Frage von Mim123, 58

Wird Schule noch mal so richtig schwer (also gibt noch einen hohen "Leistungssprung")?

Hallo! Ich bin 14 und besuche eine 9. klasse eines Gymnasiums. Ich bin so der vorausplaner Typ und mache deshalb auch schon zml viele Gedanken übers abi. Ich habe einen Notendurchschnitt von Ca 1,3. bis jetzt komme ich gut mit und habe eigentlich keine Schwierigkeiten irgendwas zu verstehen. Nicht mal in Mathe, wo ich auch ne 1 bekomme xD. Aber trzd hört man ja ständig wie schwer Schule wird ab der 9.,10. usw und ich stell mir darunter immer vor, dass man gar nicht mehr durchblickt und total abrutscht, weil der Stoff einfach zu kompliziert ist. Stimmt das? Bzw wird es noch so einen großen Sprung geben, bei dem man im nächsten Schuljahr viel geforderter ist? Was war zB für euch der schwierigste Übergang? Ich nämlich habe bis jetzt noch keinen wirklich gehabt. Bis jetzt hat alles auf einander aufgebaut und alles ist verständlich (natürlich nicht bei allen aus meiner Klasse aber bei mir war es halt so). Irgendwie hab ich schon voll Angst vorm abi weil ich einfach nicht weis was mich erwartet. Genauso wie beim msa, welches ich ja schon nächstes Jahr schreibe... Deshalb würde ich mich sehr über antworten freuen! Lg Mim123

Antwort
von Sunnygirly3121, 6

Ich find es ganz schön cool dass du dir jetzt schon so viele Gedanken machst :)

Schon allein daher würde ich meinen dass du das alles ganz locker schaffen wirst ;)

Ich hatte immer einen Schnitt von 1,3 bis  und habe dieses Jahr mein Abi mit 1,5 abgeschlossen, also schlechter ja aber das muss nicht bei jedem so sein.

Am schlimmsten war der Übergang 10zu 11 vom Stoff her. Allerdings war 12. Am Anstrengensten da du ja die gleiche Fülle an Stoff in viel kürzerer Zeit schaffen musst durch die anfallenden Abi Prüfungen im Frühjahr..

Es gab schon einige Tage an denen ich bis in die Nacht saß und das über mehrere Wochen. Wenn du aber nichts gegen Lernen hast und rechtzeitig anfängst ist das alles locker machbar.

Es gibt einige die immer so zweier Schüler waren undihr Abii gerade so mit 3,6 geschafft hatten allerdings gab es auch Schüler die erst in der Oberstufe richtig aufgeblüht sind :)

Achte darauf dass du sowohl als Leistungskurse sowie Prüfungsfächer deine Stärken wählst denk daran dass du den Stoff von allen vier Halbjahren zu den Prüfungen können musst deswegen Fächer wählen die dir Spaß machen und wo du Allgemeinwissen besitzt dann wird alles gut ;)

Wünsch dir viel Glück und mach dir nicht zu viel Gedanken auch als guter Schüler darf man ein Leben neben der Schule haben und seine Jugendzeit genießen  ;)

Antwort
von imakeyourday, 32

Hi,

Also ein großer Schritt ist definitiv der Übergang in die oderstufe.
Du musst bis zum Ende des Jahres wissen, welche LK's du wählst und wie du deinen Schwerpunkt setzten willst, den du dann später nicht mehr ändern kannst.

Eine Freundin von mir schreibt jetzt in 10 (!!!) Fächern Klausur, um das auszuprobieren und sich dann besser entscheiden zu können. Sie schreibt also bald fast jeden kusur und das ist echt Hart, aber ihre Entscheidung.

Ich mach das alles etwas lockerer ^^

LG imakeyourday

Antwort
von KellyGibbs, 25

Hi, also ich würde sagen, wenn du G8 machst, gehen deine Leistungen tendenziell um eine Notenstufe nach unten. Das muss nicht sein, mann darf aber nicht enttäuscht sein, wenn das in einigen Fächern passiert. Wenn du jetzt noch so gut ist, ist das ja auch nicht so tragisch. Wird auch wieder besser (hat man mir gesagt). Aber das hängt natürlich vob deiner Arbeitsmoral ab. Also ich kann dir aus Erfahrung sagen, ja, die E-Phase ist anspruchsvoller als die Sek. 1 auch Hausaufgabenmäßig (was auch stark von den Lehrern abhängt), aber wenn man ausreichend Motiviert ist, ist sie durchaus machbar und auch mit gutem Durschnitt. Vorm ABI hab ich selbst Schiss 🙈ich werd mir das jetzt erstmal bei meinem Bruder angucken.... obwohl ich mich mit Mr. Superbrain wahrscheinlich gar nicht vergleichen brauche😅... 

Naja auf alle Fälle wünsch ich dir viel Glück weiterhin. Nimms in kleinen Schritten und mach erstmal das Schuljahr fertig. Das nächste wird bestimmt kein Problem. Mit nem Schnitt von 1,3 sowieso nicht! Danach siehst du weiter :)

Antwort
von Maleny, 22

Hey
Also ich fande die 10 klasse am schwersten, weil ich da die meisten fächer hatte.

Die 11 klasse war relativ entspannt, da ich meine 2 hass fächer abwählen konnte :D

Momentan bin ich in der 12 und ich muss sagen das die auch machbar ist :) eigentlich ist es hauptsächlich der stress bzw die angst vir dem abi und das wiederholen des gesamten lernstoffes der elften und zwölften klasse

Mit einem 1,3 schnitt musst du dir eigebtlich keinen großen stress machen :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community