Frage von SinanT86, 60

Wissen Gerichte über Aufenthalte in Psychiatrien Bescheid?

Hallo, meine jüngere Schwester (24 J.) wurde vor Gericht angeklagt für eine Sache, die sie nicht getan hat. Sie war vor ca. 2 Jahren mal in einer Psychiatrie und ich frage mich, ob die Gerichte über sowas Bescheid wissen und dann voreingenommen sein könnten zB denken könnten, dass sie sowieso schuldig ist, weil sie denken, sie wäre nicht ganz dicht etc.

Danke im vorraus

Antwort
von pintulu, 35

solange es unter der schon oben genannten schweigeklausel läuft nicht

allerdings kann der richter(sofern es um psychisch bedingte) anklagen geht jederzeit solche unterlagen anfordern.

viele mörder zb nutzen es ja für eine minderung der strafe.

bei deiner schwester sollte eig kein bescheid vorliegen

lg

Antwort
von 123naddel321, 25

Also ich weis es nicht genau. Aber normalerweise dürfen Richter nicht deswegen deine Schwester direkt verurteilen. Es könnte ein Ärztliches Gutachten vom Richter angefordert werden. Je nach dem um was es überhaupt geht.

Antwort
von DrDralle, 14

Das ist sicher kein Grund für eine (verbotene) Vorverurteilung. Sachbeweise sind der häufigste Grund für Verurteilungen.

Bei amtlicher Einweisung liegt das eventuell auf, ansonsten nicht.


Antwort
von kenibora, 30

Für jedes Gericht, jeden Anwalt sind diese Daten/Erkundigungen leicht zu bekommen!

Antwort
von xDarkemox3, 20

Nein ich glaube nicht das sie darüber Bescheid wissen.

Woher sollten Sie auch?

Schließlich haben die Leute die in der Psychiatrie arbeiten Schweigepflicht und müssten sie zunächst fragen ob das ok ist das sie den Richter darüber in Kenntnis setzen dürfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community