Wirtschaftsprüfung - Buchhaltung Unterschied?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Buchhaltung ist eine kontinuierliche Abbildung des ökonomischen Prozesses als Zahlenwerk, aus dem ich ablesen kann, ob ich Erfolg oder Misserfolg hatte. Wirtschaftsprüfung ist eine Prüfung dieses Zahlenwerks, ob z.B. alles richtig erfasst ist, ob alles richtig bewertet ist und ob alles richtig zugeordnet ist. Wirtschaftsprüfung stellt fest, ob die Buchhaltung korrekt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Wirtschaftsrüfung wird deine Bilanz und Deine Buchhaltung durch eine externe Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaft auf ihre Richtigkeit geprüft und entsprechend bestätigt. Die Buchhaltung machst Du laufend im Jahr, am Ende des Jahres machst Du dann einen Jahresabschluss und dann kommt der WP und prüft das ganze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Wirtschaftsprüfer erstellt den Jahresabschluß aus der betrieblichen Buchhaltung und gibt seinen Bestätigungsvermerk (oder nicht) dass der Jahresabschluß den gesetzlichen Vorschriften entspricht. Je nach dem, wie der Prüfungsauftrag lautet, wird die Buchhaltung  vom WP überprüft.

Gemäß § 242 HGB besteht ein Jahresabschluss
aus Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung, bei Kapitalgesellschaften
kommt laut § 264 HGB ein Anhang hinzu. Gegebenenfalls wird der Jahresabschluss ergänzt um einen Lagebericht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?