Frage von Kartoffelpowerr, 85

Wisst ihr etwas über Christi Himmelfahrt?

Ich muss bald ein Referat über Christi Himmelfahrt vorhalten, kann jemand schnell Informationen geben? Währe nett :)

Antwort
von Hamburger02, 31

Die Himmelfahrt ist in erster Linie ein Teil der neu erfundenen Lehre des Paulus, die auf das Heilsgeschehen abhebt. Bei Jesus und den 4 Evangelisten spielt sie noch gar keine bis eine untergeordnete Rolle.

Bei Matthäus gibt es gar keine Himmelfahrt.

Bai Markus steht auch nichts expilizites über eine Himmelfahrt, das steht als einziger Satz zu dem Thema "Der Herr nun, nachdem er mit ihnen geredet hatte, ward aufgenommen in den Himmel und setzte sich zur Rechten Gottes".

Bei Lukas wird das am Schluss auch eher beiläufig erwähnt: "Er führte sie aber hinaus bis in die Nähe von Bethanien und hob seine Hände auf und segnete sie. 51 Und es begab sich, indem er sie segnete, schied er von ihnen und wurde aufgehoben gen Himmel"

Erst Johannes schildert ausführlicher, was angeblich passiert sein soll: "Und nach diesen Worten wurde er vor ihren Augen emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf und vor ihren Augen weg.  Und als sie unverwandt gen Himmel blickten, während er dahinfuhr, siehe, da standen zwei Männer in weißen Kleidern bei ihnen, die sprachen:  Ihr Männer von Galiläa, was steht ihr hier und seht gen Himmel? Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen worden ist, wird in gleicher Weise wiederkommen, wie ihr ihn habt gen Himmel fahren sehen."

Erst bei der Entwicklung der katholischen Lehre auf Basis der Lehre des Paulus, wurde die Himmelfahrt zu einem zentralen Element des Glaubens. Allerdings diskutieren Theologen bis heute, was Himmelfahrt eigentlich bedeuten soll. Eine Schilderung wie bei Johannes, dass Jesus auf einer Wolke davongeflogen sei, halten die meisten Theologen für eine eher kindliche Vorstellung, die mit der Realität nicht viel zu tun habe.

Meine Deutung aufgrund eigener Forschungen: "Aufnahme in den Himmel" war in der Antike eine gängige Vorstellung und bedeutete überall, dass einem Verstorbenen zum Gedenken ein Sternbild oder ein Stern gewidmet wird. Dass Jesus mit Astrologie zu tun hat, sieht man ja schon an der Weihnachtsgeschichte mit den 3 Sterndeutern aus dem Osten. Diese zudeutung eines Sternes zu einer Person, die sogenannte Aufnahme in den Himmel, liegt auch bei Jesus nahe:

"Und ich will ihm geben den Morgenstern." Offenbarung 2.28 (Ihm = Jesus)

"Ich, Jesus, habe meinen Engel gesandt, euch solches für die Gemeinden zu bezeugen. Ich bin die Wurzel und der Sproß Davids, der glänzende Morgenstern." Offenbarung 22.16

"Und wir halten nun desto fester an dem prophetischen Wort, und ihr tut wohl, darauf zu achten als auf ein Licht, das an einem dunklen Orte scheint, bis der Tag anbricht und der Morgenstern aufgeht in euren Herzen;"  2. Petrus 1.19

Kommentar von JTKirk2000 ,

Bei Matthäus gibt es gar keine Himmelfahrt.

Die Apostelgeschichte ist die gemeinsame Fortsetzung der vier Evangelien, die alle mit der Zeit kurz nach der Auferstehung Jesu enden. Warum erwartest Du da, dass die Himmelfahrt in einem der Evangelien stünde, wenn es in der gemeinsamen Geschichte erwähnt wird? Das Pfingstereignis wird ja auch nicht in den Evangelien erwähnt, sondern "nur" in der Apostelgeschichte. Macht es dieses deshalb weniger wahr, als alles, was in den Evangelien steht? Ich denke wohl eher nicht.

Kommentar von Hamburger02 ,

Für mich schon, weil ich die ganzen Paulusschriften nicht akzeptieren kann. Die sind für mich übelste frauenfeindliche und genußfeindliche Propaganda, aus der die katholische Lehre resultierte. 

Die Evangelien verkünden die Lehre des Jesus von Nazareth, das Heilsgeschehen spielt kaum eine Rolle.

Paulus macht aus dem Verkünder einer Lehre den Verkündigten einer neuen Lehre, den Jesus Christus, in deren Mittelpunkt das Heilsgeschehen steht. Paulus: "Wer nicht an die Auferstehung von den Toten glaubt, für den ist das Christentum hinfällig". Einen solchen Blödsinn wird man bei Jesus nicht finden.

Das ist der wahre Grund, warum in den Evangelien die Himmelfahrt völlig vernachlässigt und auf 1 oder 2 Sätze reduziert wird, wenn sie denn überhaupt erwähnt wird, während Paulus naturgemäß einen Riesenbohei daraus macht.

Kommentar von JTKirk2000 ,

https://de.wikipedia.org/wiki/Apostelgeschichte_des_Lukas

Vielleicht findest Du das recht interessant, denn daraus geht hervor, dass Paulus gar nicht der Verfasser der Apostelgeschichte ist, obwohl da so manches über ihn enthalten ist. Was von ihm selbst stammt sind die Briefe, die von ihm sind. Und was die Himmelfahrt angeht, so wurde den Jüngern laut http://www.bibleserver.com/text/EU/Apostelgeschichte1,11 damals das gesagt, was Johannes in der http://www.bibleserver.com/text/EU/Offenbarung1,7 bestätigt.

Zur Zeit der Himmelfahrt Jesu war Paulus noch gar nicht dabei.

Für mich schon, weil ich die ganzen Paulusschriften nicht akzeptieren kann. Die sind für mich übelste frauenfeindliche und genußfeindliche Propaganda, aus der die katholische Lehre resultierte. 

Was das angeht, muss ich Dir zustimmen. So einiges, was er schrieb, ist aus heutiger Sicht frauenfeindlich. Aber man sollte auch bedenken, dass zu damaliger Zeit, die Frauen ähnlich wenige Rechte hatten, wie es heute im Islam zu sein scheint. Vielleicht hatten sie damals noch weniger Rechte. Man braucht sich nur mal die 10 Gebote anschauen, und womit sie da, weil sie im selben Gebot erwähnt werden, verglichen werden.

Das ist der wahre Grund, warum in den Evangelien die Himmelfahrt völlig vernachlässigt und auf 1 oder 2 Sätze reduziert wird, wenn sie denn überhaupt erwähnt wird, während Paulus naturgemäß einen Riesenbohei daraus macht.

Im Gegenteil. Warum sollte Lukas im Lukasevangelium darüber mehr als einen Vers schreiben, wenn er das doch etwas ausführlicher in der Apostelgeschichte niederschreibt, sodass man erkennen kann, woran diese anknüpft? Und außerdem sollte man nicht vergessen, dass das, was in der Apostelgeschichte in Bezug auf die Verheißung seiner Rückkehr steht, in der Offenbarung ebenfalls enthalten ist. (Siehe meinen ersten Absatz in diesem Kommentar.)

Antwort
von highlandtiger, 45

Jesus ist mit einer Wolke Richtung Himmel geschwebt (gefahren) zu seinem Vater (Gott)

Antwort
von JTKirk2000, 23

Schau mal hier http://www.bibleserver.com/text/EU/Apostelgeschichte1,9-11. Das ist eigentlich schon alles, was es über die Himmelfahrt Christi zu wissen gibt, außer dass es 40 Tage nach Ostern gewesen sein soll (oder nach Karfreitag?). Jedenfalls ist alles weitere, was nicht ausdrücklich aus der Bibel ist, reine Interpretation.

Antwort
von chrisbyrd, 13

Jesus ist 40 Tage nach seiner Auferstehung in den Himmel aufgefahren.

Weitere Informationen dazu finden sich z. B. hier: https://www.bibelkommentare.de/index.php?page=dict&article_id=89

Antwort
von Mietzie, 39

https://de.wikipedia.org/wiki/Christi_Himmelfahrt

Ist es zu anstrengend, sich mal selbst einen Text zu erarbeiten?

Kommentar von blackforestlady ,

Laut Forum (Ideenpool) sind wir, die User verpflichtet, die armen Schüler unter die Arme zu greifen und zu helfen. Wahrscheinlich sollen wir demnächst auch die Referate nebst Power-Pont Präsentation schreiben.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Verpflichtet Fragen zu beantworten, die leicht ergoogelt werden könnten? Ich denke, dass dem eher nicht so ist, denn Fragen, die leicht durch Google gelöst werden könnten, sind an sich regelwidrig.

Kommentar von Mietzie ,

hast du nicht die Ironie des Kommentars erkannt?

Kommentar von wolfruprecht ,

Du hast noch was vergessen:

Kontaktdaten erfragen, dann hinfahren, das Referat stellvertretend für die armen Schüler halten, ihnen den Schnuller in den Mund stecken und auf eigene Kosten wieder heimfahren. Nach der ganzen Aktion noch eine positive Bewertung abgeben und ein dickes Lob aussprechen. Wenn man darauf verzichtet, muss man sonst den Schulpsychologen einschalten und schon mal einen Therapieplatz beantragen, um den drohenden Burnout des Schülers vorzubeugen.

Aber ganz wichtig: Den Schnuller nicht vergessen. Am besten auch noch zwei oder drei Windeln miteinpacken.

Antwort
von nowka20, 6

die himmelfahrt christi ist sein einzug in den unbewußten seelenteil der menschen.

nur die menschen, die eines guten willens sind, können sich dann mit dem christus verbinden

Antwort
von josef050153, 6

Christi Himmelfahrt ist ein Feiertag der römisch-katholischen und orthodoxen Religion, obwohl sie sich auf das Datum nicht einigen können.

https://de.wikipedia.org/wiki/Christi_Himmelfahrt

Antwort
von beatspill2, 22

Jesus Christus ist mit einem wagen der wie in der Bibel steht von Engeln gezogen wurde in den Himmel aufgefahren wo er zu rechte Gottes Sitz und über leben und Tod richtet

Kommentar von JTKirk2000 ,

Wo steht denn in der Bibel was von einem Wagen der von Engeln gezogen wurde, als Jesus in den Himmel aufgefahren ist? Die Bibelübersetzung möchte ich gern einmal kennen lernen.

Antwort
von omikron, 15

Vielleicht hilft dir das? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community