Frage von DerAngestellte, 27

Wirtschaftsgymnasium oder normales Gymnasium Teil 2?

Hallo liebe Community! Ich bin 16 Jahre alt und männlich und gehe zurzeit in die 10. Klasse einer Realschule.Nach der Realschule möchte ich auf ein Gymnasium wechseln,weiß aber nicht welches genau:ein Wirtschaftsgymnasium oder ein normales Gymnasium.Ich bin zurzeit bei einem Wirtschaftsgymnasium angemeldet, doch habe Bedenken dabei und möchte evtl. auf das normale Gymi wechseln.Ich kann mich einfach nicht entscheiden, wo ich jetzt hingehen soll.Ich habe auch nur noch das Wochenende Zeit zu überlegen...Biologie wird auf dem WG nicht unterrichten, was ich sehr schade finde.Im normalen Gymi hingegen schon.Es wird aber bestimmt so sein, dass wenn ich mich auf dem normalen Gymi mich anmelde, wieder zum WG zurück möchte und immer so weiter daher weiß ich jetzt nicht genau wohin. Wäre echt krass wenn ihr helfen könntet.

mfg DerAngestellte

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur & Schule, 14

Ich bin eigentlich ein entschiedener Gegner von diesen Berufsgymnasien, da sie beruflichen Inhalten vorgreifen, ohne dass irgendwo etwas angerechnet wird. Andere Fächer, wie in Deinem Fall z.B. Biologie, oft aber auch Kunst, Musik und Philosophie kommen dann zugunsten beruflicher Inhalte zu kurz.

Es ist allerdings so, dass auf diesen Schulen vorwiegend Realschüler anfangen, so dass man dort gezwungen ist sich auch darauf einzustellen.

Manche normale Gymnasien haben allerdings spezielle Förderangebote für Wechsler von den Realschulen. Sollte Dein Gymnasium das aber nicht haben, so spricht das, wie ich finde, für sich selbst. In diesem Fall würde ich an Deiner Stelle dann auf das Wirtschaftsgymnasium gehen.

Das Level auf den Gymnasien ist natürlich deutlich höher, und Du würdest sonst, ohne jede Rücksicht, einfach in den laufenden Betrieb geworfen.

Antwort
von Chuck1337, 16

Ich würde dir immer empfehlen auf ein Fachspezialisiertes Gymnasium wie z.B. das WG zu gehen, dort hast du weniger unwichtiger Fächer und mehr erweitertes Wissen auf einem speziellen Gebiet, das bringt dir in der Zukunft mehr. Außerdem kannst du nichts verlieren, da du bei beiden eine allgemeine Hochschulreife bekommst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community