Frage von AzraMetehan, 66

Wirklich immer noch beste Freundin?

-Ich will nur eure Meinung dazu wissen!-

-Der Text ist lang, wenn es euch interessiert, liest es, wenn nicht dann eben nicht.-

Ich kenne meine beste Freundin seit ich denken, also seit 14 Jahren und unsere Eltern sind sehr eng befreundet sodass wir uns jede Woche einmal sehen.
Beginnen wir damit, dass wir nicht in die gleiche Schule gehen und deswegen unterschiedliche Freundinnen haben. Sie hat dort eine enge und ich hab eine Enge. Wir haben uns dann einmal getroffen und haben jeweils die enge Freundin mitgenommen. Ich habe mit meiner besten Freundin null geredet und sie ist dann auch mit ihrer Freundin früher weggegangen.

Wir beide schreiben oder telefonieren null. Wenn wir telefonieren ist nur Funkstille. Wenn wir uns verabreden dann in 3 Monaten einmal und das selbstständig, sonst sehen wir uns dank unserer Eltern und wenn wir mal planen ins Kino zu gehen, vergisst sie es immer und ich mach mir immer die Gedanken. Manchmal sagt sie es ab oder ich muss sie darauf hinweisen, und dann einfach, hab's vergessen. Sonst denke ich würden wir uns nie sehen.

Wenn ich ihr was erzählen, dann interessiert es Sie halbwegs. Irgendwie denke ich, dass ich für sie langweilig bin, aber ich empfinde mich nicht als eine langweilige Person.

Wir waren mal auf der Hochzeit, ihre enge Freundin klebte an ihr. Sie gingen dorthin, dahin, sie haben gemeinsam getanzt, Fotos gemacht und bei mir hieß es ihre Füße schmerze (das stimmte schon, aber bei ihrer engen Freundin schmerzten ihre Füße nicht) Fotos haben wir nicht. Ihre enge Freundin ist nett, aber sie sieht meine beste Freundin als ihre beste Freundin.

Wenn irgendwas passiert, keine Ahnung, dass ihre Schwester verlobt wird oderso, erfahre ich das nicht von hier sondern von meiner Mutter und dann heißt es, habe ich es dir nicht erzählt ?

Ich hab ihr erzählt, dass ich nicht mehr eine Einteilung in beste Freundin oder so mache. Alle Freunde sind "gleichgestellt". Dann hat sich mich gefragt, ob sie etwas falsch gemacht hat.

Ich vertraue ihr schon meine Geheimnissen, aber ich will es ihr nicht erzählen, irgendwie denke ich, dass meine Geheimnisse sie langweilen.

Es fühlt sich so an, als ob wir nicht mehr gut befreundet wären. Einfach Freunde die sich manchmal sehen.
Ist sie wirklich eine gute Freundin oder bilde ich mir dieses Misstrauen gegenüber ihr ein ?

Antwort
von HELLEN1C, 31

Das ist schwer von der Ferne zu beantworten.

Es gibt verschiedene Szenarien:

1.Ihr beide seid in der Pubertät, dass heisst Interessen und der Charakter wird verändert. Vielleicht habt ihr euch (auch aufgrund der anderen Schule) auseinandergelebt. 

2. Vielleicht hast du dich auch verändert (Pubertät) und  bildest dir nur ein das sie anders ist als früher.

3. Sie hat sich so stark verändert das die Chemie einfach nicht mehr stimmt.

Am besten redet einfach mal wirklich ausführlich miteinander und spricht ganz offen an was ihr denkt und wie ihr fühlt.

Ansonsten lass ihr den Freiraum und lass sie erstmal ihr eigenes Ding durchziehen. Wenn du ihr wirklich etwas bedeutest, wird sie früher oder später wieder auf dich zu kommen. Es ist bei einer Freundschaft normal das sie verschiedene Phasen durchlebt und nur die wenigsten Freundschaften halten für immer.

Antwort
von Pumaleinchen, 21

Vielleicht hältst Du Dich an den Gedanken fest, ihr seid immer noch beste Freunde und könnt Euch alles erzählen.

Mein Eindruck ist aber, dass ihr Euch entfernt habt. Ich denke einfach, dass sie ihren Freiraum haben will, neue Freundschaften schließen und den solltest Du ihr auch geben, bzw. Dich nicht zwischen Andere ihrer Freunde drängen (vll machst Du das nicht).

Andererseits haben neue Freundschaften nichts mit Dir zu tun und ich finde Du solltest offen mit ihr reden! Vielleicht trefft ihr Euch und unternehmt einfach etwas lustiges, dann könntet Ihr Euch wieder näher kommen.

"Ich hab ihr erzählt, dass ich nicht mehr eine Einteilung in beste
Freundin oder so mache. Alle Freunde sind "gleichgestellt". Dann hat
sich mich gefragt, ob sie etwas falsch gemacht hat."

Du hast da nichts falsches gemacht, aber Mädchen wollen lieber hören, dass sie selber an erster Stelle sind.

Aber wenn sie Dir nochmal "gelangweilt" vor kommt, sprich sie darauf an, natürlich auf einer netten Art, wenn sie "blöd" reagiert, sag ihr das auch, denn in einer Freundschft sollte Ehrlichkeit eine wichtige Rollen spielen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community