Frage von Biene1233, 37

Wirtschaftsmathematik an FH oder Mathematik an Uni?

Tendenziell finde ich ja Wima besser, da man halt besser auf den späteren Beruf vorbereitet wird...Habe nur Angst, dann später durch den FH Abschluss benachteiligt zu sein? Umziehen kommt für mich leider nicht in Frage

Antwort
von tryanswer, 12

Dann entweder Physik oder Mathematik an der Uni. Wie dein späterer Beruf aussieht, weißt du heute noch nicht. Mit Wirtschaftsmathematik legst du dich aber bereits auf ein bestimmtes Themenfeld fest.

Kommentar von Biene1233 ,

auf was? Ja arbeiten in der Wirtschaft...

Kommentar von tryanswer ,

Ja, dann kannst du das, was jeder BWLer, VWLer, Wirtschaftsingenieur oder sonstiger Ingenieur als Nebendisziplin auch beherrscht. - Du bist also Profi in einem Nebenfach!

Wenn du aber erfolgreich sein willst, benötigst du Alleinstellungsmerkmale und die Fähigkeit über den Tellerrand zu blicken. Das bedeutet aber auch, daß du in der Lage sein mußt selbstständig neue Lösungen zu entwickeln. Wenn du jedoch nur etablierte Methoden erlernt hast, wirst du damit Probleme haben.

Antwort
von Psychologie5Sem, 24

Du wirst nicht zwangsweise besser an der FH auf den späteren Beruf vorbereitet. An der Uni hast du in jedem Semester die Möglichkeit ein Praktikum zu absolvieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community