Frage von Andrea0566, 77

Wirkt sich eine Scheidung auf eine bestehende Erwerbsminderungsrente aus.?

Antwort
von rasperling1, 57

Ja. Bei einer Scheidung wird der so genannte Versorgungsausgleich durchgeführt, d.h. die während der Ehezeit erworbenen Rentenpunkte werden geteilt. Jeder Ehegatte muss an den anderen Ehegatten die Hälfte der während der Ehe erzielten Rentenpunkte abgeben. Da die Eheleute meistens nicht zufällig gleich viele Rentenpunkte erworben haben, führt der Versorgungsausgleich dazu, dass einer der Eheleute nach der Scheidung mehr Rentenpunkte hat als vorher, der andere Ehegatte dagegen weniger als vorher. Da nun die Höhe der Erwerbsminderungsrente unter anderem auch von der Höhe der vorhandenen Rentenpunkte abhängt, kann der Versorgungsausgleich entweder zu einer Erhöhung oder zu einer Reduzierung der Erwerbsminderungsrente führen. Im Einzelnen hängt dies aber auch noch von einer Reihe weiterer Umstände ab (z.B. ob man dauernd erwerbsunfähig ist oder nicht sowie dem Alter), weshalb letztlich nur die Deutsche Rentenversicherung, die Deine individuellen Umstände kennt, Genaueres sagen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten