Wirklich nur 133 kWh im Jahr für Gefrierschrank (= rund 25 Euro Stromkosten)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei den Stromkosten musst Du bei den aktuellen Konditionen eigentlich rund 25-30 Cent pro kWh rechnen, denn der Preis setzt sich bei einem Haushalt aus vairablen Preis plus Fixpreis/verbrauchte kWh zusammen.

Die Herstellerangaben sind vermutlich unter optimalen Bedingungen:

  1. Gefrierschrank randvoll ohne während Testphase geöffnet zu werden
  2. auf exakt -18 eingestellt
  3. Zimmertemperatur am Aufstellort

Mit 70l Volumen zielst Du ja auf einen Mini-Gefrierschrank ab, check mal hier: https://www.gefriertruhen.org/mini-gefrierschrank/

Ansonsten auf jeden Fall Energieeffizienzklasse A++ oder A+++ nehmen, das rechnet sich auf Dauer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind immer Genormte Verbrauchswerte, ohne Öffnungen wo die meiste Energie verbraten wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist häufig so wie mit Spritverbrauchsangaben für PKW der Hersteller, im Labor sieht das immer gut aus. Die Realität sieht aber anders aus, wie Tests bewiesen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der wirkliche Verbrauch hängt noch von vielen anderen Dingen ab:

- Standort (kühl oder warm)

- Voll oder halb leer

- wie oft wird die Tür geöffnet

- Einstellung der Temperatur usw.usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von onyva
11.08.2016, 13:18

Kann man trotzdem einen "Maximalverbrauch" schätzen? 
- zwischen 10 und 25 grad (je nach sommer oder winter)
- halb voll
- selten geöffnet

0

Was möchtest Du wissen?