Wirkungsgrad definition?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du teilst die Energie, die du bekommst, durch die Energie die du zuführst und nimmst das ganze dann mal hundert, um auf Prozent zu kommen.

Energie kann hierbei auch durch Motorleistung bezogen auf Energieinhalt (im Kraftstoff) pro Sekunde ersetzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZnaLX
18.05.2016, 16:32

Durch den höheren Wirkungsgrad, wird weniger Brennstoff verbraucht.

Wie kann ich diesen Satz dann erklären, falls jemand Fragt?

0

Wurkungsgrad:
Das Verhältnis der abgegebenen Leistung zur zugeführten Leistung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grob über den Daumen gilt folgende Faustregel:

Vom verbrauchten Kraftstoff geht etwa je 1/3:
- als Leistung auf die Kurbelwelle
- als Abwärme mit dem Kühlwasser verloren
- als Abwärme mit den heißen Abgasen verloren.

Bei hochaufgeladenen Dieselmotoren kann sich Punkt 3 etwas Richtung Punkt 1 verschieben.

Da eigentlich nur der Kraftstoffverbrauch sowie die Leistung an der Kurbelwelle interesseirt, setzt man beide ins Verhältnis:

Wirkungsgrad = was rauskommt/ was man reinsteckt
= Leistung an der Kurbelwelle (Wirkleistung) / Kraftstoffverbrauch (Energiegehalt)
= Wirkung / Aufwand
= (Kraftsoffverbrauch * 1/3) / Kraftstoffverbrauch
= 1/3 = 33%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung