Wirkt die Pille trotz Durchfall?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Flüssiger Stuhl gilt als Durchfall, der die Pille beeinflusst, das heißt, du hast den Schutz für die Pause bis zum Fehler und eine zusätzliche Woche verloren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War das wässriger Durchfall oder nur weicher Stuhl? Wenn du sicher bist das es Durchfall war (in dieser - wie in deinem Fall - innerhalb 3-4 Std nach der Einnahme eitnrat) musst du die Pille innerhalb der "12-Std-Regel" (s. Packungsbeilage deiner Pille) nachnehmen. Ansonsten zählt diese Pille als "vergessen".

Ist der Schutz jetzt da oder nicht?

Nein wenn du die Packungsbeilage lesen würdest hättest du gewusst, dass du eine Pille nachnehmen musst, wenn Durchfall innerhalb 3-4 Std nach der Einnahme auftritt.

Hinzukommt: einer fehler in der 1ten Einnahmewoche (wie bei dir der Fall) führt zu

Schutzverlust - auch rückwirkend.

D.h. du solltest - falls in den letzten Tagen GV ohne Kondom stattfand - die Pille danach einnehmen. (oder die Kupferkette - s. unten)

Bespreche dies bitte mit deinem Frauenarzt.

Ich rate dir aufgrundessen zu einer hormonfreien Verhütungsmethode. Diese werden von derartigen Faktoren überhaupt nicht beeinflusst und du musst dir keine unnötigen Sorgen mehr machen. (Ich kenne das und das geht ganz schön auf die Psyche auf Dauer)

Ich habe auch einige Jahre mit der Pille verhütet doch letztendlich wurde ich aufgrund von Vergessern oder Beeinflussungen wie Erbrechen, Durchfall, Antibiotika uvm.. immer unsicherer was den Schutz der Pille angeht.

Daher (und aufgrund der massiven Nebenwirkungen) habe ich mich über hormonfreie Verhütungsmethode und ausführlich im Netz recherchiert. Dann bin ich auf die Kupferkette (Gynefix) gestoßen und war sofort begeistert.

Die Vorteile der Gynefix Kupferkette:

♥ Empfängnisschutz für 5 Jahre ohne täglich daran denken zu müssen (kann aber jederzeit gezogen werden - eine Schwangerschaft ist dann sofort möglich - bei der Pille nicht unbedingt)

♥  Hoher Verhütungsschutz mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,5 (damit sicherer als die Pille)

♥  Nebenwirkungen treten nur selten auf

♥  Ohne Hormone

♥Kein Risiko von Anwendungsfehlern (wird also auch nicht durch Erbrechen, Antibiotika, Durchfall, o.ä. beeinflusst - kann auch nicht vergessen werden)

♥  Für nahezu jede Frau geeignet

♥  Hohe Zufriedenheitsquote der Anwenderinnen (kann ich nur bestätigen)

♥  der natürliche Zyklus bleibt erhalten

♥  Als Notfallverhütung eine sichere Alternative zur Pille danach

Zudem muss ich anmerken: meine Regelschmerzen sind seither komplett verschwunden. Kein Witz. Ich weiß nicht ob es an der Kupferkette oder am Absetzen der Pille liegt - aber das spielt ja auch keine Rolle - ich finds super! (habe das hier schon mal bei einer Userin gelesen und hatte das nicht für möglich gehalten)

Wenn dich die Kupferkette neugierig gemacht hat informiere dich einfach mal hier: http://www.verhueten-gynefix.de/ dort findest du ausreichend Infomaterial oder bei einem ausgebildeten Gynefix-Arzt in deiner Nähe. Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag um Himmels Willen deinen Frauenarzt ! Das ist doch keine Frage für Hobbyärzte im Internet Mädel...

Morgen gleich anrufen und in Zukunft mit medizinischen Fragen zu einem Arzt - der hat das gelernt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?