Frage von einfachichseinn, 132

wissen eure Freunde dass ihr ADHS habt und wie haben sie reagiert?

Wenn ja wieso wissen sie das? Also habt ihr das erzählt, wenn ja wie und wann? Also wie alt wart ihr bzw. die Freunde?

BZW wisst ihr von Freunden, dass sie ADHS haben, wieso wisst ihr das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DasNeutrum, 68

Meine Freunde wissen es, und zwar weil ich es ihnen erzählt habe.

Meist war der Anlaß dazu, wenn es irgendwie auffiel, daß bei mir etwas komisch/anders war als bei ihnen.

Die ersten Freunde, denen ich das erzählt habe, gingen damals noch mit mir in die Grundschule. Zu dem Zeitpunkt war von AD(H)S noch nicht groß die Rede. Man nannte es MCD ( = Minimale Cerebrale Dysfunktion), was mittlerweile als Bezeichnung verworfen ist.

Manche Freunde versuchen verständnisvoll damit umzugehen, sind aber etwas verunsichert. Andere ignorieren es nach Möglichkeit und regen sich dann immer mal wieder über meine Langsamkeit, Schusseligkeit, Unpünktlichkeit, Unzuverlässigkeit, Vergesslichkeit und mein Ungeschick auf. Aber die sind eher in der Minderheit. Und auch die erinnere ich immer wieder daran, daß das nicht aus Faulheit, Gleichgültigkeit oder Bosheit geschieht, sondern, weil ich ernsthafte Schwierigkeiten damit habe.

Meine Freunde erkennen an, daß ich mir wenigstens Mühe gebe, ihnen nicht zur Last zu fallen. Deswegen bleiben sie auch meine Freunde.

Antwort
von Nairi1997, 57

Erst habe ich niemanden davon erzählen dürfen, weil meine Eltern das nicht wollten. In der Oberstufe bin ich vor die ganze Klasse gestanden und habe ihnen erzählt, was mit mir nicht stimmt. Auch die Leute in meiner Klasse in der jetztigen Berufsschule wissen Bescheid. Aber anders als die in der Oberstufe sind sie mit meiner Situation überfordert. Sie wissen nicht so recht, was sie mit der Info "ADS" anfangen sollen. Darum kommen sie nicht so recht mit mir klar. Klar, manche verstehen meine Situation aber manchmal gönne ich ihnen einfach eine Pause von mir, weil sie mir manchmal das Gefühl geben, dass ich ihnen mit dem Verhalten auf den Geist gehe. Ich sitze dann entweder mit den Stöpseln in den Ohren am Tisch mit ihnen oder ich setze mich forever alone iwo hin. Ich merke auch, dass ich nicht gerade beliebt bin, v.a. im Sport merke ich das. Die Gruppen sind meist schon gebildet, nur ich stehe mutterseelenallein da und hoffe, dass mich doch jemand fragt. Meine beste Freundin und mein bester Freund verstehen mich dagegen am besten. Mein bester Freund hat selber ADHS und meine beste Freundin hat eine leichte Form des ADS. Mit ihnen kann ich immer über das ADS sprechen, weil sie wissen wie es ist, ADS zu haben. 

Auch im Geschäft habe ich oft Probleme mit den Ausbildnern, denn auch da verstehen viele nicht, was es mit dem ADS auf sich hat. Ich habe dann oft das Gefühl, dass ich einfach einen Riesen-Vortrag vor der ganzen Firma über das Thema ADS halten muss. Ich sage dir, es hat gute aber auch schlechte Seiten, wenn die Leute wissen, dass man ADS hat. Die Freunde merken aber auch, wann man seine guten und wann seine schlechten Tage hat😉

Ich hoffe ich konnte dir helfen

LG Nairi1997

Kommentar von einfachichseinn ,

Warum muss deiner Meinung nach die ganze Welt wissen, dass du adhs hast?, 😱

Kommentar von Nairi1997 ,

Ich finde diese Info extrem wichtig. Ich hätte glaube ich gar keine Freunde. Ich schreibe solche Sachen nicht in meine Profile oder meinen Status auf Whatsapp, aber die Menschen, mit denen ich tagtäglich zu tun habe, müssen es meiner Meinung nach schon wissen. Es erleichtert mir vor allem den Alltag. Du weisst nicht, wie schwierig es war, keinem zu sagen, dass ich ADS habe. Meine Lehrer haben es natürlich gewusst, aber das hat mir nicht viel gebracht. Zudem bin ich nicht hyperaktiv ich habe nur ADS😊

Kommentar von einfachichseinn ,

Ja aber was solle. Sie mit der Info?

