Frage von BattlefieldWW1, 39

Wird Trump das Präsidentenamt wieder entzogen?

Antwort
von voayager, 38

Völlig abwegig, dass das passieren wird - demnächst. In die Zukunft können wir nicht schauen, wissen also nicht, ob dieser Horror-Clown, demnächst Zirkusdirektor,  eine verfassungsfeindliche Tat begeht. Darüber zu spekulieren macht keinen Sinn.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Normale Straftaten genügen auch.

Kommentar von voayager ,

Du irrst, wenn du mal das Impeachment gegen Nixon anschaust, dann wirst du festellen müssen, dass da ganz schwerwiegende Vorfälle vorlagen, die erst zu einem Impeachment führten. Siehe dazu die Pentagon-Papiere.

Kommentar von Joeng ,

Ein Amtsenthebungsverfahren zwischen Wahlsieg und Amtseinführung? Sehr, sehr unwahrscheinlich. Wenn er klug ist, und das ist ziemlich sicher, versucht er sich in den nächsten Wochen so moderat wie möglich zu verhalten, aber ein paar Grundsätze, die rauskommen, sind sowieso schon lange klar.

Antwort
von soissesPDF, 22

Wie sollte das denn funktionieren?
Trump ist der gewählte neue US-Präses.
Romantischte Träumerein, a la die Wahlmänner gegen das Votum in Stellung zu bringen, ändern daran nichts.

Für 26 Bundestaaten ist das Votum für die Wahlmänner bindend.
Schon das ist eine sicherer Bank für eine Mehrheit.

Ein Ergebnis ist ein Ergebnis und bleibt ein Ergebnis.

Antwort
von adabei, 23

Da muss er schon was anstellen.

Antwort
von Jogi57L, 16

WER sollte das tun (können)


und:


WARUM ?


es ist ein nach US-amerikanischen Verhältnissen mehrheitlich gewählter Präsident.... ( bzw.. er muss erst noch durch die Wahlmänner/frauen bestätigt werden...)


welche "Macht" sollte, könnte, dürfte hergehen, und ihm das Präsidentenamt entziehen ?


Das wäre  ( entfernt vergleichbar..) als würde es eine Möglichkeit geben... Erdogan, Putin, Merkel, Kim Jong-un.. etc... 


die (Macht)Position zu entziehen


Also:

sofern Trump durch die Wahlmenschen bestätigt wird, ist er Präsident...

Antwort
von Fairy21, 20

Glaube ich leider nicht. 

Bliebe nur zu hoffen,  dass ihn die Wahlmänner doch noch zum Teufel jagen, das wird kaum bis gar nicht der Fall sein. 

Kommentar von Joeng ,

Das mit den Wahlmännern hat mehr etwas Historisches, ist ein bisschen Folklore. Sie werden nicht nochmals unter sich abstimmen. Ähnlich ist es in England (und in jeder konstitutionellen Morarchie, wo der König seine Regierung hat, nicht IST, das wäre absolutistisch) - die Königin "müsste" theoretisch die gewählte Regierungschefin nicht bestätigen - es soll so aussehen, als ob die Mehrheit des Volkes sie will und nun die Königin "bittet", sie zu bestätigen. In Wirklichkeit ist es umgekehrt - sie besiegelt und bestätigt den Willen des Volkes in einem zeremonieller Akt. Und ungefähr so, eben mit den Wahlmännern, ist das auch in den USA zu verstehen.

Kommentar von Joeng ,

Doch, sie werden wohl nochmals unter sich abstimmen, aber auch das mehr als Zeremonie mit vorgegebenem Ausgang.

Kommentar von Joeng ,

Eigentlich ist es eine Ironie - als Bill Clinton vor Jahren kurz vor dem Rücktritt stand, hat sich Hillary vor ihn gestellt und dieses maßgeblich verhindert. Mit demselben Schwert, eben in der anderen Richtung,  wollte man jetzt den Gegner schlagen. Aber das Volk hat anders entschieden. Es wollte IHN.

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 18

Ohne Grund und ohne Not?

Nein.

Antwort
von Mikromenzer, 19

Nein.

Er wurde demokratisch gewählt.

Wir können nicht in die Zukunft sehen.

Punkt fertig aus.

Antwort
von Loris64, 29

Amtsenthebungsverfahren. Möglich ist das, aber bei den Parlamentsverhältnissen mit republikanischen Mehrheiten in beiden Kammern sehr sehr sehr unwahrscheinlich.

Richard Nixon musste sein Amt jedenfalls frühzeitig aufgeben. Siehe Watergate-Skandal

Antwort
von catweasel66, 15

warum sollte das passieren? die amis haben den kerl gewählt, also isser der nächste präsident

Antwort
von Apfelkind86, 28

Da er noch gar nicht der Präsident ist, kann ihm auch nichts entzogen werden. Er muss im Dezember erstmal gewählt werden. Da könnten die Wahlmänner theoretisch auch Clinton wählen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten