Frage von lhphuc, 20

Wirkungsgrad ohne (E ab) zu wissen?

Hey ich hätte mal eine Frage, wie kann man eigentlich den Wirkungsgrad berechen, wenn ich nur (E zu) als Größe habe. Um genauer zu sein, ich soll den Wirkungsgrad eines Flummi berechnen. Zuvor habe ich Messungen durchgeführt und habe probiert , wie ich den wirkungsgrad berechnen kann. Werte, die ich herausbekommen habe sind: m = 0,14 kg E zu = ~0,14Nm h = 1 m. Lösungsansatz würde mir reichen, also wie ich damit umgehen soll, danke.

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 5

Die erwünschte Wirkung des Flummis ist es, möglichst hoch zurückzuspringen. Darauf bezieht sich dann auch der Wirkungsgrad.

Man lässt ihn mit einer Höhe h0 fallen und er springt auf die Höhe h1 zurück. Zuständig für die Höhe ist die potentielle Energie Epot = m * g * h

Das setzen wir jetzt ins Verhältnis:
Epot_0 = m * g * h0
Epot_1 = m * g * h1

η = Epot_1 / Epot_0 = (m * g * h1) / (m * g * h0)
η = h1 / h0

Und siehe da: du musst nur die Fallhöhe h0 und die Rückprallhöhe h1 messen, ins Verhältnis setzen und schon hast du den Wirkungsgrad.

Antwort
von gilgamesch4711, 7

 Ganz einfach; mittels einer Messlatte und einr Arretierung legst du die Fallghöhe fest. Das genaueste Verfahren ist immer die Metode der ===> übergreifenden Differenzen.

   Sagen wir dustartest bei 1 m ; und nach hundert Hupsern ( Du müsstest selber zählen oder ein elektronisches Zählwerk einbauen ) erreicht er nur noch 50 cm . Dann gilt für den Wirkungsgrad w

    w  ^  100  =  1/2    (  1  )

Kommentar von lhphuc ,

Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community