Frage von P4R4S, 137

Wird nach "beim" Verben groß geschrieben?

Hallo,

ich bin momentan dabei den Text von einem Spiel vom englischen ins deutsche zu übersetzen und bereits übersetzes nach Fehlern abzusuchen um diese zu verbessern.
Nun frage ich mich gerade ob Verben also TunWörter nach dem Wort "beim" groß geschrieben werden oder nicht - müsste ja eigentlich da es sich doch meine ich dabei um die Kurzform "bei dem ..." handelt und "dem" ja ein Artikel ist der sich in diesem Fall eben auf das Verb bezieht. Also bspw. "beim zielen" oder "beim Zielen" ... ich bin mir nicht sicher was den jetzt richtig ist obwohl ich ja zum zweiten tendiere ...

Antwort
von Willibergi, 96

Beim Nutzen des Wortes "beim" vor einem Verb erkennt man beim Nachdenken eine Nominalisierung beim Interpretieren des Sachverhalts beim Ansehen des Satzes und somit wird dieses beim richtigen Anwenden der deutschen Grammatik groß geschrieben. ^^

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi

Antwort
von YuukiSasa, 43

Versuch es mal bei der Seite Duden. Dort kannst du den Satz eingeben und die schauen ob es richtig oder falsch ist.

Kommentar von P4R4S ,

ahh das wusste ich nicht, danke den ich habe da noch sehr viel mehr - ist ziemlich viel zum Übersetzen :D

Kommentar von YuukiSasa ,

Kannst ja dann schreiben, wenn der Duden dir nicht weiterhilft :)

Kommentar von P4R4S ,

naja ^^ wenn der Duden das so sagt, wird das schon richtig sein ... hoffe ich ... aber eigentlich müsste der in der Hinsicht kompetenter sein als ich xD  

Danke

Antwort
von blamu1973, 88

Genau. "Beim" = "Bei dem"

Danach muss also ein Substantiv folgen. Zum Beispiel: "das Zielen"

Kommentar von P4R4S ,

gillt das auch für Verben nach "um zu" also in diesem Fall hier bspw. um zu Sprinten - ja oder nein ?

Kommentar von ichfragemich16 ,

Ja, da das Verb substantiviert wird.

Kommentar von adabei ,

Nein. In diesem Fall bleibt "sprinten" ein Verb und wird demnach klein geschrieben.

Kommentar von P4R4S ,

hmmmm, nein meint auch der OnlineDuden :D ... jaja, so schnell wirds kompliziert ... aber naja, ich lass es jetzt einfach mal klein und vertrau auf mein Gefühl hätte ich von anfang an machen können aber naja Zweifel über Zweifel :D 

Man dankt ;)

Kommentar von blamu1973 ,

"zu" ist kein Artikel wie "der/die/das" oder "ein/einer/eines ...". Daher dann Kleinschreibung. Anders ist es bei "zur" oder "zum". Das ist die Kurzform von "zu der" oder "zu dem" - also wieder ein Artikel - dann Großschreibung.

Kommentar von P4R4S ,

achso, ich dachte "um zu" wäre ein Ersatz für "zum" was ja dann auch "zu dem" ergibt ... eigentlich kann man doch beides benutzen aber doch sieht das Resultat danach anders aus ... hmmm ...   

Aber naja ich denke ich glaube dem OnlineDuden bevor ich noch kirre werde xD

Antwort
von ichfragemich16, 57

Zweites zu wählen, wäre korrekt.

Kommentar von P4R4S ,

ok, danke :)

Kommentar von Willibergi ,

Das Komma aus deinem Satz zu verbannen wäre korrekt. ^^

LG Willibergi

PS: Ist natürlich nur scherzhaft gemeint (es ist optional). ;)

Kommentar von P4R4S ,

ja, Kommasetzung ist zusammen mit "das" oder "dass" so ziemlich meine größte Schwäche ^^ ... 

Eigentlich hätte ich das mit dem "beim" ja auch so gemacht, aber Problem war da leider, dass die zwei Sätze schon so standen und beim einen war das Verb nach beim groß und beim anderen klein und da hab ich dann angefangen zu überlegen was den da nun richtig ist ... zumal danach noch ein Satz mit "um zu ..." kam und damit war ich dann komplett verwirrt :P  

Danke

Antwort
von MacWallace, 37

Hallo,

also wie ich sehe, weißt du noch nicht, warum man nach "beim" groß schreibt, aber nach "um zu" nicht.

Ganz einfach.

"Beim" ist, wie du ja mittlerweile weist, die Abkürzung von "bei dem" und somit wird das Verb substantiviert, also zum Substantiv und die schriebt man ja groß.

"Um zu" ist so etwas wie eine Substitution (Konjunktion, die einen Nebensatz einleitet), die meinst als schönerer Ersatz für "damit + Subjekt des Hauptsatzes), ist.

Bsp.:

Ich gehe in die Schule, damit ich lesen lerne.

Ich gehe in die Schule(,) um zu
lernen.

Das Subjekt "ich" des Hauptsatzes fällt im Infinitivsatz weg.

Wie eben bereits angemerkt, ist lernen hier kein Substantiv, sondern ein Infinitiv (Grundform). Das erkennt man vor allem bei Verben mit Vorsilbe.

Ein Beispiel:

"abschreiben"

"beim Abschreiben" aber "um abZUschreiben"

Man sieht also, dass es eine andere Form ist, der Infinitiv, der klein geschrieben wird.

Ich hoffe so konnte ich es ein bisschen deutlich machen, aus welchen Grund man einmal groß und einmal klein schreibt.

LG Dr Blex

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 33

Ja, werden sie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community