Frage von Lili1000, 77

Wissen behinderte / beeinträchtigte Menschen das es arbeitslose gibt?

Das würde mich interessieren oder wieso denken sie das manche Menschen zuhause sind und nicht arbeiten?

Oder kommt es auf die Art der Behinderung / Beeinträchtigung an, ob man das weiß?

Antwort
von Zischelmann, 36

Eine Nachbarin von mir  lebt von Hartz IV.

Sie bekommt ab und zu Besuch von einem Freund der eine mittlere geistige Behinderung hat.

Dieser weiß zwar das die Frau arbeitslos ist-jedoch er kann nicht richtig nachvollziehn welche belastende Folgen dies hat( finanzielle negative Lage,seelische Belastungen..)

Der Freund arbeitet in einer Werkstatt für behinderte Menschen und verdient zwar sehr wenig-jedoch er hat leider kein richtiges Einfühlungsvermögen fr andere.

Bei Gesprächen kann er vieles nicht verstehen,blockt schnell von einem Thema ins andere.

Jedoch fittere geistige behinderte Menschen können die Situation Arbeitsloser sicher besser verstehen-auch andere negative Dinge auf der Welt

Kommentar von Lili1000 ,

das ist eine gute antwort

Kommentar von Lili1000 ,

und wieso denkt er das die frau arbeitslos ist, er selbst hat ja einen job

Kommentar von Andracus ,

geistig behinderte Menschen sind nicht automatisch realitätsuntauglich und egozentriert

Antwort
von daCypher, 44

Es kommt auf die Behinderung an. Wenn jemand ohne Beine geboren wurde, ist er behindert, aber kann trotzdem klar denken und weiß, dass es Arbeitslose gibt.

Wenn jemand mit einer starken psychischen Störung geboren wurde, weiß er evtl. nicht, dass es Arbeitslose gibt, aber die kriegen dann auch nicht mit, dass jemand zu Hause ist und nicht arbeitet.

Antwort
von Kleckerfrau, 41

Oder kommt es auf die Art der Behinderung / Beeinträchtigung an, ob man das weiß?

So ist es

Antwort
von MiezeKatzchen, 38

wenn man es ihnen sagt und erklärt wissen sie es auch.

Kommentar von Lili1000 ,

und was denken sie sich dabei: finden sie es assozial oder denken sie sich nichts dabei

Kommentar von MiezeKatzchen ,

ich bin nicht beeinträchtigt und finde arbeitslosigkeit an sich auch nicht assozial. nur weil man kein beruf hat ist man nicht gleich ein sozialschmarozer

Kommentar von Pquinn ,

du bist ja witzig. wie soll man darüber allgemein eine Aussage treffen? Ich würde sagen, je nachdem, wiviel der Mensch von seiner Umwelt versteht. Versteht dieser Mensch denn auch andere Zusammenhänge? Und wie kommst du überhaupt auf diese Frage? :)

Kommentar von Lili1000 ,

hab ich ja oben geschrieben:
a weil bei uns gibt es so einen Mann er ist behindert, kann nicht
richtig reden und laufen (glaub er hat spastik) und ist geistig auch
behindert. er läuft herum und tut strom ablesen (ist sein beruf). Als er
da war (ich bin arbeitslos) hat er mich gefragt ob ich frei habe u. ich
habe ja gesagt und es wäre mir halt peinlich wenn er es wüsste das ich
gelogen habe. Ich fühle mich damit schrecklich dieser behinderte Mann
hat einen Job und ich nicht...


Kommentar von MiezeKatzchen ,

wenn er einen beruf ausüben kann weis er auch was arbeitslosigkeit ist. finde in der situation sollte es dir auch ruhig peinlich sein, er hat eine behinderung und übt einen beruf aus während du gesund zuhause sitzt und nichts tust.

vielleicht gibt dir das mal was zum denken

Kommentar von Lili1000 ,

will ja einen job aber ich bekomme nur absagen

Kommentar von MiezeKatzchen ,

dann würde ich mir mal gedanken machen an was das liegen könnte und an diesen Punkten dementsprechend arbeiten.

Antwort
von Pquinn, 41

irgendwie eine merkwürdige frage :) naja, das kommt auf den "Grad" der Behinderung an.

Kommentar von Lili1000 ,

ja weil bei uns gibt es so einen Mann er ist behindert, kann nicht richtig reden und laufen (glaub er hat spastik) und ist geistig auch behindert. er läuft herum und tut strom ablesen (ist sein beruf). Als er da war (ich bin arbeitslos) hat er mich gefragt ob ich frei habe u. ich habe ja gesagt und es wäre mir halt peinlich wenn er es wüsste das ich gelogen habe. Ich fühle mich damit schrecklich dieser behinderte Mann hat einen Job und ich nicht...

Kommentar von Pquinn ,

lol..du bist ja witzig... Ich glaube kaum, das den Mann das interessiert. Anstatt dir über so einen Unsinn Gedanken zu machen, solltest du dir lieber einen Job suchen :) Außerdem: der Mann kennt dich doch kaum, woher soll er wissen, ob du krank warst, gerade urlaub hast etc.. außerdem ist es auch nichts verbotenes, mal eine Zeit lang arbeitslos zu sein.

Kommentar von Lili1000 ,

ja mach ich ja aber ich finde nichts. es tut mir halt leid es war furchtbar

Kommentar von Pquinn ,

also meiner Meinung nach machst du dir viel zu viele Gedanken, der Mann hat noch hundert andere "kunden", der kann sich nicht um jeden Gedanken machen. Wenn ich seinen Job hätte würde ich den Strom ablesen wollen und der Rest wäre mir egal, wär mir doch egal, ob da jemand daheim ist, arbeitet, auf dem sofa sitzt etc.. Und zu deinem Jobproblem:

Naja, vllt. bewirbst du dich falsch? Lass doch mal in einem Bewerbungsforum deine Bewerbung (anonym) prüfen, also entferne deinen Namen/Adresse und hast du auch ein gutes Bewerbungsfoto (also vom Fotograph)?

Kommentar von Lili1000 ,

nein bewirb mich nicht falsch habe nur leider 4 Monate Berufserfahrung +Ausbildung und bin seit 5 Monaten arbeitslos..

Antwort
von howelljenkins, 46

wer sind fuer dich behinderte/beeintraechtigte menschen?

wieso sollte z.b. jemand, der im rollstuhl sitzt, weniger ueber die welt wissen, als einer, der nicht im rollstuhl sitzt?

Kommentar von Lili1000 ,

na welche wo halt auch im hirn behindert sind oder halt so wie ein kind sind

Kommentar von MiezeKatzchen ,

dezent wie du eben?

Kommentar von howelljenkins ,

diejenigen, die ich morgens in der bahn treffe, die zu beschuetzenden werkstaetten unterwegs sind, wissen es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community