Frage von NatSko, 66

Wird vor einer örtlichen Betäubung Blut abgenommen. Falls ja wofür?

Hallöchen liebe gutefrage Gemeinde, ich werde in der kommenden Zeit zwei Operationen durchführen lassen müssen. Eine wird unter Vollnarkose und die andere vielleicht unter Vollnarkose vorgenommen. Genaueres erfahre ich in naher Zukunft. Es muss auf jeden Fall vorab vor beiden Terminen Blut entnommen werden, was nicht schlimm ist :) Jetzt zu meiner Frage, muss bei einer örtlichen Betäubung auch zuvor Blut entnommen werden, oder ist es ein Indiz dafür, dass die Operation doch eher in Vollnarkose durchgeführt wird? Falls es auch durchaus normal ist, vor einer örtlichen Betäubung zur Blutentnahme zu müssen wieso ist es von Nöten? Bei einer Vollnarkose kann ich es mir selbst beantworten, zur Kontrolle ob man auch wirklich gesund ist und die Narkose gut übersteht. Aber bei einer örtlichen Betäubung wird doch größtenteils nur der zu operierende Bereich nakotesiert. Wozu wird dann Blut entnommen? Ich werde die Tage auch noch einmal im Krankenhaus anrufen und die Frage auch dort stellen aber ich dachte mir, dass es nicht wehtut sie zuvor hier zu stellen.
Über Antworten zum Thema bin ich sehr dankbar. Lg NatSko

P.s. Vielleicht wurde jemand von euch schon in der NÄHE des Auges operiert und kann von seinen Erfahrungen berichten. Bezüglich der Nakose, Operation, Nachbehandlung usw...

Antwort
von oppenriederhaus, 42

ja - da muss der Quickwert (Gerinnungswert) Deines Blutes ermittelt werden.

Der Arzt kann anhand des Wertes sehen, ob Du zu Nachblutungen neigst und sich dementsprechend vorbereiten.

Kommentar von NatSko ,

Das wusste ich nicht. Vielen Dank für deine Antwort :)

Antwort
von Klonk, 40

Ich könnte mir eher vorstellen, dass es mit der Operation an sich zu tun hat, nicht mit der Art der Narkose.

Kommentar von NatSko ,

Das kann natürlich auch sein :) vielen Dank für deine Antwort 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community