Frage von Saramina, 245

Wird meine Katze blind werden?

War vor 2 Jahren ca mit meinem Kater beim Tierarzt weil eins seiner Augen trüb war. Der Tierarzt hat gesagt es man kann dagegen nicht machen und es wird immer trüber werden bis er auf diesem Auge nichts mehr sehen kann, was dann nach einen Jahr ca auch der Fall war. Doch jetzt wird das zweite Auge auch ganz trüb und ich glaube er sieht nur noch ganz ganz schlecht. Kann man wirklich nichts dagegen unternehmen sodass er nicht ganz blind wird? :(

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 180

Möglich, da gehen Katzen aber ganz gut mit um. Sie zeichnen eine mentale Karte von der Umgebung und bewegen sich, in vertrauter Umgebung als könnten sie sehen. Bisschen Rücksicht muss man nehmen, zB sollte man ne blinde Katze möglichst nicht tragen, und wenns sein muss so absetzen dass sie weiß, wo sie ist. Plötzlich geschlossene Türen können ein Problem sein..

Lass unbedingt nen Arzt auf das Auge gucken. Nur zur Sicherheit. Es gibt Augenärzte für Tiere, schau mal nach, vllt gibts einen in deiner Nähe.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 178

Bei einer meiner Strassenkatzen fing es auch so an und sie wurde vom Tierarzt operiert. Ein Auge ist jetzt normal und das andere ist schwarz.

Anscheinend kann sie aber trotzdem auf beiden Augen noch sehen, denn sie rennt, klettert auf Bäume und ist auch sonst putzmunter.

Du solltest mal mit Deinem Tierarzt reden und evtl. auch noch nen zweiten TA zuziehen, evtl. kann man doch etwas unternehmen. Ich weiss allerdings nicht, was meine Katze wirklich hatte.

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 130

Es gibt auch unter Tierärzten Augenspezialisten. Mein Sohn war mit meinem Kater bei jemandem, der das Auge gut wieder hinbekommen hat. Solltest Du in Nordhessen wohnen und an der Adresse Interesse haben, frage ich gern nach, wie der Arzt heißt.

Ansonsten würde ich auch in jedem Fall eine Zweitmeinung einholen. Aber trotz vieler Möglichkeiten ist auch die Hilfe nicht unbegrenzt. Manchmal ist eine Krankheit eben nicht heilbar. Dein Kater wird gut damit zurecht kommen, denn es ist ja ein schleichender Prozeß gewesen, an den er sich gewöhnen konnte. Katzen sehen nicht nur mit den Augen, sie orientieren sich mit ihren anderen Sinnen fast genauso gut. Alles Gute fürs Katerchen.

Antwort
von froeschliundco, 99

das sieht so aus wie bei meinem kater, das erste auge wurde amputiert, weil der augendruck so hoch war das er schmerzen hatte...und das zweite auge wird in nächster zeit auch soweit sein (momentan hat er noch keine schmerzen) aber nächste woche haben wir termin...deine katze wird jetzt schon nix oder nur noch hell u.dunkel erkennen...anscheinend ist das ein virus der nicht behandelt werden kann...meiner orientiert sich mit all seinen tasthaaren u.schwanz, sowie miauen...gibt gewisse sachen die man beachten muss, zb mit den finger reiben/schnippen bevor man ihn anfasst, sonst erschrickt er u.fährt auch seine krallen aus...er ist ansonsten ein normaler kater

Antwort
von Lilly11Y, 85

Die Frage kann nur ein Tierarzt beantworten, evtl. gehst du zu einem anderen als vor 2 Jahren. 

Eine zweite Meinung kann nie schaden.

Mich wundert es etwas, daß du keine Diagnose erwähnst, sondern nur, daß man nichts machen kann.

Ein guter Tierarzt erklärt dir genau, was dein Tier hat.

L. G. Lilly

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community