Frage von SwaghafterLEL, 45

Wireless Daten übertragung?

Hi, wie funktioniert die Kabellose Datenübertragung auf großer entfernung, nach welchem begriff muss ich suchen? es muss auf großer entfernugn sein mehrere KM.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik & Elektrotechnik, 22

für den consumerbereich wirds da echt eng. zumindest was die Basis betrifft. im Bereich endgerät haben wir das schon seit jahrzehnten, Edge, UMTS und seit neustem LTE....

so eine basis mit entsprechender lesistung kostet nicht nur in der anschaffung ein kleines vermögen, sondern benötigt auch entsprechende betriebslizenzen. für den privatgebrauch wäre es da deutlich günstiger, du schließt einen datenvertrag mit entsprechender simkarte bei einem provider wie alditalk oder congstar ab.

lg, Anna

Kommentar von NoHumanBeing ,

Auch bei EDGE, UMTS, LTE, ist die Reichweite der Funkstrecke an sich nicht sonderlich groß.

Das Mobilgerät funkt nur bis zur nächsten Basisstation, die in der Regel nur einige hundert Meter entfernt ist und ab dort geht's über eine (verdrahtete, teilweise durch Richtfunk auch drahtlose) Infrastruktur bis zu der Basisstation, die dem anderen Endgerät am nächsten ist und dann dort auch nur wieder ein paarhundert Meter per Funk.

Kommentar von danysahne321978 ,

Richtig, aber das ist bis jetzt der vernünftigste Weg Daten über mehrere Kilometer zu versenden. Eine einzige Strecke über mehrere Kilometer ist eben ohne besondere Hilfsmittel und Umstände nicht möglich.

Antwort
von SirKermit, 23

Einige Kilometer sind kein unüberwindbares Hindernis, auch wenn hier schon Leistung im utopischen Gigawatt Bereich genannt wurden. Es geht definitiv anders: http://www.alarm.de/die-funkreichweite-reicht-nicht-wie-erhalte-ich-mehr-reichwe...

Ansonsten frag die Funkamateure, die können die ganze Welt mit Daten versorgen, allerdings mit einer Datenrate, die man heute nicht mehr kennt, so 1200 Baud oder ein wenig mehr. Aber Daten sind Daten ;-)

siehe http://www.symek.com/d/pacinfo.html

Wobei Packet Radio heute kaum noch eine Rolle spielt, solange jedenfalls die Netze des Internets funktionieren. Selbst bei conrad kannst du ein RS232 Funkmoden mit einer Reichweite im Freifeld von 1 km kaufen: https://www.conrad.de/de/rs232-funkmodul-trl-funksysteme-60101-c601-reichweite-m...

Kommentar von danysahne321978 ,

Gut das wäre eine Möglichkeit. Aber wie gesagt wir gehen hier von einer normalen Situation aus...und ich glaube nicht das er in einer Gegend wohnt die frei von jeglichen Hindernissen ist die das Signal stören können. Dann müsste er mit Repeater arbeiten...und wohin damit??

Antwort
von HarryHirsch4711, 4

Das geht über Richtfunk

https://www.google.de/search?q=richtfunk+privat

Für Richtfunk brauchst Du zwingend eine Sichtverbindung. Laub, Bäume usw. stören das Signal massiv...

Daher sind die Richtfunkstrecken auf hohen Masten angebracht...

Antwort
von danysahne321978, 31

Hallo,

also über mehrere Km dann nur wenn du einen Sender mit mehreren Gigawatt hast. Normales W-Lan funktioniert auf freiem Gelände über maximal 300m. Aber dann darf wirklich nichts im Weg stehen! Und selbst über diese Entfernung brauchst du einen ordentlichen Sender.

Über Km geht es dann nur via Satellit. Was anderes hilft da nicht. Also musst du nach Satelliteninternet schauen.

LG

Kommentar von SirKermit ,

Dazu eine Anmerkung: wenn du den Aufwand etwas höher treiben möchtest, dann schaffst du fast 300 Kilometer: http://www.golem.de/0604/44975.html

Der Weltrekord liegt bei 279 km Reichweite mit 100 mW Sendeleistung:

"In Venezuela haben Netzwerktechniker einen neuen inoffiziellen
Weltrekord für die Reichweite von handelsüblicher WLAN-Hardware
aufgestellt. Sie überbrückten in den Anden 279 Kilometer mit einer
stabilen Richtfunkverbindung, ohne das Signal aktiv zu verstärken."

