Frage von casblackwings, 16

Wirtschaftskrise und Empire State Building?

Hey,

mir ist die Frage durch eine Doctor Who Folge gekommen und zwar spielte diese Episode 1930 in New York nach bzw. während der Wirtschaftskrise in den USA. Nach der Folge habe ich mich genauer über das Elendsviertel Hoverville informiert, in welchem viele Menschen besonders nach dem Wall Street Crash 1929 leben mussten. Die Leute dort hatten nichts und mussten Hungern, so viele. Und zur fast selben Zeit wurde das Empire State Building erbaut von 1930 bis 1931, welches laut Wikipedia damals um die 40 Millionen Dollar gekostet hat (heute wären das etwa 630 Millionen Dollar). Nun ja, und ich frage mich, wie ein Millionen schweres Gebäude, so hoch (damals das höchste Gebäude der Welt) und so anerkannt bis heute, worauf die Leute so stolz sind, zu einer Zeit errichtet worden konnte, wo Menschen mitten in Manhatten verhungert sind und Familien auf der Straße gelebt haben und wie das miteinander vereinbar ist.

Weiß nicht, ob es darauf eine direkte Antwort gibt, dennoch brannte es mir unter den Fingern die Frage zu stellen, wenngleich diese wohl auch eher eine moralische Frage darstellt Ich bin mir auch im Bewussten, dass so etwas ja eigentlich ständig passiert, trotzdem hat mich das besonders bewegt

Danke für jede Antwort :)

Antwort
von Mich32ny, 10

Ist heute  immer noch so. Teure  Gebäude  werden  gebaut, und Menschen  müssen  hungern.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten