Frage von aviaa, 137

(!Wirklich Wichtig!) Vermieter will Wohnung verkaufen und wir müssen raus. Was sind unsere Rechte?

Hallo ihr lieben!

dies ist eine sehr wichtige Frage. Wir wohnen seit 14 Jahren in einer Mietwohnung, diese ist privat. Der Eigentümer will die Wohnung nun verkaufen, aber wir verfügen nicht über die finanziellen Mittel die Wohnung zu kaufen. Laut dem Eigentümer haben wir ein Jahr die Wohnung zu verlassen. Kann der Vermieter uns einfach so rausschmeißen? Welche Rechte habe ich bezüglich dieser Situation? Wichtig wäre noch das wir in Wien wohnen!

Danke im voraus!

Antwort
von wilees, 72

Ich habe mal unter Kündigungsfristen für Wohnungen in Österreich geschaut.


Kündigung Mietvertrag - Die Mietervereinigung Österreichs

https://mietervereinigung.at/788/Kuendigung-Mietvertrag

Kündigungsfrist für einen unbefristeten Mietvertrag                                 
Für einen unbefristeten Mietvertrag gilt eine gesetzliche Kündigungsfrist von einem Monat.

Auch wenn dies für Euch sehr bitter ist, so verhält sich Euer bisheriger Vermieter scheint`s bisher sehr fair.

§ 30 MRG (Mietrechtsgesetz), Kündigungsbeschränkungen - JUSLINE ...§ 3

www.jusline.at/30\_Kündigungsbeschränkungen_MRG.html

Was ändert sich beim Eigentümerwechsel? - KURIER.atkurier.at/wirtschaft/immobiz/was-aendert-sich-beim-eigentuemerwechsel/767.289

http://campusboard.at/faq/die-kuendigung-von-a-bis-z

Hieraus folgender Textauszug:

Verkauf des Hauses. Seit Inkrafttreten des
Mietrechtsgesetzes mit 1.1.1982 hatte sich die Rechtssprechung mit dem Problem zu beschäftigen, ob der Verkauf einer Wohnung wirksam als Kündigungsgrund vereinbart werden kann. Dazu ist zunächst festzuhalten,
daß ein Verkauf eines Hauses nur dann einen Kündigungsgrund darstellen kann, wenn dieser Verkauf bereits von vornherein im Mietvertrag schriftlich als Kündigungsgrund vereinbart wurde. Auch wenn dies der
Fall ist, ist nicht klar, daß damit der Mieter weichen muß, wenn der Mietgegenstand bzw. das Haus, in dem sich der Mietgegenstand befindet, verkauft wird. Nach der Rechtssprechung ist hier auf die Umstände des
Einzelfalles abzustellen. Der OGH scheint das Vorliegen eines Kündigungsgrundes durch den Verkauf des Mietgegenstands insbesondere dann zu bejahen, wenn es sich um eine Eigentumswohnung oder um ein
Einfamilienhaus handelt. Die Rechtssprechung hiezu steht aber noch nicht auf einer gesicherten Grundlage. In diesen Fällen ist jedenfalls zu empfehlen, Rat bei den Expertinnen und Experten des Mieterschutzverbandes einzuholen.


Ich hoffe, dies sind einige nützliche Informationen für Dich.

Kommentar von wilees ,

Dein Kommentar an anderer Stelle:                                               Der Vermieter meint er will sie verkaufen und verlängert uns noch ein Jahr den Mietvertrag, danach sollen wir weg sein...

Achte jetzt aber darauf, dass Du nicht in irgendeine Falle tappst. Motto Mietvertrag ist abgelaufen .......

Hierzu der Österreichische Mieterschutz:

Mieterschutzverband - Befristung und Kündigung

www.mieterschutzverband.at/index.php?page=364

Die Vertragsdauer muss bei Wohnungen – wiederum im Voll- oder
Teilanwendungsbereich des MRG - mindestens 3 Jahre betragen, wobei diese Dauer beim Erstabschluss eines Mietvertrages und bei jeder Verlängerung zu beachten ist.

Antwort
von Genesis82, 70

Ein beabsichtigter Verkauf ist kein Grund, um einen Mietvertrag zu kündigen. Möglich ist aber, dass der Käufer euch wegen Eigenbedarfs kündigt. Dafür muss er aber bestimmte gesetzliche Vorgaben einhalten. Am besten informierst du dich mal beim Mieterbund und bleibst erstmal so lange ruhig, bis du eine Kündigung bekommst.

