WisoIch ist das bei vielen gleich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zumindest bei den "Altsendern" gibt es auch "historische"
Gründe: "Das Erste" war das erste TV-Programm in Deutschland. Dann kam das "Zweite Deutsche Fernsehen" (ZDF). Bei den Privaten kamen, je nach Region, zuerst "Sat.1" bzw. "RTL".
Schon meine Eltern hatten die Reihenfolge: 1. "Das Erste", 2. "ZDF",
3. regionales Programm (ÖR), 4. "RTL" (weil es bei uns zuerst RTL als privates TV-Programm gab), 5. "Sat.1". Später kam noch "VOX" als letztes frei empfangbares (analoges) Antennenfernsehen hinzu – und landete (logisch!) auf der sechsten Programmtaste.

Dann bekamen wir Kabel-TV. "Pro Sieben" auf die Sieben zu legen, das bot sich schon vom Namen an.

Ich habe einen Großteil dieser Programmbelegung später übernommen. Mittlerweile sortiere ich anders: RTL wird man bei mir sicherlich nicht mehr auf der vierten Programmtaste finden! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Äh nö die Reihenfolge ist durchaus unterschiedlich. Ich kenne zB kaum jemand der das dritte Programm der jeweiligen Landesrundfunkanstalt auf 3 hat weil die meisten Leute das kaum gucken

Nur bestimmte Sachen wie das Erste auf 1 oder das ZDF auf 2 ergeben halt einfach allein schon aufgrund der Sendernamen sinn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gleich eher weniger. aber doch ähnlich...

die werkseinstellungen von recivern und fernsehern sind in der regel relativ ähnlich...

hab ich mir auch ehrlich gesagt nie wirklich gedanken drüber gemacht.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der TV Suchlauf IdR die Kanäle der Reihenfolge der Zahlen nach abtastet.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?