Frage von jbbj1234, 31

Wirtschaftsinformatik als duales Studium stressig?

Ich bin kurz vor einer wichtigen Entscheidung. Was habt ihr für Erfahrungen als DS im Bereich der Wirtschaftsinformatik gemacht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von miramagic, 13

Na ja, da wird auch immer etwas übertrieben. Klar ist ein duales Studium zum Teil etwas anstrengender als ein normales Studium, weil man weniger Semesterferien hat und die Lernzeiten in der Studienphase recht vollgestopft sind. Aber so steht es z.B. in diesem Erfahrungsbericht unter

"Die letzten Wochen der Studienzeit sind also immer etwas stressig, denn
neben den Vorlesungen muss ich viel Zeit investieren, um mich auf die
Prüfungen vorzubereiten. Bis jetzt hatte ich jedoch noch nie zwei
Klausuren an einem Tag, deshalb ist dieser Druck durchaus auszuhalten."

http://www.wegweiser-duales-studium.de/erfahrungsberichte/business-administratio...

Antwort
von Hundinator1995, 16

Hi,
Ich studiere auch WI und muss sagen, dass meine Kommilitonen und ich es überhaupt nicht stressig finden. Vorlesungen sind manchmal stressig, aber nur weil du teilweise 6-8 h ein Fach hast, aber die Dozenten passen sich meistens dem Tempo der Studenten an und machen in den meisten Fällen die Klausuren sehr Oberflächlich und leicht. Das hat oft dazu geführt, dass du kaum was gelernt hast in den Theoriephasen. Die Vorlesung nacharbeiten musste keiner.. Es gab fast keine Ubungen für Zuhause.. Vorbereiten bestand nur darin, die Folien auszudrücken. gespielt wurde rund um die Uhr am Laptop. Und wenn du zwei Wochen vor der Klausur anfängst den Stoff etwas anzuschauen, dann ist bestehen garantiert. Mein Bruder ist an der Uni. Und ich muss sagen, ich habe ein viel entspannteres Leben als er.
Professoren der BWL haben mir erzählt, dass WI aus ihrer Sicht ein Studiengang ist, bei dem die Guten Noten einem hintergeworfen werden. Und ehrlich gesagt lernt man mehr, wenn man in der Firma ist jeden Tag die 8h und wenn man sich zu jedem Fach ein Buch durchliest, damit man mehr als das an der DHBW lernt, weil das bisher enorm oberflächlich und wenig war.

Kommentar von jbbj1234 ,

Danke für eine endlich gute Antwort...

Kommentar von Hundinator1995 ,

Ich denke sehr dass es natürlich auch von der Organisation der Vorlesungen abhängt, wie viel Stoff man in der Theorie durchnehmen, damit man nicht so krass oberflächlich ist mit den Vorlesungsfachern, da meine Schule organisatorisch komplett versagt hat, hinsichtlich der Organisation und Qualität der Dozenten. Der Direktor erwartet manchmal eine Durchfallquote von unter 10% und Dozenten, die für zu hohe sorgen, die packt sich der Rektor.. Das hat natürlich auch bisschen mit dem Ruf der Informatik Fakultät und der gesamten DHBW zutun.. Sorry für alle anderen die das WI Studium anders sehen, aber ich sage: Nie wieder :'D für mich, wenn es einem nicht um das Geld geht oder der wirklich was lernen will, der sollte nicht Wi an der DHBW studieren, sondern an der Uni oder fh, wo es wahrscheinlich 10 mal schwerer ist.. Manchmal dachten wir, ob wir eigentlich in der Grundschule sind...

Antwort
von Seanna, 17

Sehr stressig, Freizeit und Sozialleben in der Zeit schwierig.

Aber ein tolles Studienfach!

Antwort
von miramagic, 13

Und hier kannst du zahlreiche Erfahrungsberichte genau zu diesem dualen Studium lesen: https://www.wirtschaftsinformatik-studieren.net/duales-studium/erfahrungsbericht...

Da erzählen die Studenten auch davon, wie das Wirtschaftsinformatik Studium abläuft und ob es stressig ist....

Antwort
von AllBlackFE, 10

Ja ein duales Studium ist immer stressig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community