Kommentar von einfachichseinn ,

Ich habe ja auch AD(H)S und es ändert doch nichts daran, wenn Leute wissen, dass ich es habe wenn ich nerve, dann nerve ich halt. egal obsie diese Info haben oder nicht. Ich entschuldige mich dann einfach einen Tag später und dann hat sich die Sache wieder

Kommentar von Nairi1997 ,

Nein du verstehst nicht vorauf hinaus möchte! Es ist so: Ich bin ja gerade in einer Ausbildung. Jedes Semester (Sommer bis Winter, Winter bis Sommer) gibt es eine Bewertung. Wir nennen diese ALS (Arbeits- und Lernsituation). In dieser ALS wird meine Selbst- und Sozialkompetenz bewertet. Weil ich ihnen gesagt habe, dass ich ADS habe, berücksichtigen sie das. Hätte ich nichts vom ADS gesagt hätte ich öfter die Note 2 oder 3 (was in der Schweiz sehr schlecht ist). Jetzt habe ich noten von 4.5 bis 5. Verstehst du was ich meine?

Kommentar von einfachichseinn ,

nö verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Do bekommst du eigentlich für nichts bessere Noten und das finde ich sehr fatal. Es hat ja einen Sinn, dass es diese Bewertung gibt und wenn du wegen dem ads eben nicht so gute Leistung erbringen kannst, dann ist das halt so.

Kommentar von Nairi1997 ,

Hör mal jetzt reichts aber! Ich habe ADS und ich finde die Leute, mit denen ich zu tun habe, dürfen das ruhig wissen. Genauso wie Legasteniker sagen dürfen, dass sie nicht so gut lesen und schreiben können oder Menschen mit Diskalkulie eine Matheschwäche haben oder was auch immer. Es ist schlussendlich meine Entscheidung, wem ich davon erzähle, am Ende muss es mir damit besser gehen und nicht schlechter! Ich werde soooo oft missverstanden  und wenn ich die Personen dann aufkläre, verstehen sie mich ein bisschen besser. Weisst du, es ist mir wichtig, dass die Leute mich verstehen und dass sie mich so nehmen wie ich bin. Und wenn du das nicht verstehst, weiss ich nicht, wieso wir überhaupt darüber diskutieren was für mich richtig und für dich falsch ist! Verurteile mich bitte nicht für meine Entscheidungen, schliesslich sind es nicht deine! 

Kommentar von einfachichseinn ,

Das Problem was ich sehe, ist allerdings. Dass zum Beispiel einem Legastheniker aif dem Zeugnis vermerkt würde, dass er lrs hat. du nutzt dein ads scheinbar massiv als ausrede und das finde ich unglaublich

Kommentar von Nairi1997 ,

Warum sollte ich so etwas tun? Ich weiss ja nicht woher du kommst aber hier in der Schweiz wird dieses Thema sehr ernst genommen und nicht als Ausrede benutzt. Und wenn du wirklich ADS hast, wüsstest du wie es mir damit geht, aber anscheinend hast du keine Ahnung. Ich kann dir nur noch eins sagen: Das ADS kann so ausgeprägt sein oder sich nur leicht zeigen. Ich habe die stark ausgeprägte Art und es ist überhaupt nicht einfach, damit klar zu kommen. Weisst du bei uns in der Schweiz ist es wichtig, wie man sich gegenüber anderen Menschen verhält. Ich bin ein seeeeeehr sozialer Mensch, bin hingegen aber sehr introvertiert und nicht offen. Ich kann nicht mal richtig Emotionen zeigen oder Gefühle ausdrücken. Also meine nicht du wüsstest, was ich tue, du hast nämlich keine Ahnung was du da redest. Ich denke manchmal selber, dass ich es als Ausrede benutze, aber wenn mir mein THERAPEUT sagt, dass es nicht so ist, kannst du nichts aber wirklich gar nichts dagegen sagen. Sein Wort gegen deins. Und ich würde vorschlagen, du passt in Zukunft ein bisschen besser auf, wie du deine Worte formulierst. Okee? Das kann echt verletzend sein was du behauptest!

Kommentar von einfachichseinn ,

Ich passe nicht auf, was ich sage, weil ich es genauso meine. Ich habe auch ADHS und weiß wie viele Probleme das mit sich bringen kann. Aber ich gehe diese Probleme aktiv an und sage nicht einfach: ich habe ads akzeptiert das und lebt damit! Wie gesagt ich gebe mein bestes und wenn ich einen schrecklich miesen Tag hatte, der zu vielen Fehlern oder Missverständnissen führte dann entschuldige ich mich und führe es NICHT auf das adhs zurück.

Kommentar von Nairi1997 ,

Ich mache das auch nicht. Wer sagt denn, dass ich es nicht versuche? Wer sagt denn, dass ich mir keine Mühe gebe? Ich passe oft sehr genau auf, was ich jetzt sage, denn nicht alles kommt so rüber wie es gemeint ist! Aber ich sage dir jetzt meine Meinung: JEDER MENSCH GEHT ANDERS MIT DIESER SITUATION UM! MENSCHEN SIND INDIVIDUEN! Du gehst auf deine Art mit dem ADHS um und ich auf meine Art mit dem ADS. Ich sage nichts gegen deine Methode. Ich finde es echt stark, dass du das so regelst, aber du darfst mich nicht dafür verurteilen, wie ich es regle. Verstehst du was ich meine? Wenn nicht, weiss ich nicht, wieso wir überhaupt darüber diskutieren!

