Frage von gamer233, 40

Wirkt sexuelle Abstinenz antidepressiv?

Hallo ! Mir ist seid längerem aufgefallen (ich habe eine leichte Depression , diese geht jedoch schon ein Jahr lang) , dass ich bei längerer Enthaltsamkeit viel glücklicher bin ! Letztes Jahr als ich auf Klassenfahrt war und 6 Tage nicht masturbiert habe , ging es mir soviel besser und die Depression war wie weggeblasen danach ! Dann kam sie einige Monate später aber leider wieder zurück . Meint ihr das hat einen Zusammenhang ? Es ist nämlich jedes Mal so , desto mehr ich mich enthalte desto besser bin ich drauf und der Gabe Pessimismus ist weg.

Antwort
von Pielhatter, 18

hey habe auch depressionen naja solange du nicht süchtig bist ist alles okay aber eigentlich entspannt das ja und beruhigt aber wenns dir so passt dann lass es ich habe letztes jahr im september eine extrem gute phase gehabt da habe ich nicht mastrubiert und mir gesagt ich bin asexuell es tat so gut das ich nicht mehr depressiv war versuchs mal (:

Kommentar von gamer233 ,

Also meinste das hängt schon möglicherweise zusammen ? Da beim Orgasmus ja auch sehr viele Glücksgefühlen zusammenkommen . Letztes Jahr September war auch sehr gut bei mir als ich eine 1 wöchige Pause machte .

Kommentar von Pielhatter ,

Mach mal 2-3 Wochen Pause wenns dir besser geht dann mach weiter so wenn nicht dann hängt das nicht davon ab bei ner Depression hat man nich so das Bedürfnis es zu tun ich kann so was nicht

Antwort
von Steffile, 24

Vielleicht hat das weniger mit der Abstinenz zu tun, als mit der Disziplin, die du ausuebst, waehrent du dich enthaeltst.

Antwort
von EZZZAH, 24

Wenn es dir hilft, dann ist es doch gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community