Frage von SkullFW, 174

WISO Steuererklärung - Unfallversicherung angeben?

Ich bin gerade dabei meine Steuererklärung mit Wiso zu machen. Auch wenn eigentlich fast alles selbsterklärend ist, bin ich mir nicht sicher, ob ich den Jahresbetrag meiner Unfallversicherung nun in komplett eintragen soll, oder den halbierten "beruflichen" Anteil?

Antwort
von Helefant, 174

Ist denn bei den Beiträgen klar getrennt, wieviel auf private und wieviel auf berufliche Unfallversicherung entfällt? Meiner Meinung nach kann nur eine private Unfallversicherung bei den Sonderausgaben berücksichtigt werden. Und eine berufliche gehört zur entsprechenden Einkunftsart.

Kommentar von Helefant ,

Ich hab mich nochmal schlau gemacht: wenn von der Unfallversicherung berufliche und private Risiken abgedeckt werden, dann werden diese jeweils hälftig bei den Sonderausgaben und der Einkunftsart berücksichtigt.

Kommentar von kevin1905 ,

Es dürfte aber bezogen auf die Sonderausgaben relativ belanglos bleiben, da die Höchstbeiträge von 1.900,- € für Arbeitnehmer durch die Beiträge zur KV/PV in den meisten fällen ausgeschöpft sind.

Und was die Werbungskosten angeht, muss man schließlich in Summe über 1.000,- € kommen damit es ins Gewicht fällt.

Ist beides nicht der Fall kann man sich und dem Sachbearbeitet die Mühe sparen.

Kommentar von Helefant ,

Stimmt grundsätzlich mal. Relativiert sich aber etwas, wenn es sich z. B. um ein Gewerbe handeln sollte. Am End hab ich mir angewöhnt, mir gar nicht mehr zu überlegen, ob sich meine Versicherungen auswirken. Die sind recht schnell eingetragen :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community