Kommentar von einfachichseinn ,

Du regelst es ja scheinbar für nicht. Für dich scheint es dich zureichen, wenn du einfach sagst, dass du adhs hast...

Kommentar von Nairi1997 ,

Zum tausendsten Mal ich habe "nur" ADS! Du hast in der Frage geschrieben ob unsere Freunde wissen, dass wir ADS/ADHS haben... wieso gehst du nicht einfach darauf ein? "Lass mich doch einfach ich sein" einfachichsein. Und ich sage nicht nur das ich ADS habe sondern, was es alles beinhaltet und dass ich manchmal etwas länger brauche, bis ich das Vertrauen in andere Menschen bekomme. Ich bin sehr introvertiert und das kommt nunmal vom ADS. Sag mir mal, was ich gegen INTROVERTIERTHEIT unternehmen soll? Sag mir mal was ich gegen Unoffenheit unternehmen kann? Sag mir mal, warum du so ein sinnloses trara um MEIN ADS machst?

Kommentar von einfachichseinn ,

Du verstehst meine Gedanken nicht. Du sagst einfach, dass du ads hast (von mir aus auch mit allen Konsequenzen), aber was versuchst du dagegen zu unternehmen? und introvertiertheit hat auch kaum etwas mit ads zu tun, aber auch das schiebst du scheinbar darauf. Damit du noch eine ausrede hast...

Kommentar von Nairi1997 ,

Ich gehe jeden zweiten Monat in die Verhaltenstherapie. Ich lerne dort, wie ich besser mit solchen Situationen umgehe. Und mein Therapeut hat mir gesagt, dass ich das ADS erwähnen soll, wenn es einen Punkt gibt, wo man nichts oder eher weniger ändern kann. Ich verwende es nicht als Ausrede. Ich kann es aber als Unterstützung erwähnen.

Kommentar von einfachichseinn ,

vor allem gibt es auch nicht DEN Richtigen Weg, um mit dem AD(H)S klar zu kommen. Ich habe den richtigen Weg für mich gefunden. Allerdings gebe ich auch offen zu, dass ich Menschen zu meinem Weg rate, weil ich damit positive Erfahrungen gemacht habe, aber ich akzeptiere auch Menschen, die irgendwelche anderen Wege gehen, auch wenn ich diese für unglaublich ... halte. 

Kommentar von einfachichseinn ,

Was glaubst du eigentlich, wieso ich dir Diskussion irgendwann gestoppt habe und nicht noch weiter darauf eingegangen bin, was ich von dir halte? richtig, weil ich diesen Lebensweg niemals gutheißen werde, definitiv nicht, aber ich AKZEPTIERE ihn.

Antwort
von GeneralCroatia, 80

Ja meine Freunde weißen das ich adhs habe! Die gehen ganz normal dabei um! Bei Schularbeiten werde ich immer 10 Minuten länger schreiben. Das ist nix für das man sich schämen muss!

Kommentar von einfachichseinn ,

echt, wieso darfst du länger schreiben? Aus welchem Bundesland kommst du? Ich kenne keins in dem wegen ADHS ein Nachteilsausgleich gewährt wird. :O 

Kommentar von GeneralCroatia ,

Tirol. Lasse deine Eltern in die Schule 

Kommentar von einfachichseinn ,

das ist nicht in D. da bekommst du wegen adhs keinen Ausgleich. 

Kommentar von GeneralCroatia ,

Was für einen Ausgleich?

Kommentar von einfachichseinn ,

einen Nachteilsausgleich. So nennt sich die Erlaubnis 10 Minuten länger schreiben zu dürfen

Kommentar von einfachichseinn ,

* diese Möglichkeit

Kommentar von GeneralCroatia ,

Aha Danke meine direktorin. Sagt immer zusatzzeit

Kommentar von einfachichseinn ,

Ja ist es ja auch. Aber diese Zeit wird dir eben nur gewährt, weil du bzw deine Eltern einen Nachteilsausgleich beantragt haben.

Kommentar von GeneralCroatia ,

Ok danke. Man lernt immer dazu

Antwort
von Lucarino, 84

Die meisten werden sagen: das ist mir gar nicht aufgefallen. Aber dann gibt es noch welche die sich darüber lustig machen (das sind btw dann die" freunde" die a********* sind). Aber man muss das nicht unbedingt rumerzählen, esseiden du willst Aufmerksamkeit. Huch da war ja was xD (hab auch adhs)

Kommentar von DasNeutrum ,

Wenn Du auch AD(H)S hast, dann weißt Du, daß dieser Begriff nichts mit Aufmerksamkeit auf sich ziehen zu tun hat, gell? ;o)

Kommentar von Lucarino ,

Aufmerksamkeitsdefizit. und es hat mit aufmerksamkeit zu tun, auch wenn es bei mir meist unterbewusst ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community