Wenn der jetzige Vermieter sich einen höheren Verkaufspreis erhofft, wenn ihr vor dem Verkauf auszieht, dann könnte man sich mit ihm auch so einigen, dass er euch für den Auszug bezahlt. Diese Summe müsste aber so hoch sein, dass sie alle Kosten (Umzug, Renovierung etc.) deckt und euch trotzdem noch ein kleines "Schmerzensgeld" für den Verlust der gewohnten Wohnumgebung habt.

Kommentar von aviaa ,

Danke für deine Antwort! 

Das er uns aber den Auszug bezahlt, dass ist nicht ein Recht das man hat oder? Das wäre dann nur eine Vereinbarung?

Kommentar von Genesis82 ,

Nein, das ist kein Recht. Das wäre ein gegenseitiges Entgegenkommen, wenn er euch aus der Wohnung haben möchte und keine rechtliche Möglichkeit für eine Kündigung hat.

Antwort
von anitari, 51

Laßt Euch nicht ins Boxhorn jagen.

Der beabsichtigte Verkauf ist kein Grund Euch zu kündigen.

Allerdings könnte der neue Eigentümer, der muß den Mietvertrag übernehmen, Euch wegen Eigenbedarf kündigen.

Kündigungsfrist, wenn vertraglich nicht länger vereinbart, 9 Monate.

War die Wohnung schon eine ETW als Ihr sie gemietet habt?

Kommentar von aviaa ,

Der Vermieter meint er will sie verkaufen und verlängert uns noch ein Jahr den Mietvertrag, danach sollen wir weg sein... bedeutet dass das man danach noch 9 Monate hat?

Ja die Wohnung war schon eine ETW.

Kommentar von anitari ,

Was bedeutet
verlängert uns noch ein Jahr den Mietvertrag?

Nach deutschem Mietrecht ist ein Mietvertrag entweder unbefristet oder befristet.

Wenn er wirksam befristet ist endet er mit Ablauf der Befristung.

Ist er unbefristet kann er nur durch Kündigung beendet werden.

Vermieter können das nur mit rechtlich zulässigem Grund.

9 Monate ist die Kündigungsfrist die der Vermieter einhalten muß wenn er Euch kündigt.

Kommentar von aviaa ,

Unser Mietvertrag war anfangs 6 Jahre lang. Danach haben wir ihn immer um 3 Jahre verlängert. Nun ist er abgelaufen, aber der Vermieter verlängert ihn diesmal nicht 3 Jahre sondern nur eins, weil er ja verkaufen will.

Kommentar von anitari ,

Ein Mietvertrag kann nur ein mal, bei Mietbeginn, befristet werden.

Wird er nach Ablauf der Befristung fortgesetzt gilt er als unbefristet.

Kommentar von aviaa ,

Danke! Ich habe noch eine Frage. Ich verstehe dies hier nicht.

"Aus persönlichen Bedarfsgründen kann Ihr Vermieter Ihren Mietvertrag dann kündigen, wenn er sog. Eigenbedarf hat und ihm durch eine Aufrechterhaltung des Mietvertrages mit Ihnen ein übergebührlicher Nachteil entstehen würde"

Kommentar von anitari ,

Da geht es um die Kündigung wegen Eigenbedarf. Heißt wenn der Vermieter die Wohnung für sich selbst oder einen nahen Familienangehörigen benötigt.

Der jetzige Vermieter kann Euch aber nicht wegen Eigenbedarf kündigen bzw. wäre diese Kündigung unwirksam. Verkauf der Wohnung ist kein Eigenbedarf.

Erst der neue Eigentümer/Vermiete könnte Euch wegen Eigenbedarf kündigen.

Kommentar von aviaa ,

Vielen vielen Dank! das hat mir sehr geholfen! :)

Antwort
von Znorp, 66

Normalerweise muss der Vermieter warten bis euer Mietvertrag zu Ende geht. Am besten du wendest dich an einen Anwalt.

Kommentar von anitari ,

Mietverträge gehen im Normalfall durch Kündigung "zu Ende".

Antwort
von miezepussi, 58

Wende dich an einen Anwalt

Antwort
von albatros, 21

Wonst du in D oder in Österreich? Wie kommt wilees auf Österreich? Ich sehe weder in deiner Frage noch in deinen Kommentaren dazu einen Hinweis.

Kommentar von aviaa ,

Ich wohne in Wien. Steht bei meiner frage unten dabei :)

Kommentar von albatros ,

Da war ich wohl mit Blindheit geschlagen, entschuldige bitte. Da ich das Mietrecht in Ö nich kenne, kann ich dir leider nicht raten, was ich bedaure. Aber es gibt ja tüchtige User, die sich auskennen Ihnen gebührt dein Dank.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community