Okay, er ist inoffiziell, aber mit einer guten Antenne lässt sich da einiges reißen. Die 100 km Marke ist keine besonders aufwändige Hürde: http://www.pcwelt.de/news/Neuer-WLAN-Weltrekord-aufgestellt-274899.html

Kommentar von danysahne321978 ,

Richtig aber wir gehen hier von einer normalen Situation aus!!! Er wird sich das W-LAN wohl kaum in 4000m Höhe aufbauen wollen oder? Außerdem wurden die Signale über Yagi-Feeds weiter transportiert und die wird er nicht haben!!! Bitte reale Kommentare schreiben...er ist kein Wissenschaftler!!

Kommentar von SirKermit ,

Sei dann bitte so nett und hau nicht einfach so die Gigawatt raus. Das ist jenseits aller technischen Vernunft und Sinnhaftigkeit.

Mit einigen einfachen Watt lässt sich rund um die Erde funken, wenn man die Übertragungsraten gering hält und weil man eben in bestimmten Frequenzbändern arbeiten muss. Und es wurde allgemein nach Daten gefragt, da wäre WLAN eine der vielen Möglichkeiten, die man nutzen kann.

Eine Antenne ist übrigens der allerbeste Verstärker, den man bekommen kann. Auch Funkamateure sind übrigens nicht zwangsweise Wissenschaftler.

Kommentar von danysahne321978 ,

Die Gigawatt waren auch rein sarkastisch gemeint. Wir reden aber nicht von Funk sondern von Wireless Lan oder habe ich was falsch verstanden? Und Funk im ursprünglichem Sinn ist doch wohl was ganz anderes als W-Lan. Aber das weißt du wahrscheinlich besser...außerdem hast du doch angefangen hier mit völlig unrealistischen Kommentaren zu argumentieren...es geht hier um W-Lan für Otto normal Verbraucher und das ist über mehrere Kilometer ohne besondere Hilfsmittel nicht realisierbar und du kommst mit einem Beitrag der erklärt wie 2 Leute vom Fach über 270 km überbrückt haben in einer Situation in die der Fragesteller nie kommen wird.

Seine Frage war ob es möglich ist mit einfachen Mitteln mehrere Kilometer zu überbrücken...mit W-Lan und nicht mit Funk!! Und da sage ich NEIN...ohne Hilfsmittel wird es nicht gehen.

Er müsste um die natürlichen Hindernisse zu umgehen ein Repeater Netzwerk aufbauen und das sind hohe Kosten. So und nun ende...ich hab eh Recht.

Kommentar von MasterG4941 ,

@danysahne also du hast wie es scheint recht wenig Ahnung. Bei WLAN handelt es sich natürlich auch um Funktechnik und zwar regulär im 2,4 oder 5 GHz Bereich. Und wenn ich schon sowas wie "dann nur wenn du einen Sender mit mehreren Gigawatt hast" lese, wird mir schlecht. Er möchte keine Strahlenkanone bauen, sondern nur den Funk verstärken. Nun zum Thema: Um dein Signal effektiv zu verstärken benötigst du eine Richtantenne (wenige mW Sendeleistung) . Diese bündelt das Signal auf einen "schmalen Strahl" welcher dann mit einem geringen Abstrahlwinkel gesendet wird. Am anderen Ende benötigst du dann den passenden Empfänger und kannst das Signal dann auf einen Hotspot weiterleiten. Der große Nachteil dieser Technik sind die Störeinflüsse wie zum Beispiel Bäume, Häuser etc. Deshalb werden solche Systeme weit oben angebracht - dort gibt es nicht so viele Hindernisse ;)

Antwort
von NoHumanBeing, 29

Richtfunk.

Antwort
von LisaEinstein, 13

Mit dem Handy kannst du Informationen rund um den Globus senden. Das geht über Sateliten in der Erdumlaufbahn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community