nicht so aus als hätte er schmerzen, er ist sehr ruhig

Kommentar von brandon ,

Wenn Hunde Schmerzen haben sieht man es ihnen nicht immer an. Erste Anzeichen dafür können Verhaltensauffälligkeiten sein.

Kommentar von Bitterkraut ,

Hast du meine Antwort nicht verstanden? Zittern ist ein Hinweis auf Schmerzen,  oder was denkst du, wie es aussueht, wenn Hunde Schmerzen haben - was meinst du, woran man das erkennen kann?

Antwort
von Marienamenlos, 25

Hallo,hast du einen Hund aus Spanien oder Rumänien oder so?

Kommentar von Baesgirl ,

Nein , warum?

Kommentar von Marienamenlos ,

Mein Hund kommt aus Spanien und hat schlimmes Sachen erlebt.Wenn sie etwas daran erinnert,können sie ängstlich darauf reagieren.Mein Hund hat z.B. panische Angst vor der Fliegenklatsche und Kindern.
Dein Hund hätte früher geschlagen werden können und diese lauten knalle hätten ihn daran erinnern können.

Kommentar von Baesgirl ,

Nein gott sei dank nicht :o

Kommentar von Marienamenlos ,

Dann ist ja gut...💖
Wünsch dir ne gute nacht🔮

Antwort
von Mikromenzer, 32

Ja das könnte gut sein, oder er ist krank.

Antwort
von picassoratio, 23

Tierarzt!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community