Wird meine magersüchtige Freundin wieder gesund?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo! Es haben hier im Forum schon viele getextet die mal magersüchtig waren. Auch die schreiben meistens dass ein Risiko bleibt. Sind aber Beweis dafür dass man es schaffen kann. Einige haben das schon 10 oder 20 Jahre hinter sich. 

Ich wünsche Dir noch ein gutes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2016.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Körperlich kann man schon wieder auf ein gutes Gewicht kommen. Aber im Kopf bleibt der Gedanke Magersucht schon bestehen. Wie bei allen Suchtkrankheiten kann es immer mal wieder einen Rückfall geben, kann, muss aber nicht. Wichtig ist dass deine Freundin eine Therapie macht. In einer Therapie können die oder der Grund erkannt werden welcher oder welche zur Sucht geführt haben. Bei einer Magersucht werden die Probleme verdrängt und stattdessen widmen sich die Kranken immer mehr ihrem Aussehen. Sie bekommen eine verzerrte Körperwahrnehmung und sind ständig auf Diät zum Gewicht reduzieren. Wichtig ist es auch dass solche Menschen nicht bedrängt werden, iss mehr, du bist dünn genug u.s.w. Das nützt gar nichts, im Gegenteil, ich habe einfach dicht gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry ich habe meine Antwort zu früh abgeschickt. Also : ich habe selber Bulimie und wenn sich meine Freundinnen um mich solche Sorgen machen fühle ich mich noch schlechter also lass es sie am besten nicht wissen weil sonst macht es sie auch traurig.. Leider kannst du ihr nicht wirklich helfen weil bei Essstörungen muss immer die Person selber das bewusst wollen da wieder rauszukommen.Ich habe selber das Problem und ich schaffe es nicht. Ich wünsche deiner Feindin und dir gute Besserung und alles gute ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens: DU bist nicht für deine Freundin verantwortlich. Du kannst ihr helfen, für sie da sein usw., aber du solltest deine und ihre Grenzen akzeptieren. Wie es weitergeht, hängt alleine von ihr ab!

Zweitens: Wer seine Sucht überwindet, kann genausoviel Spaß am Leben haben wie jeder andere auch. Vielleicht sogar mehr, weil er nicht alles als selbstverständlich nimmt. Einen Rückfall kann man nie ausschließen - aber das ist kein Grund, sich hängenzulassen. Und selbst wenn er mal passiert, ist es nicht das Ende der Welt!

Drittens: Finde raus, was mit DIR nicht stimmt! Wer sich (emotional) so extrem an einen anderen Menschen bindet, hat meist selbst ein Problem. Helfersyndrom, mangelndes Selbstvertrauen, Angst, "alleine" zu sein usw. Daran solltest du arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,es ist irgentwo sehr süß dass du dir um deine Freundin solche Sorgen machst.Och habe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein die Krankheit wird nie ganz verheilen zumindest im Kopf nicht körperlich vielleicht schon..
Es ist ganz wichtig das du zu deiner Freundin hältst und immer zu ihr stest!Du kannst auch mit ihr darüber reden wen sie mag dabei würde ich allerdings vorsichtig sein..
Liebe Grüsse und viel Glück fürs neue Jahr 2016!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass sie noch am Anfang davon ist und eine Therapie macht, ist doch beides gut. Unterstütze sie dabei, dann kriegt ihr das schon hin. Ich drücke Euch beiden die Daumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung