Frage von flyingpat, 66

Wirkt mein Antibiotikum nicht?

Hallo! Habe heute vor 3 Tagen ein Antibiotikum verschrieben bekommen. Hierbei handelt es sich um Azithromycin HEC 500mg. Nach nur einer Nacht wurden die Beschwerden deutlich weniger, zwar habe ich Abends vor dem Schlafen noch eine Ibu 400 genommen, um etwas gegen die Kopfschmerzen auszurichten, aber das Antibio. wird wohl auch seinen Dienst getan haben. Die Beschwerden (Stirnhöhlen zu, Abgeschlagenheit, erhöhte Temperatur) gingen zwar weg, jedoch heute an Tag 3 fühle ich mich wieder schlechter. Die Nacht war leider nur 5 Stunden kurz, ich huste mehr als je zuvor und mein Brustkorb "brennt" und "zieht" beim Husten. Es kommt wenig Sekret beim Abhusten mit. Die Kopfschmerzen sind soweit bereits weg. Eben habe ich die letzte Tablette vom Antibiotiukum genommen. Wirkt es bei mir richtig? Ist es normal, dass es einem mal besser geht, dafür aber am nächsten Tag wieder schlechter?

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 42

Du hast vermutlich ein Virusinfekt der oberen Atemwege. Da hilft ein Antibiotikum nicht. Nur eine Zweitbesiedlung mit Bakterien wird durch das Antibiotikums vermieden. Darum ist auch die Nebenhöhleninfektion ausgeheilt.

Antwort
von Fun92, 66

Am besten du gehst morgen erst mal zum Arzt, dann bist auf der sicheren Seite

Ich kenne es nur so, dass es dauerhaft besser ist, man aber weiter Antibiotika nehmen muss um Resistenzen vorzubeugen

Evtl hast du ein resistenten Keim erwischt, bei dem falls notwendig ein anderes Antibiotikum verwendet werde muss

Kommentar von flyingpat ,

Danke für deine schnelle Antwort! Das macht sicherlich Sinn! Allerdings merke ich ja, dass das Antibiotikum irgendwas bewirkt. Ich fühle mich ja bereits besser. Allerdings wieder schlechter, wie gestern. Deshalb würde mich interessieren, ob so ein "auf-und-ab" bei so einem Mittel normal ist...

Kommentar von Fun92 ,

Antibiotika lässt einen in den meisten Fällen immer etwas schwach fühlen, da es auch auf die Mitochondrien in den Zellen wirkt

Kommentar von flyingpat ,

Alles klar! Ich glaube das beste wird sein, sich vielleicht noch einfach bis morgen Abend zu gedulden. Jetzt ist es ja aufgebraucht. Vielleicht tut sich ja in der Nacht ein bisschen was.

Kommentar von Fun92 ,

https://de.wikipedia.org/wiki/Azithromycin

hab mich gerade über das verwendete Antibiotikum schlau gemacht

Es hat eine lange Verweildauer von bis zu 4Tagen nach Einnahme hat
hemmt Bakterienwachstum
Es kann durch die höhere Verweildauer in geringen Konzentrationen eher zu Resistenzbildungen kommen

Antwort
von TomRichter, 34

>Wirkt mein Antibiotikum nicht?

Natürlich nicht. Deine Symptome deuten (aber bedenke: eine Ferndiagnose ist sowas wie Lotto und ersetzt nicht das Gespräch mit dem Arzt!) auf eine Bronchitis in Folge eines grippalen Infekts.

Ursache dafür sind Viren. Gegen Viren sind Antibiotika wirkungslos. Sie werden - durchaus umstritten - bei Bronchitis häufig aus zwei Gründen verordnet:

  • Der Arzt geht davon aus, dass der Patient das von ihm erwartet
  • Zur Vorbeugung (erst im späteren Verlauf auch: zur Heilung) einer zusätzlichen bakteriellen Infektion.

Dass es Dir wieder schlechter geht, kann an den Nebenwirkungen des Antibiotikums liegen, oder auch an der entfallenden Wirkung des Ibuprofens.

Geh' am Montag zum Arzt und bleib' bis dahin im Bett. Aspirin, heiße Hühnersuppe (gibt es als Konzentrat im Glas zu kaufen) sowie Acetylcystein (aus der Apotheke) helfen gegen die Symptome.

Antwort
von Mignon2, 50

Laien können keine medizinischen Fragen beantworten und schon gar nichts über die Wirkung eines Arzneimittels sagen. Jeder Körper reagiert anders. Außerdem braucht man etwas Geduld, bis viele Präparate richtig wirken. Gehe am Montag zum Arzt und lasse dich noch einmal untersuchen.

Gute Besserung!

Antwort
von Mamue1968, 56

Versuche mal Deine Brust mit Menthol einzureiben und täglich Hustensaft Mucosolvan !

Kommentar von flyingpat ,

Mucosolvan nehme ich bereits - Danke! Also diese Lutschpastillen. Das mit der Brust einreiben werde ich gleich mal machen. Habe noch eine Paste aus Thailand, die riecht ein bisschen wie Wick VapoRub ... Soll wohl helfen :D

Kommentar von Mamue1968 ,

Also der Hustensaft ist wesentlich besser wie die Lutschpastillen.

Kommentar von flyingpat ,

Und solche Sachen sind in Verbindung mit dem Antibiotikum auch kein Problem?

Kommentar von Mamue1968 ,

Nein im Gegenteil !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community