Frage von Kilie04, 41

Wissenschaftliches Arbeiten - Internetlinks im Text?

Hallo, ich schreibe gerade an meiner Masterarbeit und benutze einige Quellen aus dem Internet. Dazu brauche auch den URL-Link, der mitunter sehr lang sein kann. Im Inhaltsverzeichnis gebe ich ihn vollständig an, in den Fußnoten würde ich aber gerne auf eine verkürzte Version zurückgreifen. Ich weiß aber nicht, wie wissenschaftlich und gern gesehen Shortener von tiny und google sind. Hat da jemand Erfahrung oder weiß jemand eine andere Möglichkeit? Eine zweite Frage dazu: Im Inhaltsverzeichnis gebe ich das Datum des Zugriffs wie folgt an: (eingesehen am: 16.11.2015). Muss ich das in den Fußnoten auch?

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe! :)

Antwort
von Omnivore08, 24

In den Fußnoten macht man sowas nicht! Die vollständigen Links gehören ins Quellenverzeichnis.

Shortener und tiny würde ich tunlichst unterlassen, denn das ist KEINE Quelle.

Aus der Quellenangabe muss immer ersichtlich sein woher man das hat.

PS: Noch als Tipp: Bitte speichere deine Quellen auch als Offline-HTML oder besser als gedruckte PDF ab und leg das mit auf die CD oder so. Es kann immer mal vorkommen, dass die Links nach einer gewissen Zeit verschwinden. Man sollte dann immer (notfalls zum Kolloquium) die Quellen vorrätig haben.

Kommentar von Kilie04 ,

Danke! Was würdest du denn für die Fußnoten empfehlen? Auf jeden Fall bräuchte ich ja auch dort eine Angabe zur Herkunft des Geschriebenen.

Kommentar von Omnivore08 ,

Weiß net, also Fußnoten habe ich nicht benutzt. Ich habe nummern verwendet und dann alles im Quellenverzeichnis angegeben.

Quellen können eben auch mal etwas länger sein. Wie hier:

http://www.db-thueringen.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-27475/ilm1-2013000...

Das stört MEINER Ansicht nach nicht. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann kläre das am besten mit deinen Betreuern ab.

Antwort
von Gerhardraet, 29

Lange Links im Fließtext sind schlechter Stil. Und im Inhaltsverzeichnis noch störender. Ich würde ein Linkverzeichnis anfügen und die Links darauf mit Link1, Link2, Link3 usw. anbieten.

Kommentar von Kilie04 ,

Oh, ich meinte das Literaturverzeichnis anstelle des Inhaltsverzeichnisses. Ein Linkverzeichnis klingt gut. Würdest Du dann Folgendes für die Fußnote   empfehlen?:

Bsp: Autor (Jahr): Titel. In: Link 1.

bspw.: Thürmann, Eike (2011): Deutsch als Schulsprache in allen Fächern. In: Link 1. 

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten