Frage von Fritzchenn, 77

Wirkt sich Alkohol in *geringen* Mengen positiv auf den Körper aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bibisini, 17

Alkohol ist ein Zellgift, das über die Schleimhaut des Dünndarms schnell in den Blutkreislauf gelangt, dadurch verbreitet sich das Zellgift auch schnell in anderen Körperregionen. 

Durch die Blut-Hirn-Schranke wird der getrunkener Alkohol zum Gehirn geführt. Da entsteht die Wirkung: die Wahrnehmungs- und Orientierungsfähigkeiten oder das Reaktionsvermögen wird beeinflusst.

Einige Wissenschaftler sind der Meinung, dass Alkohol für über 60 jährige in geringen Mengen das Herzinfarkt Risiko vermindern kann, aber für junge und gesunde Menschen gilt das nicht. Es gibt keine nachgewiesenen gesundheitlichen Vorteile. Eher gesundheitliche Schäden werden begünstigt.

Alkohol ist durch unsere lange Tradition und Kultur gesellschaftlich akzeptiert aber gesund ist es nicht. 

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Körper, 24

Alkohol wirkt sich auch in "geringen" Mengen nicht positiv aus - allerdings produziert der Körper selbst Alkohol bei der Verdauung bzw. Gärung. Genaueres dazu findest Du hier im Absatz "Alkohol".

http://josef-stocker.de/bauch.pdf

Auch einige Lebenmittel enthalten versteckten Alkohol - so können z.B. fünf reife Bananen so viel Alkohol enthalten wie ein kleines Bier - wenn das der Gesetzgeber erfährt kommt er auch noch mit einem Bananenverbot für Kinder.

http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/gesundessen/tid-21566/alkohol-versteck...

Antwort
von Nordseefan, 13

In sehr geringen mengen: Ja, zum Beispiel ein halbes Glas Rotwein bei Frauen, ein ganzes bei Männern 2mal in der Woche kann tatsächlich "gesund" sein.

Aber NICHT bei Jugendlichen!

Bier, Schnaps etc sind nie gesund, in Maßen getrunken aber noch Vertretbar. Gilt auch für erwachsenen.

Antwort
von Bema1978, 30

Also von älteren Damen und Herren hört man ja immer wieder mal den Spruch~ ein Gläschen in Ehren kann keiner verwehren~. Auch ein Gläschen Sekt soll ja den Kreislauf ankurbeln. Aber ob ein kontinuierlicher Alkoholkonsum gesund ist mag ich zu bezweifeln

Antwort
von metbaer, 56

Eine positive Wirkung von Alkohol ist wissenschaftlich äußerst umstritten und geht (wenn evtl. vorhanden) eher auf weitere Stoffe gewisser alkoholischer Getränke (z.B. Rotwein) zurück. Alkohol selbst ist für den Körper schlichtweg ein Gift. 

Kommentar von Gurkensalat ,

Ein Schluck Bier ist bestimmt kein Gift. Der Körper kann es ja abbauen und die Menge ist entscheidend.

Kommentar von metbaer ,

Physiologisch gesehen ist Alkohol ein Zellengift, weshalb es ja vom Körper auch 'aussortiert' und nicht sinnvoll weiterverwendet wird. 

Kommentar von Wannabesomeone ,

wenn ich ein bisschen Astbest zu mir nehme, ist das deiner These nach dann ja ungiftig. Achso. Wusste nicht, dass Dinge ungiftiger werden, wenn man weniger zu sich nimmt.

Kommentar von Gurkensalat ,

Naja, man lernt nie aus... Sogar ein Fliegenpilz kann "positive" Effekte bringen in entsprechend geringer Dosis. Eine Alkoholvergiftung ist z.B. eine Überdosis.

Wiki:

Alkoholkonsum bewirkt situativ eine Betäubung, eine Stimulation oder einen Stimmungswandel.
Kommentar von Wannabesomeone ,

diese Effekte sind Nebenwirkungen des Giftes, die er enthält. nur weil diese Nebenwirkungen angenehm erscheinen, macht es das nicht weniger schädlich für den Organismus.

Antwort
von jasminschgi, 18

1/8 rotwein am tag stärkt

Antwort
von Getter5, 36

Sollang du keinen Rausch bekommst ist es nicht ganz so ungesund

Kommentar von user6363 ,

Macht Sinn? Oder? Nein, nein macht es nicht.

Kommentar von Getter5 ,

Doch macht es

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community