Wird schlecht über einen gedacht, wenn man sich "Mein Kampf" kauft?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde mir das vielleicht erst mal in der Bücherei (Unibibliothek wird ein Exemplar haben) ansehen und überlegen, ob sich ein Kauf lohnt oder ob es reicht, Text und Anmerkungen in der Bücherei zu lesen. Bei tiefergehendem geschichtlichem Interesse am Dritten Reich lohnt sich dann ggf. auch ein Kauf. Allerdings kann man in einer Unibücherei die Bücher sehr lange ausleihen, wenn sie kein anderer möchte, bis zu 6 Monaten. Vielleicht reicht das. Kaufen kann man dann ja später immer noch.

Hier gibt es eine interessante Diskussion dazu:

http://www.literaturschock.de/literaturforum/index.php/topic,32304.0.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein kampf gibt es nicht zu kaufen, von da her... aber fals es irgenwann mal erhältlich sein sollte kannst du doch auch anonym im internet kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schmolinsky
18.11.2015, 16:46

Doch 2016 kommt die kommentierte Ausgabe raus.

0

Ist doch nicht schlimm. Hab ich auch schon gelesen (Original vom Opa). Deswegen ist man ja nicht gleich ein Nazi, aber interessant ist es allemal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

100% ig Ja
Außerdem ist das Buch in Deutschland illegal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schmolinsky
19.11.2015, 11:51

Die kommentierte Ausgabe kommt raus.

0
Kommentar von Saturnknight
20.11.2015, 16:39

Woher nimmst du deine Erkenntnisse?

Nur weil jemand Interesse an dem Buch hat muß man nicht automatisch schlecht über ihn denken. Jeder hat eh seine eigenen Gedanken ... und die sind frei. Ich seh einem Menschen von außen nicht an, ob er rechts ist, oder nur ein interessierter Geschichtsstudent oder ähnliches.

Und wie kommst du darauf, daß das Buch in Deutschland illegal ist?

Es gibt einige Internetseiten, die es gut erklären, besonders die hier:

http://www.damaschke.de/notizen/index.php/zur-rechtslage-von-mein-kampf/

Hier ein Auszug von der Presstelle der bayrischen Staatskanzlei:

In derselben BGH-Entscheidung wird ausgeführt, daß der antiquarische Handel mit einem einzelnen in der NS-Zeit gedruckten Buch auch dann, wenn auf einem solchen Buch das Hakenkreuz als dessen ursprünglicher Bestandteil vorhanden ist und daher mit diesem zusammen im Rahmen einer üblichen Verkaufspräsentation gezeigt wird, nicht gegen § 86a StGB verstößt (BGHSt 29, 73, 84). Vieles wird jedoch in diesem Bereich von den Umständen des Einzelfalls, insbesondere der »Art der Verkaufspräsentation«, abhängen.

Der bloße Besitz von »Mein Kampf« ist grundsätzlich nicht strafbar.

0