Frage von tombickel07, 80

Wirkt es sich sehr schlecht in der Schule aus, wenn man Mündlich super gut aber Schriftlich so naja/oder schlecht ist?

Hi, ich gehe in die 7. Klasse eines Gymnasiums. Ich bin mündlich super gut aber Schriftlich eher naja/schlecht. Wirkt es sich sehr schlecht auf mein Zeugnis auf? Gilt eigenentlich für alle Fächer...

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 30

Manche Lehrer wichten Schriftlich stärker als Mündlich, aber wenn du dich Mündlich viel beteiligst, sehen die Lehrer auch dass du die Themen verstanden hast, und geben dir gute/akzeptable Noten.

Antwort
von SimonG30, 44

es kommt ganz auf die Gewichtung mündlich / schriftlich bei der Notenberechnung Deiner Lehrer an...

In Hauptfächern, in denen man mehr Klausuren & Tests schreibt, werden meistens die schriftlichen Noten höher gewichtet.

In Nebenfächern kann es auch schon mal eher 50:50 sein.

Und auch später im Abi zählt die schriftliche Abiturprüfung nicht gerade wenig zur Gesamtnote.

Antwort
von SchlaflosIn, 51

Die wenigsten sind schriftlich und mündlich genau gleich. 

Deine Kombination ist besser als anders herum, weil das Mündliche in der Regel überwiegt. 

Trotzdem wirkt sich der schlechtere Teil deiner Leistungen auch auf deine Note aus, klar.  

Antwort
von zoranimor12, 35

Also bei mir war das so das 60% schriftlich und 40% mündlich die leistung in einem Fach bewertet wird. Wenn es bei dir auch der Fall ist dann hast du ein kleines problem

Antwort
von mrssalihi, 36

Versuch dir mehr mühe im schriftlichem zu geben.. Das schaffst du schon.. Schriftlich ist etwas wichtiger als mündlich jedoch sollte beides passen :)

Antwort
von HannesRe, 31

Es wirkt sich auf die noten aus ( gleiche sache gym 10. Klasse) aber ich versuche immer alle mündlichen noten abzugreifen, die es zu holen gibt und hab damit einen 2,5 durchschnitt
😊

Antwort
von Skrillerman, 32

50% Mündlich und 50% Schriftlich wird gezählt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community