Frage von anastasia2001, 59

Wirkt sich Essen aufs Wachstum aus?

es ist ja klar, dass der Körper nicht wächst, wenn er keine oder zu wenig Energie durch Nahrung bekommt. Wenn man während der ganzen Wachstumsphase zu wenig gegessen hat, der Körper das Wachstum einstellt, besteht dann eine Möglichkeit dass wenn die Wachstumsphase 100%ig vorbei ist und man wieder normal isst, man weiterwächst?

Antwort
von Hardware02, 20

Nein, man wächst nicht mehr weiter. Man bleibt dann eben kleiner. 

Das ist schon vielen Menschen so passiert, zum Beispiel nach dem Krieg, oder auch in Nordkorea. Genetisch sind die Menschen gleich wie die in Südkorea. Aber tatsächlich sind sie durchschnittlich um ca. 10 cm kleiner. Grund dafür ist die extreme Nahrungsmittelknappheit in den 1990er Jahren.

Es gibt auch so Theorien, dass die Menschen im Mittelalter auch wegen Nahrungsmangel um einiges kleiner waren als wir heute. 

Antwort
von putzfee1, 15

Nein, wenn die Wachstumsphase vorbei ist, wächst man nicht mehr. Man bleibt dann eben kleiner als man mit einer vernünftigen Ernährung geworden wäre.

Viel schlimmer ist aber, dass es bei jahrelanger Mangelernährung zu dauerhaften Organschäden kommen kann. Da hat man dann den Rest seines Lebens dran zu leiden. Das unterschätzen die meisten Jugendlichen leider.

Deswegen ist es eine ganz schlechte Idee, zu versuchen, mit einer Mangelernährung sein Wachstum zu stoppen. Ja, ich habe deine letzte Frage gelesen. Lass bitte so einen Unsinn, damit fügst du dir einen großen gesundheitlichen Schaden zu!

Kommentar von putzfee1 ,

Du musst übrigens ganz, ganz dringend zunehmen, du hast schon besorgniserregendes Untergewicht! https://www.gutefrage.net/frage/als-maedchen-zu-gross-zum-modeln?foundIn=user-pr...

Antwort
von Pangaea, 10

Nein. Die Wachstumsphase ist  ja nur bis zum Ende der Pubertät.

Wenn sich durch Mangelernährung das Wachstum verlangsamt hat, dann hat man eben beim Ende des Wachstums nicht seine genetisch mögliche, optimale Größe erreicht und ist kleiner geblieben. Aber das Wachstum ist dann trotzdem beendet.

Antwort
von Parnassus, 31

Wenn die Wachstumsphase 100% vorbei ist, halte ich es aus physiologischer Sicht für unwahrscheinlich das man dann noch mal einen Wachstumsschub haben wird.

Antwort
von JayJaylibro, 24

In deinem Körper befinden sich sogenannte Wachstumsfugen. Ist die Zeit des Wachstums vorbei sind diese Fugen geschlossen, das heißt wenn du dann extrem viel weiter isst wächst du - aber leider nicht in die Höhe.

Antwort
von user023948, 24

Nö... die meisten magersüchtigen bleiben so groß/klein wie während ihrem Gehungere... wenn die Wachstumsphase vorbei ist, ist sie vorbei! Da kannst du noch so viel essen! Wenn die noch nicht ganz vorbei ist, sind vielleicht noch 2-3 cm drin... aber mehr dann auch nicht...

Antwort
von x9flipper9, 11

Wie unten schon gesagt, wirst du nicht mehr wachsen wenn deine Wachstumsphase beendet ist. 

Man kann aber tatsächlich durch zu wenig essen kaum wachsen, wenn man sich in der Wachstumsphase befindet. Ist natürlich keine Entschuldigung für die heutige Fettleibigkeit bei vielen Kindern im Teenie-Alter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community