Frage von MaxIsTheBest, 87

Wirkung 24 Stunden nach Konsum von Marijuana?

Zuerst einmal: Ich bin 18, nehme selten Drogen. Alkohol trinke ich fast gar nicht. Ich rauche nicht, trinke keinen Kaffee und kiffe auch eigentlich nicht. Bis jetzt habe ich zweimal gekifft. Einmal bei einem Bekannten (aber wirklich nicht viel) und eben vor 36 Stunden, als ich mit nem Kumpel zusammen 3 Gramm pures Haze geraucht habe. Jeder hatte 1,5 Gramm Haze zur Verfügung. Wir haben es durch Pipes geraucht. Wir waren ziemlich zu.

Nach dem Schlafen bis jetzt habe ich aber eine Wirkung! Natürlich muss das meiste, wenn nicht sogar das komplette THC aus meinem Körper verschwunden sein, trotzdem Folgendes:

-leichter Schwindel -taubes Gefühl. mit der Zunge die Zähne abtasten ist im Gegensatz zu früher weniger spürbar -merkwürdige Optik: Ich sehe Alles scharf, habe aber das Gefühl, als wenn sich mein Sichtfeld beschränkt und ich nur einen Tunnelblick habe. (kein schwarzer Bereich, aber mein Gehirn konzentriert sich stärker auf den Punkt auf den ich direkt schaue, als sonst).

Ich habe aber KEINE Konzentrationsschwäche. Ich kann ein ganz normales Gespräch führen und bekomme Alles geregelt, was ich sonst auch geregelt bekomme. Das Haze (oder einfach besseres Gras) kommt von einem Kollegen der relativ oft raucht, aber komplett klar ist wenn er nichts intus hat.

Vielleicht hat jemand eine Idee was das sein könnte und wann das weg geht. Ich hoffe dass es keine Psychose ist ;)

Antwort
von xo0ox, 48

Also erst mal vorneweg THC ist innerhalb von ein paar Stunden ''verschwunden'' bzw. abgebaut, danach sind nur noch Abbauprodukte im Körper zu finden (namentlich THC-COOH).

-leichter Schwindel -taubes Gefühl. mit der Zunge die Zähne abtasten ist im Gegensatz zu früher weniger spürbar -merkwürdige Optik: Ich sehe Alles scharf, habe aber das Gefühl, als wenn sich mein Sichtfeld beschränkt und ich nur einen Tunnelblick habe. (kein schwarzer Bereich, aber mein Gehirn konzentriert sich stärker auf den Punkt auf den ich direkt schaue, als sonst).

Das liegt vermutlich an reiner Einbildung, ich kenne das Gefühl das man denkt man ist immer noch nicht nüchtern, damit lernst du relativ schnell umzugehen, weil es meist nach 2-3 Tagen wieder verschwunden ist.

Wenn du eine Psychose hättest wäre das nicht so einfach zu erkennen für dich selbst.

Kommentar von MaxIsTheBest ,

Naja ich denke nicht dass ich mir die Taubheit und die verschwommene Sicht einbilde. Das passiert mir im Zusammenhang mit Alkohol auch nicht. 

Dieser dude hat auch das Taubheitsgefühl und die Benommenheit bei Haze gehabt ->  https://www.gutefrage.net/frage/schlechte-erfahrung-mit-haze--was-habe-ich?found...

Kommentar von xo0ox ,

Aber auch dieser ''Dude'' hat die selbe Antwort erhalten wie du nämlich das ...

Das kann nicht sein, du hast dich wahrscheinlich viel zu heftig reingesteigert

... und wie gesagt in 2-3 Tagen sollte alles wie beim alten sein.

Kommentar von MaxIsTheBest ,

Ich werde insgesamt eine Woche lang abwarten. Dann gehe ich zum Arzt.

Antwort
von thefow, 38

Hängen kannst du nicht bleiben. Doch manchmal wenn man zu viel geraucht hat, fühlt man zweite Tag auch etwas. Ist aber nicht schlimm, das geht dann wieder weg. Trinke, esse, schlafe  genug ... weil oft passiert das wenn man nicht genug  isst oder trinkt. Viele genießen dieses "After" Effekt ... weil manche fühlen sich sehr entspannt und locker. 

Antwort
von OdellBeckhamJr, 52

Auf weed kannst du nicht hängen bleiben, du kannst auch keine überdosis haben, das ding ist, wenn du gekifft hast bist du die ganze zeit nur im leichten schlaf also du wachst wegen allem auf, du kommst nicht in die tiefschlaf phase, die braucht dein körper aber um ganz runter zu kommen, also dein körper ist einfach total übermüdet + evtl noch leichge reste vom ott, trink viel und morgen is besser wenn du heut nacht viel schläfst

Kommentar von MaxIsTheBest ,

Naja direkt nach dem Kiffen habe ich 7 Stunden geschlafen und die nächste Nacht acht Stunden. Das reicht vollkommen.

Kommentar von xo0ox ,

Zu deiner Info:

  • Man kann sich Überdosieren (Überdosis bedeutet nicht das man stirbt).
  • Aber eben eine tödliche Überdosis ist nicht erreichbar.
  • Also die meisten die ich kenne haben einen relativ tiefen Schlaf und wachen nicht die ganze Zeit wieder auf. (Keine Ahnung wer von uns in diesem Punkt richtig liegt)

Im Grunde war deine Antwort nicht schlecht, aber noch etwas Verbesserungs Würdig ;D.

Kommentar von OdellBeckhamJr ,

es ist so das du wenn du high bist nicht in den remschlaf oder wiedes heißt kommst, also nicht in den tiefschlaf, des is aber des wichtigste, weil da dein ganzer körper zur ruhe kommt, und ja bei überdosis meinte ich, das er nicht so viel geraucht haben kann das er angst hsben muss das er drauf geht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten