Wirkt Nikotin auch gegen Depressionen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ja... Nikotin kann die Stimmung verändern - obs gegen echte Depressionen hilft ist ne andere Frage... Aber aus genau dem Grund haben viele solche "Launen" wenn sie mit dem Rauchen aufhören.

Hast du mal übers Dampfen (E-Zigarette) nachgedacht? Das ist Nikotinzufuhr in gewohnter (naja, zumindest sehr ähnlicher) Art, nur mit viel weniger Schadstoffen belastet, besserem Geschmack, ohne Dreck und Gestank... erfordert aber auch etwas mehr Aufwand als "Packung auf, Kippe raus und anzünden" - da muss der Akku regelmäßig geladen werden, der Tank muss aufgefüllt werden, die Verdampferköpfe müssen ab und zu getauscht werden... und Dampfgeräte und Liquids gibts leider auch nicht an jeder Ecke, was dann ein wenig Planung nötig macht... wesentlich besser als Rauchen und viiieeeel besser als dieser "Champix-Mist" ist es allemal :-) Pflaster, Kaugummi und Spray wären auch ne Variante, wenn du damit klarkommst und dir das "Rauchverhalten" nicht fehlt, aber genau weil das dabei nicht vorhanden ist, fällt es vielen schwer damit aufs Rauchen zu verzichten, die Abhängigkeit beim Rauchen ist nämlich auch stark verhaltensbedingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar Nikotin verursacht die Ausschüttung von Dopamin. ...wenn dir das dann plötzlich abgeht sind Depressionen nicht unüblich

Schon mal nikotin-pflaster  etc. versucht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Papa hat aufgehört mit purem Willen.. Anders geht es auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?